Thema: Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
Das Thema hat 654 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15   16   17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 oder alle Beiträge zeigen
 
DL8AAM Am: 08.12.2014 15:33:58 Gelesen: 564115# 355 @  
Und hier nun ein weiterer bisher unbekannter und wohl noch nirgends gemeldeter Konsolidierer mit der Kennung K7124:



Absender (aber wohl nicht der eigentliche Ersteller und Versender) sind die Stadtwerke Göttingen (Hildebrandstraße 1, 37081 Göttingen). Die Konsolidiererkennzeichnung für K7124 findet sich auch in diesem Fall ausschließlich im Fenster, auf dem Umschlag selbst sind keinerlei weitere Hinweise. Immer mehr Konsolidierer lassen sich seit einiger Zeit (teilweise nur noch) direkt im Fenster belegen.



Und auch hier die aus dem Data-Matrixcode der "DV-Freimachung im Fenster" ausgelesenen Informationen:

Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 18
Version Produkte/Preise: 31
Kundennummer: 5058058072
Frankierwert: 0,60 Euro
Einlieferungsdatum: 01.12.2014
Produktschlüssel: 1
laufende Sendungsnummer: 00000921
Teilnahmenummer: 69
Entgeltabrechnungsnummer: 002
 

Die Liste von Journalist [1] endet in der K-Serie bereits bei K7107 (Citypost Nordwestmail). Wer weiß, welcher Konsolidierer hinter K7124 steckt?

Gruß
Thomas

[1]: http://www.jolschimke.de/privatpost/afs-mit-integrierter-konsolidierer-nummer.html
 

Marcel Am: 17.12.2014 17:43:22 Gelesen: 563118# 356 @  
Hallo!

Ihr hattet hier mal die Kennung K 7020 durchgenommen. Ich weiss jetzt aber nicht wie weit Ihr gekommen seit. Ich habe jetzt in kürzester Zeit 2 Stück erhalten, wo die Kennung K7020 direkt im Adressfeld liegt, einmal e-on und einmal Thüringer Energie (waren früher mal e-on vor 2014).



Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 18 (HEX:12)
Version Produkte/Preise: 31 (HEX:1f)
Kundennummer: 6202180865
Frankierwert: 0,90 Euro
Einlieferungsdatum: 28.11.2014
Produktschlüssel: 11



Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 18 (HEX:12)
Version Produkte/Preise: 31 (HEX:1f)
Kundennummer: 5003626801
Frankierwert: 0,60 Euro
Einlieferungsdatum: 15.12.2014
Produktschlüssel: 1

Mit der laufenden Sendungsnummer, der Teilnahmenummer und der Entgeltabrechnungsnummer kann ich leider nicht dienen.

schöne Grüße
Marcel
 
DL8AAM Am: 17.12.2014 22:15:51 Gelesen: 563091# 357 @  
@ Marcel [#356]

K7020 Ich weiss jetzt aber nicht wie weit Ihr gekommen seit.

Marcel, danke für das Zeigen. Noch nicht so weit, bisher ist die Konsolidierernuss K7020 leider noch immer nicht geknackt.

Ich vermute einmal, dass hier ein Dienstleister dahintersteckt, der für große Unternehmungen Rechnungen bzw. Abrechnungen erstellt, druckt, kuvertiert und dann selbst verschickt bzw. der Post andient. Gerade Strom- oder GWS-Abrechnungen werden kaum noch von den Lieferanten selbst erstellt und versendet. Dafür gibt es besonders spezialisierte, externe Dienstleister. Welcher das in diesem Fall sein könnte, muss noch erforscht werden.

============================================================================================================================

Und wie es nicht besser hätte passen können, heute kam hier noch so ein neuer unbekannter Konsolidierer rein: K7043 möglicherweise einer aus der gleichen Spezialdienstleister-Ecke?



Absender (und auch hier sicherlich nicht der eigentliche Ersteller und Versender) ist im diesem Fall "E.ON Energie Deutschland GmbH" aus Kassel. Versendet wurde eine Stromabrechnung. Die Konsolidiererkennzeichnung für K7043 findet sich auch hier ausschließlich im Fenster, auf dem Umschlag selbst sind keinerlei weitere Hinweise.



