Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Schmetterlinge
Das Thema hat 152 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4   5 6 7 oder alle Beiträge zeigen
 
Michael Mallien Am: 10.02.2017 10:35:14 Gelesen: 52770# 53 @  
Eine Postkarte aus dem Jahr 1977 nach Ruhmannsfelden.

Frei gemacht mit 1,30 Shilling, Marken aus der schönen Schmetterlingsserie von 1973 (MiNrn. 39 und 44).



[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Tansania: Echt gelaufene Belege"]
 
Vielflieger Am: 20.02.2017 21:49:40 Gelesen: 52656# 54 @  
Hier ein Schmetterling auf einer der beiden Briefmarken.


 
Maler Am: 05.03.2017 11:29:59 Gelesen: 52412# 55 @  
Von mir schöne Schmetterlinge aus England:


 
Michael Mallien Am: 07.03.2017 20:37:39 Gelesen: 52388# 56 @  
Brief aus Ghana nach Holland aus dem Jahr 1998.

Die Marken zeigen den Cymotheo Beckeri ( Beckers Golden Glider oder auch Beckers Creamy Yellow Glider)


 
GSFreak Am: 09.03.2017 21:27:03 Gelesen: 52356# 57 @  
Von mir ein Stempel aus Bendorf am Rhein (nahe Koblenz), der für den "Garten der Schmetterlinge" in Bendorf-Sayn wirbt. Bei dem Beleg aus 1990 handelt es sich um eine mit einem Freistempler vorab freigemachte Rückantwort an eine Versicherung. Schön, dass der Werbestempel separat abgeschlagen wurde und somit in seiner ganzen Pracht zu sehen ist.

Ulrich


 
Manne Am: 16.04.2017 11:52:28 Gelesen: 51321# 58 @  
Hallo,

einen Brief an die Fa. Schmid-Schlenker, Stempel vom 04.04.1973 Kuala Lumpur. Der Brief wäre auch etwas für Schmetterling-Motiv-Sammler.

Gruß
Manne



[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Malaysia: Echt gelaufene Belege"]
 
wajdz Am: 02.05.2017 23:47:01 Gelesen: 51147# 59 @  
@ EdgarR [#30]

Schon eine Weile her, daß sich jemand mal die Schaukästen mit den Schmetterlingen angeschaut hat. Vielleicht sollte da mal Staub gewischt werden. Fangen wir an mit dem ersten Wert aus einem ungarischen Satz, aus dem uns die MiNr 2995 (60) schon gezeigt wurde.

MiNr 2994 (40)



Rhyparia purpurata

Vielleicht werden wir ja den einen oder anderen Artgenossen noch in der freien Natur flattern sehen

MfG Jürgen -wajdz-
 
Stephan Sanetra Am: 05.06.2017 16:24:09 Gelesen: 50404# 60 @  
Hier nun ein Schmetterling aus Bulgarien:



Perisomena caecigena, Mi.-Nr. 1830, verausgabt ab 26.08.1968

Beste Grüße
Stephan Sanetra
 
Seku Am: 08.06.2017 13:38:13 Gelesen: 50316# 61 @  
@ EdgarR [#49]

Hallo,

noch ein Schwalbenschwanz, der heute aus Belgien einflog - 2012 Mi.-Nr. 4301.


 
Michael Mallien Am: 09.06.2017 12:53:02 Gelesen: 50296# 62 @  
Liebe Freunde der Schmetterling-Motive,

ich habe hier einen Brief aus Malaysia, der mit insgesamt drei verschiedenen "Schmetterlingen" frankiert ist.



Die lateinischen Namen stehen auf den Marken:

- Precis orithya wallacei
- Appias nero figulina
- Hebomoia glaucippe aturia

Viele Grüße
Michael
 
GSFreak Am: 27.06.2017 17:44:32 Gelesen: 49938# 63 @  
Hier ein R-Brief aus Montevideo (Uruguay) vom 17.06.2008.

