Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Perfins / Lochungen: Deutsches Reich
Das Thema hat 192 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6   7 8 oder alle Beiträge zeigen
 
Wesi Am: 03.01.2021 17:04:59 Gelesen: 46554# 118 @  
@ iholymoses [#117]

Hallo Reinhard,

das ist die Lochung 1-KB-13 (K.B.) verwendet von Brinkmann & Clemm, Export-Import in Smyrna.

Grüße
Moritz
 
iholymoses Am: 08.01.2021 22:55:13 Gelesen: 46338# 119 @  
@ Wesi [#118]

Vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort, bin begeistert!

Ich habe noch ein paar Lochungen, die ich nicht zuordnen kann - habe auch im Internet nichts dazu gefunden.



Soweit lesbar, habe ich die Stempelorte angegeben - wer kann helfen?

Viele Grüße,
Reinhard
 
brunoh Am: 09.01.2021 01:39:10 Gelesen: 46323# 120 @  
@ iholymoses [#119]

Hallo Reinhard,

lt. Katalog der ARGE Lochungen, Katalognr. in () und ohne Gewähr:

1. Reihe Nr. 2, (TD-1-02-02) Therese de Dillmont, Verlag in Dornach
1. Reihe Nr. 3, (S&S-2-01), es gibt 7 Firmen mit dieser Lochung
2. Reihe Nr. 1, (FH-3-03-01), Firma unbekannt
2. Reihe Nr. 2, (MER-1-01-01), Mitteleuropäische Reisebüro Gmbh in Berlin
2. Reihe Nr. 4, (GA-1-01-02), Gotthard Allweiler, Pumpenfabrik AG in Radolfzell
2. Reihe Nr. 5, (H-1-01-08), von Heyden, Chemische Fabrik in Radebeul/Oberlössnitz
2. Reihe Nr. 6, (LC-1-05-01), Lubszynski & Co., Chemische Werke in Berlin-Lichtenberg
2. Reihe Nr. 7, (MKA-2-01-01), Max Krause, Papierausstattungs- u. Briefumschlagfabrik, Papiergroßhandlung in Berlin
3. Reihe Nr. 1, (A-1-05-01), Actien-Gesellschaft für Anilin-Fabrikation in Berlin
3. Reihe Nr. 2, (JFS-1-02-01), J.F. Schreiber, Verlagsbuchhandlung in Esslingen
3. Reihe Nr. 3, (JBG-2-01), Commerzbank, Filiale Braunschweig ODER Braunschweigische Bank u. Kreditanstalt AG
3. Reihe Nr. 4, (GZH-2-01), es gibt 4 Firmen mit dieser Lochung
3. Reihe Nr. 5, (DVO-2-02), Deutsche Vacuum Oel AG in mehreren Orten, evtl. auch 1. Reihe Nr. 5
3. Reihe Nr. 6, (JFN-2-01-01), Joh. Faber, Apollo-Bleistiftfabrik in Nürnberg-Stein
3. Reihe Nr. 7, (UV-1-01-01), Universitas, Deutsche Verlags AG in Berlin-Charlottenburg

Mit den fehlenden Lochungen kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen aber vielleicht kann das die ARGE Lochungen.

Hoffe ich konnte dir helfen

Sammlergrüße aus Nürnberg
Bruno
 
iholymoses Am: 10.01.2021 17:40:43 Gelesen: 46207# 121 @  
@ brunoh [#120]

Wow, vielen Dank für die Zuordnungen, fast alle erklärt - super!

Ich konnte noch eine Lochung selber finden, das "MM" steht für für Messamt für die Mustermessen in Leipzig.

Jedenfalls gibt es aus ähnlicher Zeit entsprechende Belege, siehe hier [1]

Schönen Sonntag noch,
Reinhard

[1]https://www.philaforum.com/attachment/11899-img-0006-jpg/
 
DERMZ Am: 11.01.2021 13:38:16 Gelesen: 46139# 122 @  
Guten Tag,

erlaubt sei mir bitte die Frage, ob jemand diese Lochung einem Versender zuordnen kann. Ich entziffere auf der Marke einen Stempel aus Berlin, bin mir aber nicht ganz sicher:



und ungespiegelt



Besten Dank sagt Olaf
 
iholymoses Am: 16.02.2021 18:16:37 Gelesen: 44685# 123 @  
@ iholymoses [#121]

Ergänzend hierzu ein Bild des Beleges von Totalo-Flauti aus dem link in Beitrag [#121]:



Und hier beide Marken zusammengebastelt:



Schönen Abend,
Reinhard
 
iholymoses Am: 23.04.2021 15:50:46 Gelesen: 42430# 124 @  
Wer kann mir sagen, um welche Firma es sich bei dieser Lochung handelt?



Stempel ist irgendein ...HEIM.