Dateninhalt der DV-Freimachung:
Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 18
Version Produkte/Preise: 31
Kundennummer: 6201770901
Frankierwert: 0,60 Euro
Einlieferungsdatum: 16.12.2014
Produktschlüssel: 1
laufende Sendungsnummer: 00011604
Teilnahmenummer: 2
Entgeltabrechnungsnummer: 780
 

Das Gebiet der unbekannten Konsolidierer wird scheinbar täglich umfangreicher ;-)

Unter dem hier angegebenen Postfach 101205 in Kassel versendete früher "E.ON Mitte" seine Abrechnungen, konsolidiert über dem bekannten unbekannten K7020,
siehe http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/52300
Aus der privaten "E.ON Mitte" ist hier in der Mitte Deutschlands inzwischen der neue 'alte' (re-kommunalisierte, verstaatlichte) EAM-Verbund geworden. Die Rest-E.ON, d.h. "E.ON Deutschland" hat seinen Hauptsitz in München.
Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/EAM_%28Energieversorger%29 .

Gruß und FF
Thomas
 

Altmerker Am: 20.12.2014 17:28:38 Gelesen: 562796# 358 @  
@ DL8AAM [#343]

Gerade einen Brief vom Landrat in Neuss bekommen (eine gute Nachricht, kein Ärger-Brief), Frankit-Feldverschiebung, gleiche Kennzeichnung, etwas undeutlich:



Konnte vielleicht was beitragen?

Gruß
Uwe
 
Pete Am: 22.12.2014 12:21:59 Gelesen: 562605# 359 @  
@ Altmerker [#358]

Gerade einen Brief vom Landrat in Neuss bekommen (eine gute Nachricht, kein Ärger-Brief), Frankit-Feldverschiebung, gleiche Kennzeichnung, etwas undeutlich:

Die Großbriefsendung wurde vom Postmitbewerber Postcon (ehemals TNT Post, Niederlassung in Neuss, heute Postcon regional) beim Absender abgeholt und maschinell über die Großbriefsortieranlage frankiert/sortiert, siehe linker Scan. Im Anschluss wurde der Brief an Postcon, dem Konsolidierer, übergeben (heute Postcon Konsolidierung siehe auch (1) ). Dort wurde die Sendung DPAG-frankiert. Die Frankit vom Konsolidierer Postcon sind i.d.R. an der senkrechten "Zuschaltung" (= Werbeeinsatz) "Service Center" erkennbar (rechter Scan). Im Anschluss wurde der Brief konsolidiert (wieder linker Scan untere Zeile). Der Konsolidierungsvermerk ist recht unsauber auf der Briefvorderseite aufgebracht worden. Eine Verschiebung einzelner Frankitfrankierbestandteile ("Frankit-Feldverschiebung") kommt in der Praxis vor. Hier scheinen die beiden Druckköpfe innerhalb des Frankiergerätes nicht genau justiert zu sein?

Gruß
Pete

(1) https://www.postcon.de/unternehmen/
 
DL8AAM Am: 02.01.2015 19:28:00 Gelesen: 561546# 360 @  
@ Marcel [#356]; [#229], [#268][#269][#273]

K7020 Ich weiss jetzt aber nicht wie weit Ihr gekommen seit.

Hier liegt inzwischen auch eine weitere Sendung konsolidiert über diesen unbekannten K7020 vor:



Sendung des Absenders (sehr wahrscheinlich aber nicht der Versender) "Neue Osnabrücker Zeitung" aus 49032 Osnabrück, DV-frankiert im Fenster aus dem Dezember 2014:



Frankatur "DV-Freimachung im Fenster" zu 60 Cent (Standardbrief).

Dateninhalt der DV-Freimachung:

Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 18
Version Produkte/Preise: 31
Kundennummer: 5085902367
Frankierwert: 0,60 Euro
Einlieferungsdatum: 10.12.2014
Produktschlüssel: 1
laufende Sendungsnummer: 00000043
Teilnahmenummer: 12
Entgeltabrechnungsnummer: 6887
 

"Man beachte" die Kundennummer 5085902367! Diese ist identisch mit der in [#229] gezeigten Sendung "via K7020" des Absenders Siemens AG aus 80200 München, siehe auch [1].

