Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Flugzeuge
Das Thema hat 1608 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 12 22 32 42 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61   62   63 64 65 oder alle Beiträge zeigen
 
Seku Am: 09.03.2023 11:56:01 Gelesen: 118006# 1509 @  
Mauritius 2019 - "75 Jahre Internationale Zivilluftfahrtorganisation" [1] - Sir Seewoosagur Ramgoolam International Airport of Mauritius [2]



Mi.-Nr. 1215 - aus der Tagespost

Ich wünsche allen Leser*innen einen schönen Tag

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Zivilluftfahrtorganisation
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Flughafen_Mauritius
 
filunski Am: 09.03.2023 12:41:52 Gelesen: 118001# 1510 @  
@ Seku [#1507]

Hallo zusammen,

dazu gab es auch noch einen Ersttagssonderstempel:



95 ROISSY EN FRANCE vom 12. Nov. 1992

Darauf das Heck der Boeing 737-500 der L' Aeropostale und darüber die Farman M.F.7 Longhorn.

Damit sollte diese Marke hier im Forum jetzt aber ausgiebig genug vorgestellt worden sein. [1] [2] [3]



"Und ewig grüßt das Murmeltier!" ;-)

Viele Grüße,
Peter

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=291558
[2] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=291696
[3] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=315290
 
Seku Am: 09.03.2023 17:26:56 Gelesen: 117958# 1511 @  
@ filunski [#1510]

Hallo Peter,

danke fürs zeigen des Stempels. In diesem Thema "Motiv Flugzeuge" hatte ich die Marke gesucht und nicht gefunden. Deswegen habe ich mir erlaubt diese hier zu zeigen.

Habt alle einen schönen Abend

Günther
 
wajdz Am: 09.03.2023 19:06:06 Gelesen: 117942# 1512 @  
@ DERMZ [#1271]

Convair 240 über Artemis-Tempel, Jerash (2 Ausgaben motivgleich 8·54/6·58/59)

Jordanien MiNr 305, 19.10.1954



Die Convair 240 [1], Erstflug 1947, war ein Passagierflugzeug für Kurzstrecken des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Consolidated Vultee Aircraft Corporation (ab 1954 Convair). Der Tiefdecker mit einziehbarem Bugradfahrwerk verfügte als erste zweimotorige Linienmaschine über eine Druckkabine. Von 1947 bis 1955 stellte Convair 566 Maschinen her. Von den einstmals 32 Säulen des aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. stammende Artemis-Tempel in Gerasa oder Jerash sind elf aufrecht stehend erhalten, davon tragen neun noch ihre korinthischen Kapitelle und ragen damit 13 Meter hoch auf.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Convair_CV-240#Zivile_Verwendung
 
Seku Am: 25.03.2023 07:05:59 Gelesen: 113215# 1513 @  
Katanga 1961 - Air Katanga



Wir sehen links einen Farman Doppeldecker [1] , rechts das Heck einer Boeing 707 [2] der Air Katanga. Links sehen wir noch eine Lokomotive der C ompagnie de chemin de fer du Katanga-Dilolo-Léopoldville

Katanga war während der Kongo-Krise (von 1960 bis 1963) ein international nicht anerkannter Staat auf dem Territorium von Kongo (Kinshasa), einer ehemaligen belgischen Kolonie. [3]. Der Staat brachte gerade mal um die 80 Marken heraus.

Mi.-Nr. 75-78

Ich wünsche ein schönes Wochenende

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Farman_M.F.7
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Boeing_707
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Katanga_(Staat)
 
wajdz Am: 25.03.2023 13:35:54 Gelesen: 113193# 1514 @  
@ wajdz [#1128]

Jugoslawien MiNr 2296, 05.09.1988



Postdienste weltweit, für die Luftpost steht hier die McDonnell Douglas DC-10

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 26.03.2023 18:15:02 Gelesen: 113155# 1515 @  
@ wajdz [#400]

Serie: Geschichte der Luftfahrt · Tupolev Tu-144 - RP Kongo MiNr 597, 03.12.1977



Die СССР-77112 der Aeroflot ist die einzige Tu-144, die außerhalb Russlands besichtigt werden kann, sie flog vom 19. Februar 1979 bis12. November 1981. Es gelang dem Museumsverein 2001 nach schwierigen Verhandlungen, sie für das Technikmuseum Sinsheim zu erhalten.

