Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (20/23) Alliierte Besetzung SBZ Dauerserie Köpfe 1 Feldnachweis
Das Thema hat 35 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 oder alle Beiträge zeigen
 
zonen-andy Am: 02.03.2014 18:35:17 Gelesen: 16596# 1 @  
Hallo K1 Spezialisten,

könnte es sich um Feldnachweis 213 dicke 6 handeln?

(1) Dicke, deformierte 6
(2) T von Gerhardt oben dick

Für eine Antwort wäre ich dankbar.



Mit freundlichen Grüßen
Andreas
 
sammler-ralph Am: 03.03.2014 20:54:54 Gelesen: 16536# 2 @  
Im Handbuch von Carsten Burkhardt und Wolfram Podien zu dieser Dauerserie ist ein solcher Fehler auf Seite 100 gelistet. Die Feldzugehörigkeit ist als unbekannt angegeben. Abgebildet ist dort nur die dicke 6. Es könnte sie sein.

Gruß
Ralph
 
Carsten Burkhardt Am: 04.03.2014 07:31:10 Gelesen: 16509# 3 @  
Hallo,

der Scan ist zwar gräßlich, aber der Feldnachweis ist zumindest 1x erbracht.

Bei den kleinen Werten gibt es in der Frühzeit 1948 bis 1950 sehr viele Auflagen und sehr viele verschiedene Platten. Da gäbe es theoretisch noch viel zu entdecken, aber leider kommen Bögen immer nur aus der Zeit danach. Vor kurzem habe ich 2 neue Bögen der 6 Pf zum Scannen hier gehabt, aber die waren schon mit FF1, also der letzten Farbe.

Vielen Dank.

Carsten
 
zonen-andy Am: 12.09.2014 14:39:00 Gelesen: 16286# 4 @  
Hallo K1 Spezialisten,

ich habe mich mit dem Plattenfehler 212 I beschäftigt und verglichen und bin der Meinung, dass es sich um Plf. 212 I handeln könnte. Ist es möglich das der Plf. I "Fette, oben eingeengte Wertziffer zwei" auch auf Feld 1 siehe Scan vorkommen kann? Für eine Antwort wäre ich dankbar.

Grüße Andreas


 
Max78 Am: 29.09.2016 18:14:52 Gelesen: 15431# 5 @  
Hallo zusammen,

hier einmal der Plattenfehler Mi. 220 I auf Beleg (gest. 31.3.1949 in Leuna): weißer Keil unter Ä und L in THÄLMANN



Eventuell für die Arge interessant, da ich noch keine Bewertung für Brief gesehen habe.

Um noch eine andere Druckzufälligkeit zu zeigen (für meinen Geschmack ein Plattenfehler), den ich auf der Seite der Arge noch nicht gesehen habe, hier der weisse Strich hinter T in Post. Vielleicht hat jemand ja ein identisches Exemplar ?



mit Grüßen Max
 
Carsten Burkhardt Am: 04.10.2016 16:20:53 Gelesen: 15355# 6 @  
Hallo Max,

vielen Dank für das Bild. Der PF ist bekannt, ich habe ihn 2008 bei meinen Marken gefunden und in der Datenbank, aber noch ohne Feld.

http://www.koepfe1.de/kopfliteratur/plattenfehler/220_50.html

Wenn Du erlaubst, füge ich Dein Bild als zweiten Fund hinzu. Vielleicht findet sich ja irgendwann ein Bogen mit dem Fehler, und wenn dann genügend Bestätigungen da sind ...

Viele Grüße

Carsten
 
Max78 Am: 04.10.2016 16:49:47 Gelesen: 15347# 7 @  
Hallo Carsten,

kein Problem, Du kannst das Bild gerne benutzen.

Ich denke, dass es sich hier um einen Plattenfehler bei einer Teilauflage handelt, eventuell sogar der selben wie bei Mi. 220 I. Die beiden oberen Belege stammen vom selben Absender, der fast täglich einen Brief schrieb (siehe Datum). Die Tatsache, dass bis jetzt noch keine Feldbestimmung möglich war, spricht ebenfalls für die Seltenheit.

Werde immer mal wieder bei Euch vorbeischauen. :-)

mit Grüßen Max
 
Carsten Burkhardt Am: 10.10.2016 19:37:08 Gelesen: 15229# 8 @  
@ zonen-andy [#1]

Ich habe heute einen Satz Halbbögen K1 ausgeliefert bekommen (Schlegel-Auktion vorige Woche). Darunter ist ein Bogen der 6 Pf in derselben Farbe (FF2), da sieht die Marke von Feld 1 genauso aus, aber nachdem ich dort die Wertziffer mit den Drucken der Nachbarmarken verglichen habe, bin ich mir nicht mehr so sicher, dass es nur dieses einzige Feld ist. Es gibt Drucke mit sehr ausgelutschten Platten und wo die Farbe sehr stark in das poröse Papier hineinläuft.

Der komplette Satz Bögen demnächst online in meiner Bogendatenbank.

Viele Grüsse

Carsten
 
Carsten Burkhardt Am: 28.11.2016 20:22:31 Gelesen: 15003# 9 @  
Zwar bisher nur auf einem Bogen gefunden, aber immerhin O und S von POST unten verbunden



Feld 79 auf Bogen 29

Ich hatte den Fehler schon zwei Mal von anderen Sammlern vorgelegt bekommen und selbst danach 2011 folgende zwei Exemplare gefunden:




Heute nun nach weiteren 5 Jahren der erste Beleg in einem Bogen, allerdings ist das eine bisher nicht bekannte Plattentype.

Viele Grüße

Carsten
 
Carsten Burkhardt Am: 28.11.2016 20:27:55 Gelesen: 15001# 10 @  
Dicke Beule an Locke oben links

Feld 06, SBZ 215 Farbe d bzw. DDR 330 zXII









Inzwischen nach 1 Woche 6 Belegmarken postfrisch in Bögen und 3 Exemplare gestempelt.

Wer findet mehr?

Viele Grüße

Carsten
 

Das Thema hat 35 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.