Sehr viel weiter sind wir so zwar mit der Identifizierung von K7020 noch nicht gekommen, zumindest wissen wir nun aber, dass es sich, bei im Datenmatrix hinterlegten Kundennummer, um eine des Konsolidieres (oder eines eventuell noch vorgeschalteten "Lettershops") - und nicht um eine individuelle Kennung des jeweiligen Absenders - handelt.

Gruß
Thomas

[1] http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/58328
 

Journalist Am: 02.01.2015 22:02:12 Gelesen: 561503# 361 @  
@ DL8AAM [#360]

Hallo Thomas,

wie ich schon im Beitrag [#313] geschreiben habe, bleibe ich immer noch bei der dortigen Meinung, dass mit großer Wahrscheinlichkeit hinter K-7020 Swiss Post Solutions GmbH steckt.

Es handelt sich hier ja auch um einen großen Letterschopanbieter. Diese können wahlweise im Auftrag des Kundens direkt einliefern (dann dürfte die entsprechende Kundennummer, die du ausgelesen hast, die des Auftraggebers sein z.B. Eon) es gibt aber auch die Variante, daß der Letterschopanbieter selbst einliefert und dem Kunden der ihn beauftragt hat eine eigene postunabhängige interne Letterschop-Rechnung stellt. Dies hätte dann zur Konsequenz, daß die selbe Kundennummer des Postkonsoliderers selbst in Verbindung mit unterschiedlichen Absendern auftaucht siehe Siemens bzw. Neue Osnabrücker Zeitung.

Ruf doch mal bei Swiss Post an und frag einfach nach, vielleicht bestätigen die ja meinen Verdacht.

Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 02.01.2015 22:14:25 Gelesen: 561499# 362 @  
@ DL8AAM [#357]

Hallo Thomas,

nach etwas googeln über Eon bin ich auf den Dienstleister Regiocom aus Magdeburg gestossen, der unter anderem auch portooptimierten Versand (also Postkonsolidierung) betreibt.

Siehe folgender Link

http://www.regiocom.com/cms/druck-und-versand.html

Aufgrund der Internetseite von Regiocom ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass es sich hier bei dem Konsoliderer K-7043 um die Regiocom GmbH aus Magdeburg handeln dürfte.

Viele Grüße Jürgen
 
DL8AAM Am: 22.01.2015 16:01:22 Gelesen: 559613# 363 @  
@ Journalist [#362]

Vielen Dank Jürgen,

ich konnte inzwischen für die Zuordnung K7043 zu regiocom (regiocom GmbH, Marienstraße 1, 39112 Magdeburg) eine zweite unabhängige Bestätigung aus glaubwürdiger Quelle einholen.

Gruß
Thomas
 
Pete Am: 23.01.2015 17:05:28 Gelesen: 559497# 364 @  
@ Journalist [#348]

zum Thema Konsolidierung fiel mir der nachfolgende Beleg mit einem m.E. bisher nicht nachgewiesenen Konsolidierer in die Hände:



Es handelt sich hierbei um eine C6-Sendung vom 05.11.2014 (Frankit 1D1500038A) mit der Zuschaltung "K7102" links oben und der Zählnummer 001533. Der Frankit weist einen Werbeeinsatz des Unternehmens Tyczka Totalgaz (1) auf.

Die nachfolgende Sendung des gleichen Absenders, frankiert mit dem gleichen Frankitgerät, datiert ebenfalls vom 05.11.2014. Diese Sendung wurde allerdings von Postcon (K4031) konsolidiert:



Im Gegensatz zum ersten Beleg fehlt in der Frankierung von der zweiten Sendung die Zuschaltung "K 7102" und die Zählnummer.

