Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: DDR: Offizielle Ersttagsbriefe
Das Thema hat 123 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 5 oder alle Beiträge zeigen
 
Jürgen Witkowski Am: 01.04.2008 23:31:31 Gelesen: 121279# 1 @  
Als "Wessi" möchte ich einmal auf ein in meinen Augen zu Unrecht kaum beachtetes Sammelgebiet hinweisen.
Oft werden die offiziellen Ersttagsbriefe der DDR kistenweise für wenige Euro verhökert. Sie sind in den allgemeinen Abwärtstrend des Sammelgebietes DDR geraten. Dabei sind es häufig genug kleine Kunstwerke in aufwändiger Druck- und Prägetechnik, die in den meisten Fällen vom Entwerfer der Briefmarke gestaltet wurden. Im DDR-Universalkatalog sind sie neben den Briefmarken gleichberechtigt abgebildet.

Ich hoffe, dass sich einige Sammler gemeinsam mit mir berufen fühlen, diese FDC aus ihren Alben und Kisten hervorzuholen und hier zu zeigen. Wenn jemand noch eine interessante Geschichte zu der betreffenden Ausgabe zu erzählen hat oder Hintergrundinformationen hat, wird es bestimmt gerne gelesen.

Beginnen möchte ich mit dem FDC zur Sonderausgabe 10 Jahre Tierpark Berlin vom 24. März 1965.
MiNr. 1093 - 1095
Auf den Marken werden eine Angolagiraffe, ein Grüner Leguan und ein Weißschwanzgnu dargestellt. Der Umschlag zeigt einen Tiger im Freigehege.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 01.04.2008 23:39:18 Gelesen: 121276# 2 @  
Der nächste FDC betrifft die Sonderausgabe zur Leiziger Herbstmesse vom 2. September 1965
MiNr. 1130 - 1132
Auf den Marken werden Fotoapparate, Musikinstrumente und feinmechanisch-optische Geräte aus DDR-Produktion dargestellt. Der Umschlag zeigt ein Männchen mit dem Messezeichen auf dem Hut. Der Hut erinnert mich ein wenig an die Modelle, die Walter Ulbricht zu tragen pflegte.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 01.04.2008 23:45:35 Gelesen: 121274# 3 @  
Sonderausgabe Plauener Spitze vom 26. Mai 1966
MiNr. 1185 - 1188
Dargestellt werden auf den Marken Beispiele Plauener Spitzen. Der Umschlag ist in aufwändigem Prägedruck mit einem Blütenmotiv in Plauener Spitze gestaltet. Das ebenfalls abgebildete Stadtwappen von Plauen und die Beschriftung sind in goldener Farbe ausgeführt.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Pilatus Am: 02.04.2008 20:21:48 Gelesen: 121136# 4 @  
Nanu, die Post bekommt auch mal Post - und dann auch noch einen Ersttagsbrief ! Ischa doll würde meine Urenkelin sagen.

Wer schließt sich an ?

fragt Pilatus


 
Pete Am: 02.04.2008 22:07:54 Gelesen: 121126# 5 @  
@ Pilatus

Ein schöner Beleg, auch wenn das sammlerische Interesse unverkennbar ist.

Interessant wird es bei Belegen, wenn diese an ein Postunternehmen (egal ob z.B. Deutsche Post oder PIN Mail) adressiert gelaufen sind. Makaber wird es, wenn die Beförderung durch ein Konkurrenzunternehmen erfolgte (Bsp. durch PIN zugestellt an eine DPAG-Niederlassung und umgekehrt). Ein schönes, weil wohl vergleichsweise recht häufig auftretendes Beispiel dazu wären Umschläge von Bewerbungen um einen Arbeitsplatz, wenn diese einmal auf den Markt kämen.

Gruß
Pete
 
Jürgen Witkowski Am: 02.04.2008 22:19:23 Gelesen: 121247# 6 @  
Sonderausgabe Binnenschiffe der DDR vom 20. Oktober 1981
MiNR. 2651 - 2656
Gezeigt wird ein Querschnitt der Schifftypen der DDR Binnenschiffe. Auf dem Umschlag mit Prägedruck und Golddruck das Zeichen des VEB Binnenreederei der DDR.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 02.04.2008 22:38:32 Gelesen: 121122# 7 @  
@ Pilatus

Ein schönes Beispiel der frühen DDR-Erstagsbriefe, ein Vorläufer der offiziellen DDR-Erstagsbriefe, die ab 1952 herausgegeben wurden. Die Marken sind die Sonderausgabe III. Weltfestspiele der Jugend und Studenten für den Frieden vom 2. August 1951.