Frankiert wurde das Porto von 55 $ mittels 5 (4 verschiedenen) Schmetterlingsmarken. Die lateinischen Namen stehen wie folgt auf den Marken:

5$: Eurybia Lycisca
10$: Catagramma Excelsior pastazza
15$: Agrias Claudina
20$: Marpesia Marcella



Gruß Ulrich
 
wajdz Am: 21.07.2017 18:02:41 Gelesen: 49410# 64 @  
Eine Besonderheit der Flora und Fauna auf dem australischen Kontinent besteht darin, daß sie über etwa 60 Millionen Jahre einer eigenen Entwicklung unterlag. Für Schmetterlinge trifft das allerdings nur eingeschränkt zu, da sie von Südostasien gut bis nach Australien fliegen können.



Papilio ulysses, auch bekannt unter der englischen Bezeichnung Mountain Swallowtail ("Bergschwalbenschwanz") und den deutschen Namen Ulysses-Schwalbenschwanz oder Odysseusfalter, ist ein Schmetterling aus der Familie der Ritterfalter (Papilionidae). Männliche Exemplare fallen im Flug deutlich durch ihre leuchtend schillernd hellblauen Flügel auf. Das Verbreitungsgebiet liegt im Norden Australiens sowie auf Neuguinea.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 31.08.2017 13:18:35 Gelesen: 48420# 65 @  
Belgien 1993 - Zwei Klein Füchse - ungestempelt heute auf Brief eingeflogen



https://de.wikipedia.org/wiki/Kleiner_Fuchs
 
wajdz Am: 31.08.2017 22:32:09 Gelesen: 48388# 66 @  
@ Seku [#65]

Hier hat es für einen Stempel gereicht.



AUSTRALIEN vom 13 FEB 2003 · NAMBUCCA HEAD · NSW · 2448

Cressida cressida, der große fettige Schwalbenschwanz, wird in Nord-Australien, Neuguinea, Maluku und Timor gefunden.

MfG Jürgen -wajdz-
 
zockerpeppi Am: 01.09.2017 19:48:33 Gelesen: 48338# 67 @  
Aus Samoa auf einer Ansichtskarte nach Luxemburg: Stempel vom 29.APR 2008

Eurema hecabe [1], Large Grass Yellow, Common Grass Yellow, Yellow Gras Butterfly
Familie: Weißlinge (Pieridae) et gibt mehrere Unterarten
Vorkommen: Asien, Afrika und Australien
Flügelspannweite: 40 mm



Marke aus dem Jahre 2001 Michel WS 935

beste Sammlergrüße
Lulu

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/Eurema_hecabe
 
Altmerker Am: 02.09.2017 22:06:50 Gelesen: 48287# 68 @  
Ich hielt es erst für einen Schmetterling, dann ist es eher eine Motte. Eine Tatagua-Motte (Schwarze Hexe) ist auf dieser Postkarte von Kuba verklebt. Dazu gibt es eine Legende, die ich hier mal weglasse.

Viele Grüße
Uwe


 
wajdz Am: 03.09.2017 13:32:34 Gelesen: 48251# 69 @  
Der Große Fuchs (Nymphalis polychloros) ist ein Schmetterling (Tagfalter) aus der Familie der Edelfalter mit einer Flügelspannweite von 50 bis 55 Millimetern. Sie sehen dem Kleinen Fuchs (Aglais urticae) sehr ähnlich, sind aber etwas größer und in den Farben stumpfer gefärbt. In Mitteleuropa kommen sie vor allem in den wärmeren Regionen vor, sind aber allgemein selten geworden.