Gruß
Pete

(1) http://www.tytogaz.de/Tyczka-Totalgaz
 
Pete Am: 25.01.2015 17:20:23 Gelesen: 559277# 365 @  
@ Journalist [#348]

Gestern lief mir ein weiterer Konsolidierer über den Weg. Es handelt sich hierbei um den namentlich mir nicht bekannten Konsolidierer K 9009:



Sendung vom 17.11.2014, konsolidiert K9009 und zusätzlich K4000 (Deutsche Post Inhaus); der Frankit 1D11002FB8 stammt aus 22808 Norderstedt



Sendung vom 27.11.2014, Frankit 1D11002A47; der Absender sitzt vermutlich in 24558 Henstedt-Ulzburg



Sendung vom 02.12.2014, Frankit 1D12001144 aus 25454 Rellingen



Sendung vom 03.12.2014, Frankit 1D140012A0 aus 22848 Norderstedt

Gruß
Pete
 
Journalist Am: 25.01.2015 21:21:21 Gelesen: 559233# 366 @  
@ Pete [#365]

Hallo Pete,

die von Dir gezeigten Belege bestärken mich in der Annahme, das es sich hier um einen regionalen Konsolidier im Hamburger Raum und im südlichen Schleswig-Holstein handeln könnte. Laut diversen Internetrecherchen könnte es sich dabei um das Fuhrunternehmen Peter Fleige handeln, das sich seit 2006 mit Brieflogistik als zusätzliches Standbein beschäftigt und von anfangs 5 auf mittlerweile 30 Kunden in diesen Bereich laut eigenen Angaben kommt. Außerdem findet man auf facebook dazu einige interessante Infos und Bilder. Auf einer dieser Bilder ist auch eine Sortiermaschine von NPI zu sehen. Es folgt nun der Facebook link:

https://de-de.facebook.com/pages/Fuhrunternehmen-Peter-Fleige/419772201414107

Passen deine Daten zu diesen Fakten ?

viele Grüße Jürgen
 
Pete Am: 26.01.2015 20:59:20 Gelesen: 559080# 367 @  
@ Journalist [#366]

Passen deine Daten zu diesen Fakten ?

Aktuell sehe ich (noch) keinen expliziten Zusammenhang zwischen dem Fuhrunternehmen Peter Fleige und den konsolidierten Belegen von K9009; allerdings würde mich ein potentieller Zusammenhang auch nicht überraschen. Auf der Internetseite des Fuhrunternehmens werden einige Referenzen veröffentlicht: http://www.kostenlose-briefabholung-hamburg.de/unsere-kunden/

Spätestens wenn Belege dieser Absender auftauchen, welche konsolidiert wurden, ließe sich feststellen, ob bzw. welcher Konsolidierer zum Fuhrunternehmen Peter Fleige gehört.

@ Journalist [#362] und @ DL8AAM [#363]

Als Ergänzung und der Vollständigkeit halber nachfolgend zwei nicht konsolidierte Sendungen, welche die Regiocom GmbH als Absender aufweisen:



Frankit 4D02000241F vom 27.02.2009, Absender Regiocom GmbH aus 39179 Barleben



Frankit 4D0100053E vom 08.08.2013, Absender Regiocom GmbH aus 39112 Magdeburg; dieser Frankit liegt mir auch aus dem Jahr 2011 vor

Nach (1) ist der Strom- und Gasnetzbetreiber Avacon AG (bis 2013 firmierend als E.ON Avacon AG) zu 50% an der Regiocom GmbH Magdeburg beteiligt. Der Strom- und Gaslieferant E.ON Avacon Vertrieb GmbH ging 2013 in die E.ON Energie Deutschland GmbH auf. Nach (2) erfolgte Anfang 2007 von Rechts wegen die Trennung von Netz und Vertrieb, d.h. Aufspaltung in zwei rechtlich unabhängig voneinander agierende Gesellschaften.

Gruß
Pete

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Avacon
(2) http://www.verivox.de/nachrichten/eon-energie-hat-netzgeschaeft-vollstaendig-ausgegliedert-16956.aspx
 
Pete Am: 01.02.2015 10:05:06 Gelesen: 558390# 368 @  
Hat jemand eine Idee, wer die nachfolgenden Sendungen zugestellt hat? :-) Ich habe zwar eine Vermutung, vielleicht weiß jemand Genaueres.



