Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Weihnachtsmotive auf Marken, Stempeln und Belegen
Das Thema hat 324 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5   6 7 8 9 10 11 12 13 oder alle Beiträge zeigen
 
Jürgen Witkowski Am: 23.12.2012 11:12:53 Gelesen: 189304# 100 @  
@ volkimal [#99]

In Essen gibt es traditionell eine ganze Serie von Stempeln zum jährlichen Weihnachtsmarkt. Einer der Stempel trägt das Motto "Mit dem Auto zum 40. Int. Weihnachtsmarkt 22.11.-23.12.12".

Was sich die Verantwortlichen dabei gedacht haben, ist nicht überliefert. Unbestätigten Gerüchten zufolge, will man die Besucher schon einmal darauf einstimmen, dass im nächsten Jahr ein Drive-In-Weihnachtmarkt geplant ist, bei dem die Glühweinbetankung der Autoinsassen direkt in die Fahrzeuge hinein erfolgen soll.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
weihnachtsammler Am: 30.12.2012 14:15:04 Gelesen: 189072# 101 @  


Für den Rest der Weihnachtszeit wünsche ich Euch alles Gute und eine guten Rutsch ins neue Jahr!

Anbei noch ein Beleg USA, 1933, Brf. vom Kriegsschiff "U.S.S. Lexington" m. großem Weihnachtsstempel und Entwertungsstempel "San Pedro California Christmas 1933".

Beste Grüße von der Ostseeküste
Wolfram
 
DL8AAM Am: 08.01.2013 15:18:00 Gelesen: 188836# 102 @  
Wenn auch etwas verspätet, hier eines der 24 neuen ATM-Motive aus einem amerikanischen Mail&Go-Kiosk von Pitney Bowes. [1]



Die modernen ATMs in den USA tragen zwar ein Verkaufsdatum, eine Geräte- und Transaktionsnummer (da hier Kreditkartenzahlung üblich ist, ist über diese Kombination theoretisch auch der Käufer eindeutig auf der Briefmarke identifizierbar) sowie je nach Gerätetyp oft auch die Postleitzahl des Verkaufsorts, sie sind aber trotzdem zeitlich und räumlich unbegrenzt und auch von Dritten verwendbar.

Kwanzaa ist das mit unserem Weihnachten vergleichbare Fest für die afroamerikanische Bevölkerung der USA [2].

Und um politisch korrekt zu bleiben, hier die Gegenstücke für die Anhänger des christlichen und des jüdischen "Weihnachtsfests", bekanntlich werden ja alle drei Feste zeitgleich zur Wintersonnenwende im Dezember gefeiert.



Jetzt fehlt nur noch eine Marke zum ursprünglichen, keltischen Alban Arthuan-Fest. ;-)

Gruß
Thomas

[1]: Email "PB Mail&Go stamp - 24 new designs now available" von Peter Elias in der Yahoogroup "meterstampsociety" der Meter Stamp Society [3] vom 08.01.2013 - http://groups.yahoo.com/group/meterstampsociety/message/2849
[2]: http://de.wikipedia.org/wiki/Kwanzaa
[3]: http://www.MeterStampSociety.com
 
EdgarR Am: 08.01.2013 15:56:35 Gelesen: 188829# 103 @  
@ DL8AAM [#102]

Kwanzaa und "Weihnachtsmotive auf Marken und Stempeln"? Naja.

Im deutschen Wikidingsbums liest sich das so:

"Das Fest wurde seit 1966 von dem amerikanischen Autor Maulana Karenga entwickelt. [Ist also eine bewußte "emanzipatorisch" gemeinte Neuschöpfung ohne realen Hintergrund] Kwanzaa ist kein religiöses Fest, sondern ein kulturelles. Der Name ist ein Neologismus, [Neologismus = neue Wortschöpfung] ..." In der englisch-amerikanischen Version von Wiki ist das übrigens im Sinne meiner obigen Einfügungen noch viel pointierter dargestellt.

Also für mich stellt sich das so dar, dass dieses Kwanzaa mit Weihnachten außer dem näherungsweise gleichen Termin [der natürlich von seinem Initiator bewußt so gewählt wurde] rein gar nichts zu tun hat.

