Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Stempel Schau - schön, selten oder kurios
Das Thema hat 488 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 20 oder alle Beiträge zeigen
 
Jürgen Witkowski Am: 22.12.2007 00:19:47 Gelesen: 503427# 1 @  
Für die Sammler postfrischer Briefmarken sind sie ein Frevel. Für Belegesammler sind sie das Tüpfelchen auf dem i: Stempel.

Hier kann jedes Mitglied Abstempelungen zeigen, die ihm zeigenswert erscheinen. Egal ob schön, selten, kurios, von besonderen Orten oder von persönlichem Erinnerungswert. Auch Fragen zu unbekannten Stempeln können hier gestellt werden.

Es wäre schön, wenn ein paar Worte der Erläuterung dabei stünden.

Ich will anfangen mit einem Stempel aus Großbritannien. Er gehört zu den Squared Circle Postmarks (Kreis im Quadrat Stempel) und ist bei GB-Sammlern recht beliebt. Von diesem Stempeltyp gibt es eine Vielzahl von Varianten, die in der Spezialliteratur abgehandelt werden.

Postkarte innerhalb von England von Teignmouth nach Weston-super-Mare, frankiert mit 1/2 P. König Eduard VII, Mi-Nr. 102A, abgestempelt am 12.Juli 1904.


 
AfriKiwi Am: 22.12.2007 03:51:23 Gelesen: 503419# 2 @  
@ Concordia CA [#316]

Ein Brief von Ägypten nach Südafrika 3 10 41 EGYPT 79 PrePaid, mit Zensur.

Ganz gewöhnlicher Stempel zum Gebrauch der Union-Armee in Ägypten. Viele gibt es auch von anderen Lagern jeweils mit eigener Nummern wie '79' in diesem Fall. Auch Briefmarken wurde später gebraucht und Frankatur von verschiedenen Alliierten war erlaubt.

Erich


 
Jürgen Witkowski Am: 22.12.2007 12:34:39 Gelesen: 503414# 3 @  
Weiter geht es mit zwei Stempeln aus Großbritannien. Es handelt sich um Duplex Postmarks (Duplex Handstempel).

Diese Stempel haben zwei Teile (Duplex) einen Teil mit Ort und Datum und einen Killerteil mit Balken und Kennziffer. Bei Briefmarkensammlern sind die Killerteile sehr unbeliebt, da sie vom Markenbild nicht mehr viel erkennen lassen, wenn sie vorschriftsmäßig abgeschlagen wurden. Für Belegsammler gelten jedoch andere Kriterien.

Die Duplex Postmarks haben beim Killerteil in Großbritannien 3 Grundmuster, die verschiedenen Regionen zugeordnet werden.

- Rund oder oval - England und Wales
- Rautenförmig - Irland
- Rechteckig - Schottland

Die beiden gezeigten Beispiele stammen von Spirituosenhändlern. Es sind Bestellungen von Privatleuten über Whiskey und Spirits. Das Loch in der Mitte der Karten bürgt für Authentizität der Belege. Sie stammen von dem berühmten Nagelbrett, auf dem die Bestellungen während der Bearbeitung aufgespiesst wurden.

Postkarten-Ganzsache mit englischem Duplex Postmark 583 Nottingham, 17.März 1898, 11 PM



Postkarten-Ganzsache mit irischem Duplex Postmark 62 Belfast, 10.November 1893


 
- Am: 22.12.2007 12:46:29 Gelesen: 503412# 4 @  
Ein Beispiel aus Deutschland: Sonderstempel zum 20-jährigen Bestehen des FlaRakBtl 39 in Eckernförde.

Diese Umschläge werden von Händlern produziert, damit die - unbedarften - Käufer ein Mitbringsel haben, das sie den Briefmarken-sammelnden Freunden/Bekannten/Verwandten mitbringen können. Die Nummerierung soll zusätzlichen Wert suggerieren.

Den Umschlag habe ich nur deshalb aufgehoben weil ich in dem Bataillon gedient habe.


 
Jürgen Witkowski Am: 22.12.2007 16:25:38 Gelesen: 503404# 5 @  
Sie stand ziemlich am Anfang der Postautomation gegen 1885: Die Bickerdike-Briefstempelmaschine.