Sendung der Charité Berlin vom Frankier- (oder Zustell)datum 24.12.2010, Frankierkopf des Konsolidierers Williams Lea Inhouse Solutions GmbH (K4000) zu einer theoretisch möglichen (und eher unwahrscheinlichen) Eigenzustellung; verwendet wurde der Werbeeinsatz der Charité Berlin Campus Benjamin Franklin aus 12200 Berlin



Sendung der Charité Berlin vom Frankier- (oder Zustell)datum 24.11.2011, Frankierkopf des Konsolidierers Williams Lea Inhouse Solutions GmbH (K4000) zu einer theoretisch möglichen (und eher unwahrscheinlichen) Eigenzustellung; verwendet wurde der Werbeeinsatz der Charité Berlin Campus Mitte aus 10098 Berlin

Die Sendungen sind regulär innerhalb Berlins gelaufen und bei einem gewerblich tätigen Empfänger zugestellt worden. Es handelt sich hierbei nicht im Hauspostumschläge innerhalb der Charité. Die Belege weisen weder vorder- noch rückseitig Codierungen auf.

Gruß
Pete
 
Marcel Am: 01.02.2015 20:23:57 Gelesen: 558304# 369 @  
@ DL8AAM [#360]

Hallo Thomas!

Ich habe einen weiteren Hinweis für Dich. Gestern bekam ich diesen Brief hier.



Du siehst K4031 im Fenster und auf dem Brief. Das auslesen des Codes besagt dieses hier:

Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 18 (HEX:12)
Version Produkte/Preise: 32 (HEX:20)
Kundennummer: 5085902367
Frankierwert: 0,85 Euro
Einlieferungsdatum: 27.01.2015
Produktschlüssel: 11
laufende Sendungsnummer: 00000452
Teilnahmenummer: 13
Entgeltabrechnungsnummer: 8108

Wieder die Kundennummer 5085902367 wie im Beitrag [#229] gezeigten Sendung "via K7020" des Absenders Siemens AG aus 80200 München und bei Dir im Beitrag [#360] "Neue Osnabrücker Zeitung" aus 49032 Osnabrück. Nur eben eine andere Konsolidierung.

Vielleicht wirst Du ja daraus schlau.

schöne Grüße
Marcel
 
Pete Am: 06.02.2015 22:26:11 Gelesen: 557232# 370 @  
@ Journalist [#348]

Beim Ausmisten von E.ON-Belegen fand sich der nachfolgende Beleg:



Hierbei handelt es sich um eine Sendung der E.ON Hanse aus Hamburg vom 04.05.2006. Die Rückseite offenbart einen weiteren Konsolidierer aus der Anfangszeit der Konsolidierung - K2053:



Ist der Konsolidierer K 2053 namentlich bekannt? Vorderseitig, links neben dem Sichtfenster, ist die Angabe "K 1204" vermerkt.

@ Marcel [#369]

Bei der Thüringer Energie AG handelt es sich meines Wissens nach um eine E.ON-Tochter/E.ON-Beteiligung.

Gruß
Pete
 
Journalist Am: 07.02.2015 16:36:33 Gelesen: 556979# 371 @  
@ Pete [#370]

Hallo Pete,

nach dem bisherigen Forschungsstand dürfte es sich hier um einen regionalen Konsolidierer handeln bzw. gehandelt haben, denn aktuelle Spuren sind nicht auffindbar. Die Vermutung ist, das es sich um KDN Post & Mehr handelt(e) die mal im Jahr 2004 in einer Kleinanzeige als Internetadresse http://www.kdn-post.de angegeben hatten, die aber nicht mehr existiert die damalige Telefonnummer lautete laut Anzeige 040 / 526 300 30 und die damalige email kdn-post@wtnet.de

Sie sollen ihren Sitz in 22850 Norderstedt im Kösliner Weg gehabt haben

Service laut eigenen Angaben im Jahr 2004 Briefzustellung / Mailing / Frankierservice / Produktion / Kuvertierung / Kurierdienst - vermutlich erweitert im Jahr 2005 auf Konsolidierung ?