In einem Aufsehen erregenden Transport wurde die Tupolev auf Wasser- und Landwegen zum Museumsgelände transportiert und ist dort seit 2001 zusammen mit der Concorde Nr. 207-200 zu besichtigen.

MfG Jürgen -wajdz-

https://de.wikipedia.org/wiki/Tupolew_Tu-144
 
filunski Am: 27.03.2023 12:54:00 Gelesen: 113119# 1516 @  
@ wajdz [#1515]

Hallo Jürgen,

schöne Marke eines spektakulären Flugzeugs mit interessanter Historie.

Noch zur CCCP-77112, mancher Leser hat vielleicht den Beitrag falsch verstanden. Auf der gezeigten Marke ist die CCCP-77103 abgebildet, in Sinsheim steht aber, wie du völlig richtig geschrieben hast die 77112. Es gab insgesamt 16 Exemplare der Tu-144.

Hier die 77112 in Sinsheim:



Viele Grüße,
Peter
 
wajdz Am: 29.03.2023 14:00:20 Gelesen: 113036# 1517 @  
@ merkuria [#279]

100 Jahre USA Luftpost

Hundertjahrfeier der ersten US-Luftpostmarke - USA MiNr 5482, 01.05.2018



Hundertjähriges Bestehen des regelmäßigen Luftpostdienstes in den USA - USA MiNr 5530, 11.08.2018



Der erste US-Postflug startete am 15. Mai 1918 auf einer Fläche in der Innenstadt von Washington D.C., die zwischen Lincoln Memorial und Washington Monument liegt. Damit begann vor über 100 Jahren der regelmäßige Luftpostverkehr in den USA. Der US Postal Service würdigte den Pioniergeist der ersten Luftpostpiloten und die Weitsicht der Organisatoren mit einer Sondermarke "Air Mail Forever"., die am 1. Mai mit einer Feier im Smithsonian National Postal Museum erstmals herausgegeben wurde. Am 11. August erschien noch eine zweite Ausgabe in braunrot. Beide Marken zeigten eines der typischen, frühen Luftpostflugzeuge, den Curtiss JN-4H-Doppeldecker. Er war 1918 auch auf den ersten Luftpostmarken des damaligen United States Post Office Department im Nennwert von 24 US Cent abgebildet.[#279]. Heute haben die aktuellen Marken eine Nominale von jeweils 50 US Cent und können zum Frankieren von US-Inlandsbriefen der Kategorie "First Class Mail" benutzt werden.

MfG Jürgen .wajdz-
 
epem7081 Am: 30.03.2023 12:26:08 Gelesen: 112958# 1518 @  
Hallo zusammen,

im Beitrag [#1358] wird auf die ersten Flugerfolge von Alberto Santos Domingo hingewiesen. Ich kann hier einen FDC vorstellen, der zum 100. Geburtstag von Santos Domingo mit einem Sonderstempel aus Le Bourget vom 26.5.1973 und der Sondermarke aus Frankreich (MiNr 1834) ausgestattet wurde. In der Sondermarke findet sich neben dem Porträt eine kleine Auswahl seiner Fluggeräte.