Und die US Post gibt einzig aus PC (politischer Korrektheit) neben Weihnachtsmotiven seit Jahren auch Hanukka- und Kwanzaa-Motive heraus. Und zwar aus demselben Grund aus dem in den Staaten neuerdings in staatlichen Immobilien entweder gar keine Weihnachtsbäume aufgestellt werden dürfen - oder aber nur in Begleitung von einem 7-armigen Leuchter und irgendwas Kwanzaa-igem. Ich weiß nicht, ob ich solches nun für vorbildlich halten soll oder eher nicht.

Phile Grüße
EdgarR
 
DL8AAM Am: 08.01.2013 19:12:38 Gelesen: 188802# 104 @  
@ EdgarR [#103]

Kwanzaa kam ursprünglich aus der schwarzen Bürgerrechtsbewegung und war vom "Erfinder" ganz bewusst als echte Gegenfest zum "Weißem Weihnachtsfest" ('which black people should shun') gedacht. Aber auch dieses hat sich über die Jahre hinweg ebenfalls zu einem weltlichen, konsumkulturellen Fest gewandelt, d.h. Kwanzaa hat mit Weihnachten in etwa soviel gemeinsam wie unser Weihnachtsmann mit Weihnachten oder der Osterhase mit Ostern. ;-)

oder aber nur in Begleitung von einem 7-armigen Leuchter und irgendwas Kwanzaa-igem

Das kwanzaa'ige Objekt, dass Du meist ist die Kinara, ebenfalls ein 7-armiger "Kerzenständer" [1]. Sehr einfallsreich war der Herr Karenga scheinbar nicht. ;-) Dieses Grundmotiv findet sich übrigens auf der ATM wieder. Wenn wir nun noch eine Briefmarke für unser keltisches "Urweihnachten" Alban Arthuan bekommen, ist alles gut und wir haben uns dann alle ganz doll politisch korrekt wieder lieb. ;-)

"Don't get burned!" und in diesem Sinne



Thomas

[1]: http://www.kwanzaalights.com
 
Pommes Am: 16.02.2013 23:24:18 Gelesen: 187736# 105 @  
@ EdgarR [#97]

Hallo Edgar,

hier noch das Pendant innerhalb der "Jungen Länder" wie sich unser Ministerpräsident a.D. (B. Vogel - http://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_Vogel_(Ministerpr%C3%A4sident) ) immer so nett ausdrückte (nur 46 ct Frankatur statt 53 ct - hier existiert die DDR also virtuell noch. Für die Jüngeren: http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Demokratische_Republik - hat nichts mit http://de.wikipedia.org/wiki/Double_Data_Rate oder dem Arbeitsspeicher Eures Computers http://de.wikipedia.org/wiki/DDR-SDRAM zu tun ;-) ).



Die blauen Weihnachtsmänner - diesmal nicht gehangelt, sondern gerappt - von Fürstenwalde/Spree nach Schmölln/Thür. Bis auf einen orangenen Strichcode auf der Rückseite findet sich kein weiterer Hinweis, durch wen der Brief bei den Privaten "behandelt" wurde. Versendet wurde er im Bereich der Märkischen Post, was offensichtlich ist. Zugestellt wurde er durch den Citykurier. In die andere Richtung lief das bisher immer über Citykurier --> City Post --> Märkische Post. Bei Bedarf kann ich hierzu auch gern ein Beispiel zeigen.

Mit den besten Sammlergrüßen
 
philapit Am: 28.03.2013 17:43:45 Gelesen: 186361# 106 @  
Weihnachtsbriefmarken B/B-interessanter Beleg

Hallo Sammlerfreunde!

Was man so alles in Wühlkisten findet.

Postsache des Postministers von 1954 mit Antwortschreiben des Staatssekretärs des Bundeskanzleramtes zu einem Schreiben an den Bundeskanzler Adenauer. Ein Sammlerfreund regte an WEIHNACHSTSBRIEFMARKEN herauszugeben. Es sollte noch 15 Jahre dauern, bis 1969 die erste Weihnachsbriefmarke der Bundesrepublik erschien. Hoffe der Sammlerfreund Steiner hat das noch erlebt.

Frohe Ostern wünscht
philapit


 
DL8AAM Am: 06.06.2013 19:13:38 Gelesen: 184631# 107 @  
Zwar etwas verspätet, aber wenn ich schon einmal beim Scannen bin:



Vom "Briefmarkenkünstler" James Hanley original handsignierter Ersttagsbrief (FDC) zur Ausgabe "Weihnachten 2008" (An Nollaig - Christmas) der irischen Post vom 07.11.2008. Ersttagsstempel "BAILE ÁTHA CLIATH / LÁ A CHÉAD EISIÚNA . 7.XI.2008".

