Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Eisenbahnen
Das Thema hat 2607 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 5 15 25 35 45 55 65 75 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94   95   96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 oder alle Beiträge zeigen
 
Totalo-Flauti Am: 15.01.2019 20:43:36 Gelesen: 181640# 2333 @  
Liebe Sammlerfreunde,

zum 175-jährigen Jubiläum der ersten deutschen Eisenbahnstrecke Nürnberg-Fürth konnte auf der Leipziger Publikumsmesse "modell-hobby-spiel" folgender Brief Individuell 2010 mit entsprechendem Sonderstempel versandt werden. Auf dem Werteindruck zu 55 Cent ist ein ICE 3 (falls ich mich nicht vertan habe) abgebildet. Auf dem Umschlag wurde noch ein Triebwagen der Baureihe VT 11.5 und der Portikus des Leipziger Bayrischen Bahnhofs abgedruckt.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-FLauti.


 
Seku Am: 25.01.2019 10:51:33 Gelesen: 177894# 2334 @  
Ende Februar findet in München wieder die Internationale Briefmarken-Börse statt. Hier einer der geplanten Stempel.



Die Personenzuglok 23 105 wurde von Arnold Jung Lokomotivfabrik GmbH, Jungenthal gebaut und war die letzte an die Deutsche Bundesbahn gelieferte Dampflokomotive. Das Bild zeigt sie im Jubiläumsjahr 1985 ausfahrend aus dem Haidenhübeltunnel in der Hersbrucker Schweiz bei Velden.
 
Seku Am: 25.01.2019 17:53:04 Gelesen: 177765# 2335 @  
@ ralfi [#19]

Guten Abend, hier die FDC's

USA 1999 Mi.-Nr. 3163 / 3159 / 3161 / 3162 / 3160



Hiawatha - Daylight Express
Superchief - Congressional
20th Century Limited
 
skribent Am: 26.01.2019 14:31:14 Gelesen: 177467# 2336 @  
Guten Tag!

Heute am indischen "Tag der Republik" passt die Einstellung von Wertzeichen aus der Zeit, als das Land noch aus mehr als 2 Dutzend Feudalstaaten bestand.



Indien - MiNr: 154 vom 15.12.1937

Abgebildet auf dem Postwertzeichen ist ein Personenzug, dem eine XB/XC-Dampflokomotive vorgespannt war. Die XB und die XC unterschieden sich nur durch die Größe der Heizfläche. Sie wurden von 1927 -1936 gebaut von der Vulcan Foundry im englischen Newton le Willows. Von der VB-Variante wurden 99 Stück und von der XS-Variante 72 Stück gebaut. Sie waren je nach Bedarf unter den Feudalstaaten aufgeteilt. Als Indien und Pakistan zwei eigenständige Staaten wurden und die indische Staatsbahngegründet wurde, kamen 131 nach Indien und 40 Stück nach Pakistan.



Patila - MiNr: 882



Jind State MiNr: 104

Die konkreten Ausgabedaten beider Wertzeichen sind nicht zu ermitteln.



Gwalior - MiNr: 94 (154) vom 18. Juni 1938



Nabha - MiNr: 74 (154) vom 20. Juni 1938



Chamba - 78 (154) vom 1. Oktober 1938

Obwohl auf dem Wertzeichen die Bezeichnung "Mail Train" zu finden ist, handelt es sich um einen Personenzug, dem aber bestimmt ein Postwagen beigefügt war. Laut Michel sind alle Wertzeichen in "dunkelbraun" ausgeführt, das stimmt jedoch nur bei der indischen "Ur-Marke". Die Ausgaben der Feudalstaaten sind farblich sehr unterschiedlich und manchmal lässt die Druckqualität auch zu wünschen übrig.

MfG >Franz<
 
Michael Mallien Am: 29.01.2019 20:45:36 Gelesen: 175337# 2337 @  
Ein beliebtes Motiv bei Ausgaben aus Sao Tome und Principe sind Lokomotiven. In den Beiträgen [#104] und [#420] sind bereits Beispiele gezeigt worden. Ich kann heute eine indische Lokomotive COMBOIO DA NOVA DELHI auf einer Marke des Landes zeigen (MiNr. 1242):



Die Marke gehört zu einem Satz aus 6 Werten, von denen zwei Werte Lokomotiven der Eisenbahn Sao Tomes zeigen. Die restlichen Lokomotiven kommen "aus aller Welt".