MiNr. 289 - 292

Der Erstagsbriefumschlag wurde herausgegeben vom Magistrat für Groß-Berlin, Abteilung Post- und Fernmeldewesen. Er zeigt einen Entwurf der neuen Sportwettkampfhalle Berlin, Stalinallee. Das Wort Ersttagsbrief ist sechssprachig aufgedruckt. Den Brief gab es sowohl mit, als auch ohne die eingedruckte Adresse der Versandstelle für Sammlermarken.

Gratulation zu diesem wirklich seltenen Stück.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Pilatus Am: 03.04.2008 20:54:49 Gelesen: 121104# 8 @  
@ Concordia CA

Hallo Jürgen, hier muß ich Dir widersprechen. Die DDR hatte von Anfang bereits Ersttagsbriefe. Wenn Du in den DDR-Universalkatalog schaust, siehst Du neben der Abbildung der Marke auch die Abbildung des Zudrucks auf dem FDC. Viele Marken sind ohne eine solche Abbildung im Katalog. Das heißt nicht, daß es keinen FDC gab, sondern daß ein neutraler FDC verwendet wurde, also ohne einen zum Anlaß passenden Zudruck. Unter dem Thema "DDR FDC" werde ich die Unterschiede zeigen. Hier nur einen Beleg aus 1949.

Beste Grüße Pilatus


 
Pilatus Am: 03.04.2008 21:05:41 Gelesen: 121227# 9 @  
@ Concordia # 4

Schön, daß Du das Thema anschneidest. Ich will ab und an meinen Beitrag dazugeben.

Heute die Ehrung Albert Schweitzers zu seinem 90. Geburtstag Mi. Nr. 1084-6.

Mit besten Grüßen Pilatus


 
Jürgen Witkowski Am: 03.04.2008 21:13:26 Gelesen: 121100# 10 @  
@ Pilatus

War es nicht so, dass bis Mitte 1952 nur entweder nichtamtliche FDC oder FDC von verschiedenen amtlichen Stellen wie zum Beispiel OPD Berlin oder Messeamt Leipzig ausgegeben wurden, während danach die offiziellen amtlichen FDC alle von einer Stelle verausgabt wurden ?

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Pilatus Am: 03.04.2008 21:20:50 Gelesen: 121225# 11 @  
Auch unser Nuschel wurde mit einem FDC gewürdigt. Aber beachte, hier ist der neutrale FDC verwendet worden. Scheinbar fand niemand ein passendes Bild dazu. Heutzutage würde man eine CD einarbeiten mit einem Auszug aus seiner Rede "niemand will eine Mauer bauen".
 


Jürgen Witkowski Am: 03.04.2008 21:46:25 Gelesen: 121222# 12 @  
Ich freue mich sehr, in Pilatus einen Mitstreiter gefunden zu haben, der seine Schätze an DDR-FDC hier zeigt.

In den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde der Naturschutz mit mehreren Briefmarkenausgaben in das Bewusstsein der Bevölkerung gebracht. Die Sonderausgabe Naturschutz vom 26. Juni 1959 zeigt einige schützenswerte Arten.
MiNr. 688 - 692
Der Umschlag zeigt das Naturschutzzeichen mit der Eule in einer Eiche.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Pilatus Am: 03.04.2008 21:58:49 Gelesen: 121096# 13 @  
@ Concordia

Ja Jürgen, in Bezug auf die Amtlichkeit und Einheitlichkeit hast Du natürlich Recht.

Ich kann es sogar beweisen. Der nachfolgende Beleg ist auch ein FDC, aber eben recht uneinheitlich.

Gruß Pilatus


 
Pilatus Am: 04.04.2008 16:34:19 Gelesen: 121207# 14 @  
Hier ein Beitrag zum Thema "Fehler und Irrtümer auf Briefmarken", welches ja bei Sieger breit vermarktet wird. Am 20.7.1956 erschienen die Marken (541-2)zum 100. Todestag von Robert Schumann. Im Markenhintergrund sind Noten zu erkennen. Leider sind die nicht von Schumann, sondern von Schubert. Am 8.10.1956 erschien dann die berichtigte Marke. Hier erstmal die Erstausgabe

MfG. Pilatus


 
Pilatus Am: 04.04.2008 16:37:42 Gelesen: 121205# 15 @  
Und nun die berichtigte Ausgabe. Pilatus


 
Pilatus Am: 04.04.2008 19:03:39 Gelesen: 121190# 16 @  
Um in bessere Stimmung zu kommen, ein Beleg der nicht aus der großen DDR kommt.