Wer kann zu dieser Arbeitshypothese weitere Bausteine hinzufügen ?

viele Grüße Jürgen
 
Pete Am: 08.02.2015 00:05:45 Gelesen: 556864# 372 @  
@ Journalist [#371]

Sie sollen ihren Sitz in 22850 Norderstedt im Kösliner Weg gehabt haben

Service laut eigenen Angaben im Jahr 2004 Briefzustellung / Mailing / Frankierservice / Produktion / Kuvertierung / Kurierdienst - vermutlich erweitert im Jahr 2005 auf Konsolidierung ?

Wer kann zu dieser Arbeitshypothese weitere Bausteine hinzufügen ?


Nach (1) lautete am 05.12.2006 das Impressum auf der Internetseite http://www.kdn-post.de wie folgt:

KDN
Kurierdienst Norderstedt
Kösliner Weg 18
22850 Norderstedt

Inh.: Dirk Müller

Tel.: (+49) 040 / 526 300 30
Fax: (+49) 040 / 535 328 52

eMail: KDN-Post@wtnet.de

Ansonsten ist die Internetseite von KDN von Ende 2004 - Ende 2006 leider nicht sehr auskunftsfreudig gewesen, siehe (2).

Gruß
Pete

(1) http://web.archive.org/web/20060820115732/http://kdn-post.de/impressum.htm
(2) http://web.archive.org/web/20061205045613/http://kdn-post.de/
 
DL8AAM Am: 08.02.2015 01:15:38 Gelesen: 556848# 373 @  
Heute frisch eingetrudelt (Danke Edgar!): Zuerst dachte ich nur an einen wirklich schönen Privatpostbrief, aber ...



Privatpostbrief, frankiert mit 55 Cent Briefmarke der RegioMail ("Württemberger Rebsorten: Sauvignon Blanc") aus Heilbronn. Erfassungstintenstrahl Spray-On mit UPOC-Sendungsnummer (ohne Barcode; codX-Mandantenkennung "0230") vom 05.02.2015. FRANKIT-Frankatur (Gerät 3D06000BE6) zu 62 Cent vom 06.02.2015 und Ableitung über die DPAG.

... wenn man etwas genauer hinschaut, springt einem doch gleich noch ein Konsolidiererbezug ins Auge, oder? ;-)



Zwar ziemlich exakt in der Mitte des FRANKIT-Matrixcodes versteckt, trotzdem immer noch gut erkennbar, zumindest wenn man mal etwas genauer hinschaut. Aber das ist ja genau die Aufgabe eines Philatelisten, nämlich auf das aller unbedeutenste Gefissel achten: K7105 - die Konsolidiererkennzeichnung der RegioMail (hier als Teil des Privatposterfassungsspray). ;-)

Zwar bei uns hier im Forum noch nicht bildlich gezeigt [#280]. Siehe auch Jürgens (@ Journalist) Seite [1], dort wird aber nur deren Gerät 3D060008F gezeigt, also darf man den doch auch ruhig mal kurz posten, oder? ;-)

Nochmals Danke Edgar für den schönen Beleg mit der weinigen Briefmarke! Ich glaube, ich werd' mir und dem Frauchen auch gleich ein Fläschchen guten Weißwein aus dem Keller holen müssen. Die pawlowsche Konditionierung funktioniert irgendwie wohl auch bei uns aufgeklärten Menschen. ;-)

Gruß
Thomas

[1]: http://www.jolschimke.de/privatpost/afs-mit-integrierter-konsolidierer-nummer.html
 
EdgarR Am: 08.02.2015 10:09:05 Gelesen: 556693# 374 @  
@ DL8AAM [#373]

Hallo Thomas!

Na, so ganz perfekt scheint die pawlowsche Konditionierung in Deinem Fall doch nicht zu funktionieren ...? Dir als altgedientem Philaseitisten hätte ich doch glatt zugetraut, den Brief bzw. die Marke erst noch in den Strang "Motiv Wein: Stempel. Belege und Anderes" (http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=4991&CP=0&F=1) einzustellen, bevor Du Dich hemmungslos dem Trunke ergibst. ;->

Die Regiomail aus der Heilbronner Gegend hat, nicht ganz unpassend, eine ganze Motivserie mit in der Gegend angebauten Weinsorten aufgelegt.
Da kann man nur sagen: Prosit!