Viele Grüße
Michael
 
Seku Am: 29.01.2019 21:55:56 Gelesen: 175320# 2338 @  
@ Michael Mallien [#2337]

Guten Abend Michael,

ich zitiere Die restlichen Lokomotiven kommen "aus aller Welt". Da haben wir ein schönes Exemplar aus dem Chiemgau [#846] mit Mi.-Nr. 1239

@ wajdz [#2325]

Danke fürs zeigen Jürgen. Ich hab mir mal den ganzen Satz besorgt und präsentiere hier die restlichen drei



Mi.-Nr. 4027 und 4028 sowie 4030 - Bahnhöfe von Maryborough, Quorn und Normanton

Maryborough ist eine Stadt im australischen Bundesstaat Queensland und liegt etwa 300 km nördlich von Brisbane. Dort ist die Endstation der V/Line von Melbourne Southern Cross über Ballarat

Quorn ist eine Kleinstadt im Norden Süd Australiens, 39 Kilometer nordöstlich von Port Augusta. Die Stadt wurde im Jahr 1878 von Godfrey Walsh im Zuge des Baus der Great Northern Railway gegründet und nach Quorn in Großbritannien benannt. Die Strecke zwischen Quorn und Port Augusta wird heute von der Pichi Richi Railway (PRR), einer Museumsbahn, benannt nach dem Pichi Richi Pass, den die Bahn überquert, befahren.

Normanton ist eine Kleinstadt im Nordwesten des Staates Queensland in Australien. Sie liegt etwa 30 Kilometer von der Küste des Golf von Carpentaria entfernt, am Ufer des Norman River. Dort fährt der Gulflander, ein Inselbetrieb zwischen Normanton und Croydon, eine nur noch touristisch genutzte, vom übrigen Netz völlig isolierte Bahnstrecke

(Quellen: Wikipedia)

Mit freundlichem Gruß

Günther
 
Seku Am: 31.01.2019 20:03:23 Gelesen: 174647# 2339 @  
@ Michael Mallien [#724]

Guten Abend Michael,

heute kam die letzte der vier ins Haus. Ich danke Dir. Es sieht nach einer US-amerikanischen Lokomotive aus. Kuhfänger und großer Scheinwerfer lassen das vermuten.



Mit bestem Gruß

Günther
 
Seku Am: 02.02.2019 08:47:19 Gelesen: 173885# 2340 @  
Vor gut einem Jahr erschien in Moldawien eine Marke mit der Grenzbrücke zu Rumänien. 2018 Mi.-Nr. 1031 - Pruthbrücke Ungheni, 1874 nach Plänen von Gustave Eiffel gebaut. Sie verbindet die rumänische Großstadt Iaşi mit der moldauischen Hauptstadt Chişinau



Der Versender aus Moldawien setzte noch einen drauf. Hier der Beförderungsumschlag mit Vorder- und Rückseite


 
Christoph 1 Am: 03.02.2019 17:34:59 Gelesen: 170901# 2341 @  
@ wajdz [#2229]

Hallo liebe Eisenbahn-Fans,

zur Baureihe 403 der DB (Spitzname "Donald Duck") wurde hier im Thema schon einiges geschrieben und gezeigt. Aber dieser schöne Sonderstempel aus Göttingen von 1977 war noch nicht zu sehen.



Viele Grüße
Christoph
 
Seku Am: 05.02.2019 09:35:44 Gelesen: 169426# 2342 @  
Rumänien 2004 Block 337 - Abbildung eines Desiro "Săgeata Albastră - Blauer Pfeil" (CFR-Baureihe 96) [1]



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/CFR-Baureihe_96
 
Seku Am: 05.02.2019 09:51:04 Gelesen: 169419# 2343 @  
@ [#2143]

Noch eine schöne Karte vom Bahnhof Limoges-Bénédictins von 1947


 
Seku Am: 05.02.2019 14:27:24 Gelesen: 169205# 2344 @  
@ [#1724]

Eine weitere Sondersache zum Silberjubiläum der Queen mit Mi.-Nr. 739, 741, 742 und 743. Diesmal von der "Vale of Rheindol Railway"[1]



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Vale_of_Rheidol_Railway
 
Seku Am: 05.02.2019 14:34:25 Gelesen: 169203# 2345 @  
@ [#2174]

Hierzu FDC's von Mi.-Nr. 117 und 135


 
Seku Am: 05.02.2019 14:51:35 Gelesen: 169189# 2346 @  
Malawi 1976 Mi.-Nr. 267 - 270 - Diesellokomotiven [1]



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Schienenverkehr_in_Malawi
 
Seku Am: 05.02.2019 15:02:31 Gelesen: 169187# 2347 @  
@ Hermes65 [#2026]

Hierzu ein FDC und ein Hinweis auf die genannte Bahn [1]



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Madeira-Mamor%C3%A9-Eisenbahn
 
Seku Am: 06.02.2019 20:47:31 Gelesen: 168708# 2348 @  
Guten Abend,

ein netter Arbeitskollege schenkte mir heute einige Briefmarken aus Paraguay, eingepackt 1982 in einem Umschlag aus dem Hause "VEB Philatelie Wermsdorf". Diese Firma existiert heute noch als Deutscher Philatelie Service GmbH.