Pilatus


 
Pilatus Am: 04.04.2008 19:14:42 Gelesen: 121187# 17 @  
Es gibt aber auch makaber wirkende Ersttagsbriefe.

Meine Geschichte dazu: Am Erscheinungstag, dem 7.10.1958 ging ich normal zum Postamt, um mir die üblichen 20 Marken (es war ja kein Sperrwert dabei) zu kaufen. Doch vor dem Schalter stand man schon Schlange, was eigentlich nicht üblich war. Ich hatte aber einen dringenden Termin und ging mit der Vorstellung wieder weg, ich könnte sie ja auch am Nachmittag noch kaufen. Aber Pustekuchen, wie wir in Berlin in einem solchen Fall sagen. Sie wurden um 12°° zurückgezogen.

Aller Wahrscheinlichkeit nach, haben einige Geheimnisträger damals ihre Pflicht verletzt und doch geplaudert. Was ja nicht so ungewöhnlich war.

Mit besten Grüßen Pilatus


 
Rondo Am: 04.04.2008 19:40:30 Gelesen: 121183# 18 @  
@ Pilatus [#17]

Ich möchte den offiziellen Ersttagsbrief beifügen. Den Sonderstempel führte am 7.11. 1958 nur das Postamt Berlin W 8. Als Nachricht von der Zurückziehung dort eintraf, waren erst wenige Ersttagsbriefe gestempelt worden.

Der auf der Marke abgebildete NVA-Soldat hieß im Volksmund „Pappchinese“ und war keine gute Werbung für die Nationale Volksarmee die zur damaligen Zeit noch Freiwillige benötigte.

MfG
Rondo


 
AfriKiwi Am: 04.04.2008 22:24:30 Gelesen: 121171# 19 @  
@ Pilatus

Hallo Rondo,

Deine Vorstellung des „Pappchinesen“ war sehr interessant und ich habe auch mal das im Michel-Spezial nachgelesen.

So kann man etwas auch in fremden Länder entdecken wenn man weis was man in der Hand hat beim stöbern.

Erich
 
Jürgen Witkowski Am: 04.04.2008 23:41:29 Gelesen: 121162# 20 @  
Sonderausgabe 100. Geburtstag Gerhard Hauptmann vom 15. November 1962
MiNr. 925
Umschlag mit einem Bildnis des Dichters im Stichtiefdruck. Wer diesen Umschlag in der Hand gehabt hat, wird für immer wissen, wie diese auch auf Marken vorkommende Druckart auszusehen hat.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 05.04.2008 00:06:13 Gelesen: 121160# 21 @  
Sonderausgabe Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) vom 22. März 1967
MiNr. 1258 - 1261
Umschlag mit Abzeichen des VII. Parteitages der SED

Die Parteitage waren immer ein willkommener Anlass, Briefmarken mit starkem Hang zur Glorifizierung der Partei und ihrer Führungspersonen herauszugeben. Markenbeschreibungen wie "Walter Ulbricht im Kreis von Werktätigen" sagen in meinen Augen viel über den wahren Ausgabehintergrund aus.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Jürgen Witkowski Am: 07.04.2008 18:46:58 Gelesen: 121134# 22 @  
Sonderausgabe 5. Ostseewoche (7.-15.7. 1962, Rostock)
MiNr. 898 - 900)
Umschlag mit Emblem der 5. Ostseewoche

Seit 1958 wurde die Ostseewoche jährlich veranstaltet. Ihr Motto lautete: "Die Ostsee muß ein Meer des Friedens sein". In Konkurrenz zur Kieler Woche gab es zahlreiche Veranstaltungen politischer Art, aber auch Segelregatten, Konzerte und Ausstellungen. Veranstalter war der Gewerkschaftsbund FDGB. Im Jahr 1975 fand sie das letzte Mal in dieser Form statt.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Pilatus Am: 08.04.2008 18:29:59 Gelesen: 121117# 23 @  
Hoch lebe der Sport!

meint Pilatus


 

Das Thema hat 123 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 5 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

212596 343 26.11.20 11:35BeNeLuxFux
15670 48 29.05.20 18:31drmoeller_neuss
2985 29.09.17 08:13jmh67
8832 19.01.17 13:53jmh67
13555 10 04.04.10 23:27Pilatus


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.