Alberto Santos Dumont (* 20. Juli 1873 auf der Fazenda Cabangu bei Palmira im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais; † 23. Juli 1932 in Guarujá/Bundesstaat São Paulo) war ein brasilianischer Luftschiffer, Motorflugpionier und Erfinder, der den Beginn der motorisierten Luftfahrt vor allem in seinem Schaffensland Frankreich mitprägte. Er führte nach mehreren Fahrten mit verschiedenen selbstgebauten Luftschiffen 1906 auch den ersten öffentlichen Motorflug der Welt mit einem Flugzeug durch.[1]

Häufig wird Santos Dumont als „Vater der Luftfahrt“ bezeichnet. Der Flughafen Rio de Janeiro-Santos Dumont wurde nach ihm benannt.


Mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Alberto_Santos_Dumont
 
filunski Am: 30.03.2023 13:06:23 Gelesen: 112947# 1519 @  
@ epem7081 [#1518]

Hallo Edwin,

super, was für ein Zufall! Erst heute ganz früh habe ich diesen Stempel in die Datenbank eingegeben [1]:



Ein Sonderstempel aus Rio de Janeiro aus dem Jahre 1956. Er zeigt die Santos-Dumont 14-bis, das Fluggerät mit dem er am 23. Oktober 1906 im Bois de Boulogne den ersten offiziell anerkannten Motorflug durchführte. Dieses Ereignis jährte sich 1953 zum 50. Mal, worauf auch die Stempelinschrift Bezug nimmt:

CINQÜENTENÁRIO DO 1o VÔO DO MAIS PESADO QUE O AR = 50 jähriges Jubiläum des ersten Fluges schwerer als Luft

Die Geschichte mit "erstem usw. Flug/Motorflug" ist immer etwas mit Vorsicht zu geniessen und wurde während der letzten 100 Jahre auch gerne immer mal wieder umgeschrieben, nicht zuletzt auch um den jeweiligen "Lokalpatriotismus" zu unterstützen.

Horrido,
Peter

[1] https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/525987
 
wajdz Am: 06.04.2023 18:39:30 Gelesen: 112343# 1520 @  
@ filunski [#853]

Norwegen MiNr 298, 30.07.1944



Dem norwegischen Flugpionier, Polarforscher und Autor Jens Tryggve Herman Gran] (* 20. 01,1888 in Bergen, † 8. 10. 1980 in Grimstad) gelang 1914 die erste Überquerung der Nordsee von Großbritannien nach Skandinavien im Flugzeug [1]. Grans Maschine war ein zweisitziger, offener Eindecker vom Typ Blériot XI-2 mit einem 70 PS Gnome-et-Rhône-Motor: Höchstgeschwindigkeit: 106 km/h, Flugdauer (ohne Reserve): max. 3,5 Stunden.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Tryggve_Gran#Erstflug_%C3%BCber_die_Nordsee
 
Seku Am: 15.04.2023 07:20:45 Gelesen: 111153# 1521 @  
Spanien 2001 - 75 Jahre spanische Luftfahrt (aus der Tagespost)



Wir sehen hier einen sehr interessanten Flieger, ein Dornier-Wal Flugboot. Aber nicht irgend Eines, sondern das recht berühmte spanische Wal „Plus Ultra“ [1].

Mi.-Nr. 3623

Ich wünsche ein schönes Wochenende

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Plus_Ultra_(Flugboot)
 
wajdz Am: 15.04.2023 12:49:01 Gelesen: 111124# 1522 @  
@ wajdz [#1399]

Vor 100 Jahren die Sensation am Himmel und auf dem Wasser, das Fluboot Dornier "Wal"

Bund MiNr 1005, 05.04.1979



MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 30.04.2023 19:20:59 Gelesen: 108767# 1523 @  
@ wajdz [#1099]

Keine Briefmarke, sondern eine niederländische Spendenmarke der international tätigen Hilfsorganisation Mission Aviation Fellowship (MAF) [1]. Das ist ein weltweit tätiges, spendenfinanziertes, unabhängiges christliches Missionswerk mit dem Ziel, in unwegsamen Ländern und Gebieten der Erde die mangels Straßennetz unentbehrliche fliegerische Infrastruktur für dort tätige Missions- und Hilfswerke zur Verfügung zu stellen.