In Paraguay gab es ja Unmengen von Eisenbahn-Motiv-Marken. Hier einige zum Thema "Historische Lokomotiven" sowie "100 Jahre elektrische Lokomotiven" Die Marken waren eingeschweißt in eine Klarsichthülle, die im Laufe der Zeit schon wellig wurde. Der Preis von 7.50 Mark war für DDR-Verhältnisse ganz schön teuer.
 
jmh67 Am: 07.02.2019 17:36:11 Gelesen: 168388# 2349 @  
@ Seku [#2348]

Ist das vielleicht ein kompletter Satz? Das könnte den Preis rechtfertigen, sogenannte "Kurzsätze" ohne die hohen Werte kosteten deutlich weniger und sorgten für deutlich mehr Frust.

-jmh
 
skribent Am: 07.02.2019 19:28:48 Gelesen: 168343# 2350 @  
@ jmh67 [#2349]

Hallo Jan-Martin,

kompletter Satz? Wie man's nimmt! Es handelt sich um 10 Werte + Blockausgabe, die am 9. Februar 1981 von Paraguays Post verausgabt wurden. Die MiNr. 3358-3364 wurden als 7er-Streifen verkauft, die MiNr. 3365-3367 wurden als Flugpostmarken "deklariert" und als Einzelwerte verkauft. Diese 10 Werte (7+3) werden im Michel von 2005 mit € 13 in postfrischer und mit € 5 in gestempelter Erhaltung bewertet.

Da die Wertzeichen im Paket alle maschinell entwertet wurden, sind sie mit Sicherheit weniger wert. Zu dieser Ausgabe zum Anlass "100 Jahre elektrische Eisenbahn" gehört aber auch eine Blockausgabe MiNr.3368, Block Nr. 361 und die ist sowohl postfrisch als auch gestempelt mit € 32 bewertet.

Witzig ist, dass in dem Satz "Elektrische" auch Dampf- bzw. Diesellokomotiven enthalten sind.

MfG >Franz<
 
Seku Am: 07.02.2019 22:51:16 Gelesen: 168296# 2351 @  
@ skribent [#2350]

Guten Abend Franz,

den genannten Block Nr. 361 hattest Du hier gezeigt [#226].

Mit Gruß, Günther
 
volkimal Am: 08.02.2019 12:03:56 Gelesen: 167950# 2352 @  
Hallo zusammen,

eine alte Ansichtskarte vom 25.08.1894 vom Drachenfels mit Bild der Drachenfelsbahn:



Die Drachenfelsbahn ist die älteste noch betriebene Zahnradbahn in Deutschland. Die meterspurige Bahn verbindet seit 1883 die im Rheintal gelegene Altstadt von Königswinter mit dem Siebengebirge und endet knapp unterhalb des Drachenfels-Gipfels. Die 1520 Meter lange Strecke überwindet dabei 220 Höhenmeter, die maximale Steigung beträgt 20 Prozent.

Viele Grüße
Volkmar
 
Seku Am: 08.02.2019 17:37:24 Gelesen: 167792# 2353 @  
@ volkimal [#2352]

Guten Abend Volkmar,

zum 125. Jubiläum der Drachenfelsbahn gab es sogar eine Briefmarke @ [#817] und ich spendiere auch noch eine alte Ansichtskarte



Die Karte war 1908 von Königswinter nach Clamecy (Nièvre) in Frankreich nur zwei Tage unterwegs (!)

Mit Gruß

Günther
 
jmh67 Am: 08.02.2019 19:40:41 Gelesen: 167742# 2354 @  
Damit ich auch mal etwas Substantielles beitrage: Von einer längst nicht mehr existierenden Kleinbahn im ostpreußischen Kreis Niederung, einer Gegend, die so ländlich war, dass es keine Stadt gab, die Kreisstadt hätte sein können, eine Ansichtskarte eines Zwischenbahnhofs und der zugehörige Bahnpoststempel. Schenkt man Wikipedia Glauben, so ist der Stempel schon ein "Vorschuss" auf die künftige Betriebslänge der Bahn, die Seckenburg erst 1911 erreichen sollte. Mit dem Ende des 2. Weltkriegs war auch das der Niederungsbahn besiegelt.