"Baile Átha Cliath" ist der irische Name für Dublin und "Lá a chéad eisiúna" steht für Erstausgabetag.

Gruß
Thomas
 
EdgarR Am: 04.09.2013 09:52:15 Gelesen: 182639# 108 @  
Keine weitere "Nürnberger Christkindlsmarkt"-Marke von Nordbayernpost mehr zu erwarten:

Die Nordbayernpost stellt ihren Betrieb zum Ende September ein.

Zum Ende des Monats September stellt die Nordbayernpost ihren Betrieb ein. Die Beschäftigten haben, lt. Verdi-Sprecherin, alle ihre Kündigungen erhalten. Das interpretiere ich so, dass wohl auch keine Nachfolgefirma kurzfristig den Zustellbetrieb in der NBP-Region übernehmen dürfte.

Die NBP war erst vor rund 5 Jahren aus den im selben Gebiet konkurrierenden Postdienstleistern "PZD" und "Brief24" hervorgegangen.

In den Jahren 2009, 2010, 2011 hat die NBP jeweils eine Marke mit "Nürnberger Christkindlsmarkt"-Motiv zum Standardbrief-Portosatz herausgegeben. Sie hat damit eine Tradition ihrer Vorläufer-Firma, der "PZD", ebenfalls in Nürnberg, fortgesetzt.

Phile Grüße
EdgarR
 
DL8AAM Am: 06.11.2013 21:00:02 Gelesen: 180383# 109 @  
Jedes Jahr immer früher, wenn es aber schon die Schokoladenweihnachtsmänner beim Discounter gefühlt seit dem Ausräumen der Osterhasen aus dem Regalen gibt, dann dürfen auch die Postverwaltungen ihre Weihnachtsmarken schon Anfang November rausbringen. Normalerweise soll die Vorweihnachtszeit in unserem westlich, kommerziellen Kulturkreis ja erst am Tag nach Thanksgiving, d.h. dieses Jahr am 29.11., beginnen, aber egal, was soll's. ;-)

Hier passend die Ankündigung zu den morgen erscheinenden irischen Weihnachtsmarken aus deren Kundenmagazion "The Collector" (Ausgabe 04/2013):



Und im online Internet-Radio "181.FM" [1] läuft hier gerade - bei schmuddeligen Novemberwetter - ja auch "Rudolph, the Red-Nosed Reindeer", das hat gefehlt, oder? ;-)



In diesem Sinne, merry pre-VorXmas ;-)
Thomas

PS: Nun kommt "Frosty, the Snowman" (und jetzt Doris Day mit "Silver Bells")

[1]: http://www.181.fm/playing.php?station=181-xtraditional
 
kdoe Am: 07.11.2013 12:54:04 Gelesen: 180327# 110 @  
Hallo,

ich würde hier gerne mal eine themenbezogene Frage loswerden: Kennt jemand Marken / Stempel / Belege mit (vorzugsweise klassischem) Weihnachtsbaumschmuck aus Glas? Ein paar Marken mit modernen Kugeln habe ich gefunden, aber was klassisches wäre halt schöner.

Gruß Klaus
 
Wim Ehlers Am: 08.11.2013 09:47:18 Gelesen: 180244# 111 @  
Einen besonderen Wettbewerb zum Thema Weihnachtsmotiv auf Briefmarken hatte in diesem Jahr die Post in Großbritannien [1]. Tausende von Kindern beteiligten sich [2] und seit dem 5. November sind die Ergebnisse als Briefmarken an den Schaltern erhältlich.



Beste Grüße
Wim

[1] http://shop.royalmail.com/issue-by-issue/christmas-2013/icat/christmas2013
[2] http://www.posttip.de/News/24795/mit-santa-auf-die-briefmarke.html
 
EdgarR Am: 04.12.2013 11:30:39 Gelesen: 179140# 112 @  
@ ginonadgolm [#91]

Ja, und hier ebenfalls ein AFS einer (längst dahingeschiedenen) Privatpost:



Phile Grüße
EdgarR
 
ginonadgolm Am: 04.12.2013 12:55:35 Gelesen: 179122# 113 @  
Weihnachtsmarke und Stempel von NordBrief Rostock:



Schöne vorweihnachtliche Tage wünscht

Ingo aus dem Norden
 
DL8AAM Am: 05.12.2013 18:26:15 Gelesen: 179054# 114 @  
Im aktuellen Linn's Stamp News Newsletter [1] findet sich die Abbildung des diesjährigen Sonderstempels von SANTA CLAUS ;-)



Irgendwie wirken die amerikanischen Sonderstempel wirklich immer viel netter und moderner, da formenfreudiger, ganz im Gegensatz zu den 2-3 immer gleichen, langweiligen, hausbackenen 'dokumentengleichen' deutschen Standardformen ;-)

Gruß
Thomas

[1]: http://www.linns.com/articles/newsletter/2013_12/e_christmas.aspx
 
ginonadgolm Am: 05.12.2013 18:31:38 Gelesen: 179050# 115 @  
Alle Jahre wieder



die gleichen vorweihnachtlichen Grüße von NordBrief Kiel.

Stürmische Grüße von
Ingo aus dem Norden
 
Wim Ehlers Am: 05.12.2013 19:30:13 Gelesen: 179044# 116 @  
Hier zeige ich einige Viererblocks aus Sao Tome und Principe [1] mit weihnachtlichen Motiven alter Gemälde von Tiziano und Rubens.





Beste Grüße
Wim

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A3o_Tom%C3%A9_und_Pr%C3%ADncipe
 
Wim Ehlers Am: 05.12.2013 21:16:47 Gelesen: 179027# 117 @  
Weiter geht es mit Sao Tome und Principe:





Beste Grüße
Wim
 
Wim Ehlers Am: 05.12.2013 21:42:58 Gelesen: 179023# 118 @  
Und nun noch etwas aus Südamerika, aus Guyana mit ähnlichen Motiven, da auch hier Gemälde von Peter Paul Rubens [1] und Tizian [2] verwendet worden.





Beste Grüße
Wim

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Paul_Rubens
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Tizian
 
Sachsendreier53 Am: 06.12.2013 09:15:56 Gelesen: 178997# 119 @  
Briefstück mit Werbeeinsatz im ovalen Sonderstempel "An den Sankt Nikolaus Wolke 13" aus
66352 GROSSROSSELN 3 ,(Saarland) vom 5.12.1995.



mit Sammlergruß,
Claus
 
Wim Ehlers Am: 06.12.2013 09:26:48 Gelesen: 178994# 120 @  
@ Sachsendreier53 [#119]

Hallo Claus,

der von Dir gezeigte Stempel kommt aus St. Nikolaus, einem Ortsteil von Grossdrosseln im Saarland. Dort befindet sich das "Nikolaus-Postamt", das Jahr für Jahr die Adresse für Kinderbriefe an den Hl. Nikolaus schreiben möchten. Seit 1967 wurden und werden Sonderstempel [1] für die Antworten hergestellt, die auf einer Webseite zu sehen sind.

Beste Grüße
Wim

[1] http://www.nikolauspostamt.de/Sonderstempel_und_Marken/SonderstempelArchiv.htm
 
Manne Am: 06.12.2013 12:35:00 Gelesen: 178969# 121 @  
Diesen Beleg bekam ich gestern von Wim, in Essen gestempelt am 1.12.13, danke nochmals.

Gruß
Manne


 
Wim Ehlers Am: 07.12.2013 20:45:46 Gelesen: 178930# 122 @  
Diese Weihnachtsmarken aus Lesotho möchte ich Euch nicht vorenthalten. Wie auf den Marken zu lesen, gehen die Motive auf das Skizzenbuch von Washington Irving [1] zurück, der auch andere Schriftsteller inspiriert hat.





Beste Grüße
Wim

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Washington_Irving#Rezeption
 
Pepe Am: 07.12.2013 21:28:43 Gelesen: 178925# 123 @  
Lange haben die Kinder geprobt und geübt. Und das in den Schulen und Kindergärten. Bis dann endlich der Auftritt da ist und die Zuschauer sich von den Kinderherzen erwärmen lassen.



Australien, 1986 11 03, Mi 1005-07 FDC

Auf der Rückseite das deutsche Wort Kindergarten



Nette Grüße
Pepe
 
Wim Ehlers Am: 08.12.2013 11:43:32 Gelesen: 178894# 124 @  
Hier einige Motive zum Thema Weihnachten und Geburt Christi aus Ost- und Südosteuropa:





Beste Grüße
Wim
 

Das Thema hat 324 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5   6 7 8 9 10 11 12 13 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.