Vielen Dank und ein schönes Wochenende wünscht
Reinhard
 
brunoh Am: 23.04.2021 18:28:59 Gelesen: 42415# 125 @  
@ iholymoses [#124]

Hallo Reinhard,

der Ort ist Mannheim und es handelt sich um die

Süddeutsche Bank, Abteilung der Pfälzischen Bank, Verwendung von 1919-1921
oder
Südd. Bank, Abt.d.Rhein.Credit Bank, Verwendung von 1920-1923

Gruß aus Nürnberg
Bruno
 
iholymoses Am: 24.04.2021 22:53:34 Gelesen: 42316# 126 @  
@ brunoh [#125]

Hallo Bruno,

vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort!

Ich hätte noch ein paar Lochungen, die ich nicht zuordnen kann:



Die letzten (HAL): könnte das die "Hamburg Amerika Linie" sein?

merci für jeden Hinweis,
Reinhard
 
Quincy Am: 25.04.2021 11:16:20 Gelesen: 42262# 127 @  
Auf Marken des Deutschen Reiches habe ich auch einige Perfins:

Ein großes "O" auf MiNr. 101, "HSG" auf MiNr. 141 und "GGC" (insgesamt 29 mal) meist auf MiNr. 150. Auf den Marken der letztgenannten Lochung ist oft ein Aufgabestempel von Wiesbaden zu erkennen. Das legt nahe, dass die Firma in der Region Wiesbaden zuhause war.

Die Rückseiten habe ich meist digital gespiegelt, damit die Perfins möglichst gut entzifferbar sind.




Viele Grüße
Hans-Jürgen
 
Wesi Am: 25.04.2021 18:45:49 Gelesen: 42235# 128 @  
@ iholymoses [#126]

Wie Du richtig vermutet hast steht HAL für Hamburg America Line, der Perfin stammt von einer Michelius Maschine erkennbar an den feinen Löchern. Diese Maschine hat im Gegensatz zu einer Poko für jede Markenrolle eine eigene Stanzvorrichtung mit individuellen Merkmalen. Wenn Du die HAL Perfins übereinander legst kannst Du minimale Unterschiede feststellen.

Zu den anderen Perfins:

DVG verwendet von J.C. König & Ebhardt, Geschäftsbücher Druckerei in Braunschweig
KJC&E = JCK&E verwendet von J.C. König & Ebhardt, Geschäftsbücher Druckerei in Hannover 1880-1906.

M. ist eine relativ häufige Lochung von Maggi aus Berlin.

O. kann ich nicht finden, eventuell ist oberhalb des O eine weitere Zeile.

Von der Lochung S&S gibt es viele Verwender aus sieben Städten.

SMF wurde von J.C. König & Ebhardt, Geschäftsbücher Druckerei in Chemnitz verwendet.

@ Quincy [#127]

Leider kann ich dir nur bei dem O Perfin helfen, dieser wurde von Dr. Oetker in Bielefeld verwendet.
 
brunoh Am: 25.04.2021 21:01:03 Gelesen: 42211# 129 @  
@ iholymoses [#126]

@ Wesi [#128]

Wesi sind da leider ein paar Fehler unterlaufen.

Reihe 1:
JCK&E = Hannover J.C.König & Ebhardt, Geschäftsbücher Druckerei 1880-1906

S&S = 7 versch. Orte u. Firmen

O = Nichts gefunden

Reihe 2:
DVG = Braunschweig Landw.Rundschau für das D.R. 1918-1919 oder
Braunschweig Deutsche Verlagsgesellschaft, Ankerverlag 1921-1930

SMF = Chemnitz Sächs. Maschinenfabrik, vorm. Rich. Hartmann AG 1920-1928

M = Berlin W 35 Maggi Gesellschaft 1898-1945 oder
Danzig/HohensteinMaggi, Suppen-u.Speisen-Würze 1897-1931

Reihe 3:
HAL = siehe Erklärung von Wesi

@ Quincy [#127]

O = Bielefeld Dr. A. Oetker 1916-1925

HSG = Frankfurt UNITAS, AG für Versicherungsnehmer 1925-? oder Frankfurt Hanseatische Seeverkehrs-Ges. 1912-1929

GGC = Wiesbaden Chem. Fabr. vorm. Goldenberg, Geromont &Co 1917-1924

Hoffe ich konnte Euch helfen, wie immer ohne Gewähr.

MphG
Bruno
 
Quincy Am: 25.04.2021 22:50:00 Gelesen: 42162# 130 @  
@ brunoh [#129]
@ Wesi [#128]

Ich spende großen Dank für eure Hilfe und habe alle Achtung vor eurem 'löchrigen' Wissen. ;-)

Viele Grüße und eine gute, virenfreie Werkwoche
Hans-Jürgen
 
Silesia-Archiv Am: 26.05.2021 22:17:59 Gelesen: 40851# 131 @  
Frage eines Sammlerfreundes ohne Internet:

Er hat in seinen Marken mit Perfins merkwürdigerweise sehr viele verschiedene die alle die Stanzung "Dr. B." aufweisen, kann jemand Auskunft geben wem diese Stanzung zugeordnet ist?