Hier abgebildet ist vermutlich* die Cessna 208 Caravan, ein einmotoriges Turboprop-Passagier- und Frachtflugzeug (Zubringerflugzeug) des US-amerikanischen Herstellers Textron Aviation ohne Druckkabine.

*nach Bildvergleich und Liste der von MAF verwendeten Flugzeugtypen

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Mission_Aviation_Fellowship
 
Stefan Am: 30.04.2023 19:42:24 Gelesen: 108756# 1524 @  
@ wajdz [#1523]

Keine Briefmarke, sondern eine niederländische Spendenmarke ...

Weshalb sollte es keine Briefmarke (Briefmarke individuell) sein? Die Produktklasse "1" wird links unten zuzüglich dem Landesnamen "NEDERLAND" angegeben.

Gruß
Stefan
 
Seku Am: 30.04.2023 20:07:35 Gelesen: 108747# 1525 @  
@ Stefan [#1524]

Hallo Stefan,

Du hast völlig Recht. Solche Briefmarken gibt es aus den Niederlanden massenhaft. Ein Beispiel aus einem anderen Thema hier [1], gerade mal vier Wochen alt.

Ich wünsche allen einen schönen Feiertag

Günther

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=316346
 
filunski Am: 30.04.2023 23:13:40 Gelesen: 108696# 1526 @  
@ wajdz [#1523]

"Hier abgebildet ist vermutlich die Cessna 208 Caravan"

Hallo Jürgen,

interessante Marke und auch die Geschichte/Organisation dazu ist sehr interessant. Danke für die Präsentation!

Bin gerade unterwegs und habe nur mit meinem Handy begrenzten Zugriff auf meine Unterlagen, aber den von dir genannten Flugzeugtyp kann ich nicht bestätigen.

Es handelt sich vielmehr um eine "Quest Aircraft Kodiak 100 (Daher Kodiak 100)", speziell als Arbeitsflugzeug für Entwicklungsländer entwickelt insbesondere für Einsätze bei humanitären Missionen, wie der MAF. Bei dieser sind bereits zwei dieser Kodiak 100 im Einsatz. [1] 2019 wurde der US Hersteller Quest Aircraft von dem französischen Hersteller Daher Airplane übernommen, der das Flugzeug seither unter der Bezeichnung Daher Kodiak 100 weiter bauen lässt.

Ein sehr gutes Originalfoto des Flugzeugs auf der Marke findet man hier [2].

Die Marke selbst ist so etwas wie schon angesprochen, personalisierte Marke, auf niederländisch Persoonlijke Postzegels. Hier [3] mehr dazu.

Viele Grüße,
Peter

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Daher_Kodiak
[2] https://www.jetphotos.com/photo/10299114
[3] https://www.kienhorst.nl/product/ik-steun-maf/
 
wajdz Am: 07.05.2023 19:17:42 Gelesen: 107042# 1527 @  
@ filunski [#1526]

Solche einzelnen Marken zu bestimmen wird auf Grund der Vielfalt der Ausgabemöglichkeiten immer schwieriger. Danke für die Zuordnung. Aber die hier steht im Michel

Tschechien MiNr 686, 01.06.2011



100 Jahre seit dem Erstflug des tschechischen Piloten Jana Kašpara (20. Mai 1883 - 2. März 1927) [1] mit seinem Eindecker „JK“, gebaut 1911. Er war ein tschechischer Flieger, Flugzeugbauer, Designer und Ingenieur und gilt als Luftfahrtpionier in den tschechischen Ländern. Sein berühmtester Flug fand am 13. Mai 1911 statt. Von Pardubice nach Velká Chuchle (121 km) dauerte der Flug 92 Minuten. Zu dieser Zeit war es der längste Flug in der österreichisch-ungarischen Monarchie.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://de.wikibrief.org/wiki/Jan_Ka%C5%A1par
 
wajdz Am: 08.05.2023 17:28:06 Gelesen: 106822# 1528 @  
@ DERMZ [#1211]