 
Seku Am: 09.02.2019 20:55:52 Gelesen: 167213# 2355 @  
@ [#2338]

Ich habe mich mal u.a. an die Pichi Richi Railway [1] gewandt um eine Ansichtskarte vom Bahnhof Quorn zu erhalten. Heute kam ein Überraschungsumschlag mit Ansichtskarte und Kleinbogen:



[1] https://www.pichirichirailway.org.au/
 
Seku Am: 10.02.2019 07:55:45 Gelesen: 166971# 2356 @  
Jüngst erhielt ich einen Anruf von einem guten Bekannten. Der wusste dass ich Ansichten mit Bahnen sammele und bot mir die Karte aus Erstein an. Wir wussten zu diesem Zeitpunkt noch nicht, wo Erstein überhaupt liegt. Die Karte ging 1915 als Feldpost vom Kaiserlichen Reservelazarett in Erstein im Elsaß nach Wunsiedel in Bayern. Die Post wurde versandt, als die Bahn gar nicht mehr existierte, wie meine Recherchen ergaben.



Zum Abtransport von Steinbruchmaterial aus St. Nabor für die Tiefbauarbeiten zur Regulierung des Rheines im Süden von Straßburg errichtete Vering & Wächter eine Schmalspurbahn vom Bahnhof Ottrott über Oberehnheim nach Erstein. Die am 21. November 1907 eingeweihte Meterspurstrecke war bis zur Haltestelle St. Leonhard südlich von Börsch parallel zur Bahnstrecke Rosenheim - St. Nabor trassiert. Im selben Jahr überträgt Vering & Wächter die Betriebsführung an die für diese Zwecke als Tochterunternehmen gegründete Deutsche-Eisenbahn-Betriebsgesellschaft (DEBG). Zu Beginn des Ersten Weltkriegs mussten die Gleise der Schmalspurbahn nach Erstein auf militärische Anordnung noch im Jahre 1914 demontiert werden. Wohl brauchte das Militär das Material für seine Zwecke.
 
skribent Am: 10.02.2019 12:30:58 Gelesen: 166892# 2357 @  
Guten Tag!

Vor 47 Jahren gab das Scheichtum Ras al-Khaima am Persischen Golf seine Selbstständigkeit auf und wurde Mitglied der Vereinigten Arabischen Emirate. Ein knappes 1/2 Jahr vorher wurden auch von diesem Scheichtum "Motiv-Briefmarken" mit den Abbildungen von Lokomotiven verausgabt, die damals im Michel als nicht sammelwürdig bezeichnet und mit einer Raute versehen wurden.

Damals konnte man sich diese Ausgaben noch in postfrischer Erhaltung beschaffen, heute ist das, warum auch immer, äußerst schwierig.









Ras al-Khaima - MiNr: 554-559, 560, Block 102 in A + B-Ausführung hergestellt.

Auf den Wertzeichen sind abgebildet:

MiNr: 554 - Tenderlokomotive der Baureihe 150 mit der B-Nr. 1, gebaut von der Vulcan Foundry in England und auf der 1. Eisenbahnstrecke von Yokohama nach Shimbashi (Tokio) eingesetzt worden.
MiNr: 555 - Dampflokomotive der Baureihe 7100 mit der B.-Nr. 2, gebaut bei H.K. Porter in den USA für die Hokkaido Coal Mine Railway
MiNr: 556 - Dampflokomotive der Baureihe 5500, gebaut bei Beyer, Peacock & Co. in England für die Japanische Staatsbahn.
MiNr: 557 - Tenderlokomotive der Baureihe C-11, gebaut bei Kawasaki, Hitachi, Mitsubishi und anderen für die JNR.
MiNr: 558 - Dampflokomotive der Baureihe D-51, gebaut bei Kawasaki und wie vor für die JNR.
MiNr: 559 - Dampflokomotive der Baureihe C-59, gebaut bei JNR Hamamatsu und JNR Koryama in Japan für die JNR.
MiNr: 560, Block Nr. 102 - Elektrischer Hochgeschwindigkeitstriebzug der Baureihe: 0 "Bullet Train", gebaut bei Kawasaki, Hitachi, Nippon Dharyo u.a. in Japan für die JNR > CJR > WJR - Ebenfalls abgebildet die Lok "Benkei" wie auf MiNr: 555.

MfG >Franz<
 

Das Thema hat 2607 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 5 15 25 35 45 55 65 75 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94   95   96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

383338 991 14.11.19 00:01filunski
177751 444 28.10.19 10:37mausbach1
153114 165 03.09.19 23:54wajdz
5269 23.08.18 21:04wajdz
11446 24 16.05.18 12:06wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.