Zweiteiliger Maschinenstempel, ein sogenannter Flaggenstempel. Wenn man will, der Nachfolger des Duplex Handstempels.

Der Stempel auf diesem Beleg weist eine Besonderheit auf: Er hat keinen Datumseinsatz, sondern zeigt nur die Jahreszahl. Es war Vorschrift, dass Massensendungen, 3rd class mail, ohne Tag und Datum gestempelt wurden, da Bearbeitungen oft nicht am selben Tage erfolgte und Beförderung langsamer als für reguläre Sendungen war.

Flaggenstempel von New York City sind nicht ganz so häufig.

Brief mit USA Mi-Nr. A 126 X, Flaggenstempel, 1901


 
Jürgen Witkowski Am: 27.12.2007 17:12:01 Gelesen: 503371# 6 @  
Duplex Handstempel waren sehr lange noch in Gebrauch, wie dieses Beispiel aus den USA zeigt.

Luftpost-Brief mit USA MiNr. 561 zu 15 C, MiNr. 597 zu 6 C und MiNr. 612 zu 3 C.

Abgestempelt mit einem Duplex Handstempel Saint Paul, Minn., 16. Februar 1954, 4 PM.


 
Jürgen Witkowski Am: 31.12.2007 00:09:51 Gelesen: 503347# 7 @  
Zum Jahresausklang zeige ich einen Stempel, zu dem ich eine besondere Beziehung habe:

Kartenausschnitt mit DR MiNr. 450 und 451 als Zusammendruck S76 aus Markenheft 29 aus dem Satz Deutsche Nothilfe - Bauwerke vom 1. November 1930

Sonderstempel Berlin-Charlottenburg 4, 26.6.31 10-11
Mit Vereinswappen und Inschrift 10 Jahre Tauschverbindung CONCORDIA

Ich wünsche allerseits einen guten Rutsch in das Jahr 2008!

Jürgen


 
Artur Am: 31.12.2007 20:25:33 Gelesen: 503334# 8 @  
War es möglich vor 26 Jahren eine Postkarte ohne Briefmarke PRIVAT abschicken?


 
AfriKiwi Am: 31.12.2007 22:06:39 Gelesen: 503329# 9 @  
@ Artur [#8]

Natürlich, Deine Karte ist Beweis davon daß man sie abschicken kann.

Der PRIVATE Empfänger allerdings muß das NACHGEBÜHR bezahlen !

Erich
 
- Am: 01.01.2008 11:20:24 Gelesen: 503322# 10 @  
Heute handhabt die Deutsche Post dies anders. In der Broschüre "Leistungen und Preise" steht:

"Werden Sendungen nicht oder unzureichend freigemacht, gehen sie zur Ergänzung der Freimachung an den Absender zurück. Stehen dem betriebliche Gründe entgegen, werden die Sendungen an den Empfänger weitergeleitet, bei dem wir dann das fehlende Porto erheben sowie ein Einziehungsentgelt für den zusätzlichen Aufwand. Verweigert der Empfänger die Annahme, muß der Absender das Nachentgelt bezahlen."
 
Jürgen Witkowski Am: 01.01.2008 12:12:37 Gelesen: 503321# 11 @  
Zu Beginn des neuen Jahres wieder ein Beleg aus den USA.

Ein Luftpostbrief aus 1950 von Saint Paul, Minnesota nach Berlin-Zehlendorf, im damaligen amerikanischen Sektor gelegen.

Frankiert mit Block 9, MiNr. 556 und 557, 100 Jahre Briefmarken in den USA.

Der Maschinenstempel mit Slogan zur Verhinderung von Waldbränden hat den Block haarscharf verfehlt. Daher wurde dieser noch mit einem Handrollstempel (26) Saint Paul. Minn. nachentwertet.

Ich wünsche allerseits einen guten Start in das Jahr 2008.

Jürgen


 
- Am: 01.01.2008 12:48:03 Gelesen: 503317# 12 @  
Ein Stempel vom höchsten Postamt Deutschlands.
 


AfriKiwi Am: 01.01.2008 20:45:24 Gelesen: 503304# 13 @  
@ Concordia CA [#11]

Hallo Jürgen,

Das = T - von PREVEN(T) fehlt im Stempel !

Erich
 

Das Thema hat 488 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 20 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.