Phile Grüße EdgarR
 
DL8AAM Am: 10.02.2015 14:17:25 Gelesen: 556125# 375 @  
@ EdgarR [#374]

Na, so ganz perfekt scheint die pawlowsche Konditionierung in Deinem Fall doch nicht zu funktionieren ...?

Doch, doch Edgar! Ich wollte nur die Hierarchie "gelbe Post->Privatpost" einhalten ;-) Zwischenzeitlich hast Du ja bei den Weinfreunden bereits einen ähnlichen Beleg gezeigt [1] - und das war auch gut so, denn nun sehen wir, wie der hier in [#373] gezeigte Privatpostspray aussieht, wenn die Sendung planmäßig innerhalb des Privatpostnetzes verbleibt. Es gibt also unterschiedliche Grundformen davon, unabhängig vom schaltbaren Balken-Barcode.



Und wir können somit bestätigen, dass die in [#373] aufgebrachte K-Nennung auch wirklich als gelbpostalische Konsolidiererkennung gemeint ist und nicht nur als ein generelles, "schmückendes" Beiwerk innerhalb des üblichen Privatpostsprays verwendet wird. ;-)

Gruß
Thomas

Am Rande wäre für die Privatpostler unter uns vielleicht noch interessant zu wissen, für was die scheinbar statische (?) Kennung "2044500" im Spray-On, die in beiden Varianten auftaucht, stehen mag. Aber das ist eine andere Baustelle. ;-)

PS: Edgar, wenn Du auf Artikel in anderen Themensträngen verweisen willst, ist es meist besser, statt den Link den Du angegeben hast, direkt auf den Artikel zu verweisen. Bei "Deiner" verwendeten Linkangabe spielen zusätzlich noch Deine privaten Listen- und "was ist neu"-Einstellungen mit rein. Es kann dann passieren, dass bei verschiedenen Lesern, Unterschiedliches erscheint. Den Direktlink erhälst Du, wenn Du bei dem zu zitierenden Artikel - oben in der Statuszeile - auf das "Druckersymbol" klickst, dann öffnet sich ein neues Tab mit eben nur diesem Artikel. Nun steht unten in der Fußzeile der direkte Link zum Beitrag oder auch zum gesamten Thema (auch dieser funktioniert besser, als den Link aus der URL-Zeile des Browser zu kopieren). Nur als kleiner Tipp.

[1]: http://www.philaseiten.de/beitrag/101310
 
Journalist Am: 23.03.2015 17:50:19 Gelesen: 551567# 376 @  
Hallo an alle,

kann mir jemand helfen - wie stecken die folgenden Firmen zusammen oder sind miteinander verwandt oder wurden umgetauft:

1. OX Logistic LTD aus 95448 Bayreuth
2. Kulmbacher Briefservice (KUBS)
3. Postdienst Oberfranken
4. BOSD Limited aus 95643 Tirschenreuth

denn alle haben in ihren AFS die Konsolidier-Nummer K-7018

vielleicht bekomme ich ja auch in Hosenfeld bei Fulda am Wochenende (wo sich die AFS-Sammler zu ihrem diesjährigen Jahrestreffen versammeln) eine Antwort - ich werde auf alle Fälle dort sein.

In Vorbereitung auf das Treffen habe ich 5 neue Konsolidierer aus dem Posteingang der letzten Monate identifizieren können - K-2020, K2021, K-4074, K-7053, K-7121 sowie bei etlichen anderen neue Maschinen und oder neue Werbung - die Daten sind derzeit in Aufbereitung und sollen je nach Zeit spätestens über Ostern veröffentlicht werden.