Danke im voraus,
beste Grüße, Michael
 
Wesi Am: 26.05.2021 22:28:40 Gelesen: 40848# 132 @  
Hallo Michael,

DrB steht eigentlich immer für Dresdener Bank, es gibt viele Varianten aus noch mehr Städten, mit einem Foto könnte man den Perfin genauer zuordnen.

Grüße,
Moritz
 
Silesia-Archiv Am: 26.05.2021 22:41:24 Gelesen: 40840# 133 @  
@ Wesi [#132]

Erstmal danke, das mit dem Foto kläre ich, er hat keinen PC.

Gruß Michael
 
carloni Am: 17.06.2021 11:40:04 Gelesen: 39982# 134 @  
Hier sind noch einige von mir.



 
HWS-NRW Am: 22.08.2021 14:24:50 Gelesen: 38013# 135 @  
Hallo in die Runde,

ich sitze derzeit an der Überarbeitung meines "Formulare-Buches" und möchte einen neuen Beleg einbauen, bei dem es eine Lochung gibt:



50 Pf mit Firmenlochung gekreuztes T und H- entwertet LEVERKUSEN (Bz.Cöln), 16.3.21

Ob die Beschreibung korrekt ist, kann ich nicht sagen, ich sehe da auch ein großes "T" und ein "H" (oder ist es ein quer gelegtes "I"), wenn es denn eines sein soll.

Weiß einer aus der Runde, welchem Unternehmen ich die Lochung zuordnen kann ?

Ich danke für Eure Mühe.

mit Sammlergruß
Werner
 
brunoh Am: 22.08.2021 20:27:54 Gelesen: 37968# 136 @  
Hallo Werner,

weder noch. Die Lochung ist ein "FF" und gehört zu den Farbenfabriken Bayer in Leverkusen.

Gruß
Bruno
 
Marcello Am: 22.08.2021 23:11:12 Gelesen: 37956# 137 @  
@ HWS-NRW [#135]

Hallo Werner,

ist wie Brunoh schon bemerkte sind es zwei F. Laut Katalog der Arge ist die Höhe 9 1/2 und die Anzahl 25. Siehe mein Bild.

Gruß
Marcel


 
HWS-NRW Am: 23.08.2021 09:05:10 Gelesen: 37927# 138 @  
@ Marcello [#137]

Hallo Bruno, Hallo Marcel,

Euch Beiden meinen herzlichsten Dank, hatte es auch vermutet, aber jetzt kann ich es auch ordentlich beschreiben und darstellen.

mit Sammlergruß
Werner
 
Bernstein26 Am: 07.09.2021 21:36:41 Gelesen: 37234# 139 @  
Einen schönen guten Abend von der Nordseeküste,

Beim Ordnen meiner Marken sind mir verschiedene Lochungen aufgefallen. Zwei Beispiele habe ich auf den Fotos mal dargestellt, ein sehr schwungvolles "D" und einmal "simons", wenn jemand weiß, worum es sich handelt, würde ich mich über Aufklärung freuen. Ich weiß über Lochungen fast nichts. Habe gelesen, daß manche Firmen solche Lochungen gegen Markendiebstahl eingesetzt haben. Wo kann man denn mehr Informationen bekommen. Gibt die ARGE Lochungen Ihren Katalog gegen eine Spende weiter?

Danke für Eure Hilfe,

Bernhard






 
brunoh Am: 07.09.2021 21:53:25 Gelesen: 37219# 140 @  
@ Bernstein26 [#139]

Hallo Bernhard,

zunächst eimal kannst du auf der HP der ARGE Lochungen den Katalog als CD oder Download bestellen (Preis 60 bzw. 50 EUR für Nichtmitglieder)

Die Lochung D wurde in Duisburg in der Zeit von 1930-1937 verwendet, die Firma ist nicht bekannt.

Simons ist die Baubeschlagfabrik Simonswerk in Rheda und wurde von 1911-1924 verwendet.

Sammlergrüße aus Nürnberg

Bruno
 
Bernstein26 Am: 07.09.2021 22:30:10 Gelesen: 37210# 141 @  
@ brunoh [#140]

Vielen Dank für die Information. Ich hatte noch eine Marke (leider habe ich sie vorhin nicht zum Einscannen gefunden) mit der Lochung "KIEL". Weißt Du zufällig auch, woher die kommt? Eine Schiffahrtslinie? Wenn ich die Marke wieder entdecke, wird sie sofort nachgereicht.
 
brunoh Am: 07.09.2021 23:29:03 Gelesen: 37197# 142 @  
@ Bernstein26 [#141]

Wie die Lochung schon sagt stammt diese aus Kiel und wurde dort von 4 verschiedenen Firmen bzw. Stellen verwendet.
 

Das Thema hat 192 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6   7 8 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.