Eine beeindruckende Darstellung und inzwischen auch schon wieder über 20 Jahre her



Grossbritannien MiNr 2013I, 12.05.2002 · Concord (1976)

Die Aérospatiale-BAC Concorde, kurz Concorde (französisch für Eintracht, Einigkeit; englisch concord), war nach der sowjetischen TU 104 das zweite Überschall-Passagierflugzeug im Linienflugdienst: Es wurde von Air France und British Airways über den Zeitraum von 1976 bis 2003 betrieben.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 08.05.2023 17:54:02 Gelesen: 106812# 1529 @  
@ wajdz [#1528]

.... war nach der sowjetischen TU 104 das zweite Überschall-Passagierflugzeug i ....

Das erwähnte Flugzeug war die Tupolew Tu-144. Näheres hier [1]

Ich wünsche noch einen schönen Wochenanfang

Günther

[1] https://www.mdr.de/geschichte/ddr/kalter-krieg/tupolew-ueberschall-flugzeug-100.html
 
wajdz Am: 08.05.2023 23:24:08 Gelesen: 106751# 1530 @  
@ DERMZ [#1206]

Polen MiNr 2939, 05.11.1984



Michael Scipio del Campo (*26.01.1887;† 7. 03. 1984) – Polnischer Flieger, Hütteningenieur und Thermodynamiker, begann um 1905 mit der Luftfahrt, machte 1906 seinen ersten Flug im Freiballon, im Juli 1910 erhielt er das Pilotendiplom Nr. 210 (Französischer Aeroclub) und flog am 13. August 1911 in einer Etrich Taube eine 18 Minuten lange Runde über Warschau.

Am 25. September 1911 führte er den ersten Motorflug in Polen mit einem einheimischen Flugzeug durch, das von Czesław Zbierański und Stanisław Cywiński in der„Awiaty“-Werkstatt konstruiert worden war.

MfG Jürgen -wajdz-
 
EdgarR Am: 29.05.2023 17:21:47 Gelesen: 100151# 1531 @  
Ein wahres Bandwurm-Thema ist dieser Strang mittlerweile geworden - und aus den eineinhalbtausend Beiträgen sehe ich mich außerstande auf die Schnelle nachzuschauen ob diese Marle aus Peru



zum 40. Jubiläum der International Air Transport Association IATA im Jahr 1984 hier schon thematisiert wurde?

Die abgebildete Maschine, ein mir unbekannter ziviler Doppeldecker, scheint mir gut ins Gründungsjahr der IATA zu passen.

Sicher können "die üblichen Verdächtigen" hier mehr Erhellendes dazu beitragen.
 
filunski Am: 29.05.2023 19:03:57 Gelesen: 100091# 1532 @  
@ EdgarR [#1531]

"Sicher können "die üblichen Verdächtigen" hier mehr Erhellendes dazu beitragen"

Hallo Edgar,

Als "üblicher Verdächtiger" kann ich dazu nur sagen, dass es sich bei dem Doppeldecker um die berühmte "Jenny" handelt. Genauer eine Curtiss JN-4, öfters als weltbekanntes Postflugzeug auf Marken zu finden, wie z.B. hier [1]. Diesmal nicht im Rückenflug ;-)

Viele Grüße,
Peter

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=259253
 
EdgarR Am: 29.05.2023 22:38:36 Gelesen: 100047# 1533 @  
@ filunski [#1532]

Danke Peter!
 

Das Thema hat 1608 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 12 22 32 42 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61   62   63 64 65 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

1774488 3708 23.02.24 20:29Seku
113961 197 20.02.24 17:06KaraBenNemsi
430345 430 10.02.24 12:13epem7081
260127 239 19.11.23 13:34wajdz
25997 27 17.10.22 22:54wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.