Der Einsatz von Gift in der Obstbaumpflege wirkte sich negativ auf den Bestand der Falterart aus. Deshalb wird sie mittlerweile in der Roten Liste der gefährdeten Tiere Deutschlands als gefährdet eingestuft.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Michael Mallien Am: 18.09.2017 19:45:37 Gelesen: 47785# 70 @  
Liebe Schmetterlingsfreunde,

ich habe für euch heute einen Zitronenfalter auf einem Brief aus Lesotho:



Die Freimarkenserie Schmetterlinge vom 1.8.1991 umfasste insgesamt 15 Werte (MiNrn. 895-909)

Viele Grüße
Michael
 
wajdz Am: 19.09.2017 21:33:48 Gelesen: 47730# 71 @  
@ EdgarR [#49]

Der erste amerikanische Schmetterling, den europäische Wissenschaftler erforschten, war der Papilio glaucus. Er wurde 1587 von John White, Kommandant von Walter Raleighs dritter Expedition gemalt, aber erst 1758 von Linné zusammen mit 17 weiteren US-amerikanischen Arten benannt. Gelegentlich analog zur englischen Bezeichnung Eastern Tiger Swallowtail als Östlicher Tigerschwalbenschwanz bezeichnet, ist er ein Schmetterling aus der Familie der Ritterfalter (Papilionidae).

Hier nochmal als Frankatur auf einer Ansichtskarte:



Inzwischen ist der Eastern Tiger Swallowtail Staatsschmetterling von folgenden Bundesstaaten der USA: Georgia, Virginia, Alabama, South Carolina und Delaware.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Michael Mallien Am: 21.09.2017 18:03:44 Gelesen: 47652# 72 @  
Briefmarken aus Afrika sind gesegnet mit Schmetterlingsmotiven. Jedenfalls habe ich immer wieder Belege in den Händen, die wunderbar in dieses Thema hier passen.

Diesen Inlandsbrief aus Swaziland schmückt eine Marke zu 40 Cent mit dem Motiv eines Pinacopteryx eriphia, im Englischen Zebra White genannt.



Die ursprüngliche Marke mit diesem Motiv entstammt der Freimarkenserie Schmetterlinge (MiNrn. 515-527), die insgesamt 13 Werte umfasst.

Viele Grüße
Michael
 
volkimal Am: 28.09.2017 16:40:15 Gelesen: 47421# 73 @  
Hallo zusammen,

dieser Brief aus Italien kam gestern bei mir an:



Leider ist die Briefmarke mit dem Schwalbenschwanz (Papilio machaon) durch den Stempel völlig verhunzt. Gibt es ähnlich wie bei uns in Italien Poststellen z.B. in Geschäften, denen ein sauberer Stempelabschlag egal ist?

Viele Grüße
Volkmar
 
Michael Mallien Am: 15.10.2017 16:35:01 Gelesen: 46980# 74 @  
Am 28.5.1953 erschien in Mosambik die Freimarkenserie Schmetterlinge mit insgesamt 20 Werten (MiNrn. 417-436).

Diesen Brief aus Antonio Enes nach Genf schmückt die MiNr. 434 zu 7,50 Escudos. Das Motiv ist der Nyctemera leucomoe.



Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 21.10.2017 11:06:08 Gelesen: 46820# 75 @  
Am 20.1.1984 erschien in Lesotho die Freimarkenserie Schmetterlinge mit insgesamt 15 Werten (MiNrn. 442-457).

Dieser Brief aus Maseru trägt die MiNr. 452 zu 30 Lisente mit dem Motiv Caraxes Jasius, zu deutsch Erdbeerbaumfalter:



Viele Grüße
Michael
 
GSFreak Am: 07.11.2017 10:18:12 Gelesen: 46374# 76 @  
@ Angelika2603 [#13]

Hallo Angelika,

hier ein Freistempel (Frankit) vom 09.10.2013 mit einem Schmetterling.



Gruß Ulrich
 
wajdz Am: 09.11.2017 13:10:57 Gelesen: 46297# 77 @  
Der Gold gebänderter Förster (Euphaedra neophron), hauptsächlich östlich des Rift Valley in Kenia und Tansania und südwärts durch Malawi nach Natal in Südafrika vorkommend, wird aber selten gesehen.



Die Flügelspannweite beträgt 55-65 mm für die männlichen und 60-78 mm für die weiblichen Falter. Erwachsene fliegten ganzjährig, mit einem Höhepunkt von Februar bis Juli.

MfG Jürgen -wajdz-
 

Das Thema hat 152 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4   5 6 7 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.