Damit sind nun 64 K-Nummern eindeutig identifiziert und weitere 13 Firmen sind auch eindeutig zuordenbar - insgesamt sind also nun 77 Konsolidierer namentlich bekannt, wir nähern uns also langsam aber sicher dem nächsten großen Ziel - 100 bekannte Konsolidierer listen zu können - dazu fehlen uns nur noch 23 Stück - also helft mit bei der Suche - danke.

viele Grüße Jürgen
 
Genosis Am: 26.03.2015 12:55:38 Gelesen: 551312# 377 @  
Moin Moin,

heute ist mir was ungewöhnliches in die Finger gefallen.

Frankierservice, Briefzentrum 48 für die Sparkasse Münsterland Ost. Im Aufdruck, unter dem Sparkassenlogo, ist der Konsolidierer K7092 vermerkt. Hat jemand Infos zu dem Konsolidierer ?

Gruß
Michael


 
Journalist Am: 29.03.2015 20:21:10 Gelesen: 551065# 378 @  
@ Genosis [#377]

Hallo Michael,

bei K-7092 bin ich noch am recherchieren - aber ich kann heute hier einen weiteren Postkonsoliderer enttarnen.

http://content.q5-ms.de/

Die Firma tc Topcar Kurier Service GmbH
Robert Bosch Str. 3
48153 Münster

mit der Startseite http://www.topcar-ms.de/

betreibt Postkonsolidierung. Wenn man auf der Startseite den linken Teil "Brief und Post" anklickt landet man bei obiger Unterseite, auf der diese Firma selbst schreibt, das Sie der Postkonsolidierer in Münster ist.

Nach bisherigen Forschungsergebnissen und neuesten Informationen vom Hosenfeld-Treffen der AFS-Sammler soll Topcar mit der Konsolidierernummer K-9020 arbeiten.

Auch der Postkonsolidierer K-7033 scheint aus Münster zu stammen, aber ob er noch aktiv ist, ist nicht so sicher - von wann bis wann kann den diese K-Nummer nachgewiesen werden? - mir liegen zumindest Belege aus dem Jahr 2012 vor.

Auf diesem Treffen wurden auch viele weitere ergänzende Klischees von AFS mit integrierter K-Nummer gesichtet, die in der nächsten Zeit ausgewertet und veröffentlicht werden.

Darunter befinden sich auch zwei Konsolidierer K-7102 und K-7116 die eventuell bald auch namentlich genannt werden können. Bei K-7116 soll es sich um den Cityboten handeln.

Um K-4045 endgültig zuordnen zu können, suche ich Infos über idomail GmbH aus 84030 Landshut (einem Postdienstleister der Zeitungsgruppe Straubinger Tageblatt und der Landshuter Zeitung) das seinen Sitz in Landshut hat, aber in Straubing druckt ? Wer kann hier weitere Infos zu diesem Postdienstleister liefern ? - Bitte melden - danke.

Soweit erste Zwischenergebnisse

viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 31.03.2015 12:57:14 Gelesen: 550969# 379 @  
Hallo an alle,

hier ein weiteres Ergebnis des Hosenfeld-Treffens der Arge AFS, der Konsolidierer K-4030 ist nun eindeutig zuordenbar.



Es handelt sich hier zwar erst einmal um einen recht unscheinbaren Beleg. Aber ein gleicher Beleg nur mit der Maschine 4D06000BBB ist auch belegbar. Weiter gibt es noch Umschläge mit DV-Freimachung im Fenster, bei denen K-4030 rechts oben fest eingedruckt ist.



Auch diese weißen auf die Großkunden-PLZ 70144 hin. Die Lösung ist ganz einfach, wenn man einmal die in der Werbung angegebene Großkunden-PLZ googlt, man erhält dann als Absender die Landesbank Baden Württenberg asu 70173 Stuttgart. Es handelt sich hier um die größte deutsche Landesbank. Sie hat natürlich aufgrund ihrer Größe auch vielfältigen Postverkehr und ein so großes Volumen, das sich eine eigene Postkonsoliderung rechnet. Konsolidert wird die eigene Post unter K-4030

Nachweisen läßt sich die Konsolidierung mindestens seit dem Jahr 2011, wer kennt frühere Belege ?

Soweit ein weiteres Zwischenergebnis nach dem Treffen - viele Grüße Jürgen
 

Das Thema hat 654 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15   16   17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 oder alle Beiträge zeigen