Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (40) Technische Hilfsmittel und Programme zur Abstands- und Zähnungsmessung
Das Thema hat 43 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 oder alle Beiträge zeigen
 
- Am: 08.09.2007 15:10:17 Gelesen: 44760# 1 @  
Es gibt viele technische Hilfsmittel für Sammler. Meist sind sie relativ teuer. Da ist es hilfreich, wenn andere Sammler ihre Erfahrungen einbringen und man nicht nur auf die Werbung der Hersteller angewiesen ist.

Ich nutze seit einigen Jahren das "PERFOtronic2" von Safe, ein Gerät zur Erkennung der Zähnung. Man schiebt die Marke in einen Schlitz und die Zähnung wird digital angezeigt.

Ich bin mit dem Gerät voll zufrieden. Mit den üblichen Zähnungsschlüsseln mußte ich zusätzlich eine Leselupe nehmen, da ich nicht mehr genau erkennen konnte, ob die Zähnungslöcher genau unter die schwarzen Punkte passen.

Auch kann man mit dem Gerät große Mengen Marken in sehr kurzer Zeit überprufen. Die gemessenen Zähnungen weichen meist um 1/4 von den MICHEL-Angaben ab z.b. MICHEL 10 1/2, PERFotronic 10,45 oder auch 10,20). Aber die MICHEL-Redaktion mißt noch manuell und da sind Unterschiede von 1/4 sehr schwierig zu erkennen.
 
AfriKiwi Am: 08.09.2007 23:55:35 Gelesen: 44749# 2 @  
@ italiker [#37]

PERFotronic ist sicher die schnelle Antwort gerade für die schwierige 1/4 er.

Habe bis jetzt nur solche Probleme gehabt mit Kenya, Uganda & Tanganyika und auch Swaziland. Weil Michel nicht ganz korrekt ist.

"Mit den üblichen Zähnungschlüsseln mußte ich zusätzlich eine Leselupe nehmen, da ich nicht mehr genau erkennen konnte, ob die Zähnungslöcher genau unter die schwarzen Punkte passen."

Interessant ist wohl daß ich noch immer die Linien (vom Zähnungsschlüssel)beachtete genau zentrisch passend in der Zähnung von den Briefmarken.

Auch ist ein guter Zähnungschlüssel von bekannten Firmen besser als die abgedruckten hinten im Katalog was nur dient im Notfall.

Erich
 
AfriKiwi Am: 09.09.2007 02:35:39 Gelesen: 44746# 3 @  
@ italiker [#37]

Weiter zu diesem Thema:- Ich habe Briefmarken wo ich nicht 100% erkennen kann welchen Wasserzeichen es zutrifft. Signoscope oder Morely Bright hilft auch nicht mehr.

Es gibt ein Instrument (wie eine PC Maus) womit man Geldnoten betrachtet für Fälschungen. Hat jemand mit so etwas Erfahrung ?
 
- Am: 09.09.2007 10:35:25 Gelesen: 44738# 4 @  
Hat jemand Erfahrungen mit elektrischen Trockenpressen?

Ich habe zwar auf Messen mir das Gerät schon vorstellen lassen, aber es hat mich nicht so recht überzeugt. wie seit es denn im Dauerbetrieb aus?
 
Henry Am: 09.09.2007 11:45:01 Gelesen: 44733# 5 @  
@ italiker [#37]

Ich benutze den PerfoTronic ebenfalls und bin auch sehr zufrieden.

Man sollte aber m.E. bei den Zähnungsunterschieden keine voreiligen Schlüsse ziehen. Es gibt ja Ausgaben, die sich nur durch 1/4-Zähnungsbreite unterscheiden und das mit teils erheblichen Preisunterschieden. Das Perfotronoic misst aber nur die vorhandene Zähnung, nicht die ursprüngliche.

Die Zähnung kann sich jedoch bei unvorsichtiger Ablösung und Trocknung der Marke verändern. Dann bleibt dass Dilemma, welche Marke nun tatsächlich vorliegt. Unterschiedliche Messungen bis zu 1/4 habe ich schon festgestellt. Will sagen, auch bei Gebrauch technischer Geräte darf der Verstand nicht ausgeschaltet werden.

Das ist auch das Problem beim elektrischen Trocknen. Beim Ablösen im Wasserbad weitet sich das Papier der Marke durch die Wasseraufnahme. Bei falscher Trocknung hat es nicht mehr die Gelegenheit, sich in den alten Zustand zurückzubilden. Das kann durch zu grosse Erwärmung wie auch durch zu großen Anpressdruck bewirkt werden.

Ob Michel tatsächlich manuell misst, vermag ich nicht zu beurteilen. Hier dürfte Grundlage für die Katalogaufnahme aber doch wohl die Angabe der Bundesdruckerei massgebend sein.
 
- Am: 01.05.2008 13:57:04 Gelesen: 44612# 6 @  
Ich habe eine Anzeige gelesen: "Die SAFE Philalux ist wieder da!" Die Prüflampe kann sowohl Fluoreszenz als auch Phosporeszierungen erkennen und hat zwei Lupen integriert.

Hat schon jemand Erfahrung mit der Lampe?
 
AfriKiwi Am: 07.11.2009 07:44:48 Gelesen: 43483# 7 @  
Hallo alle Puristen,

die Technik geht ja vorwärts deswegen habe ich dieses Thema wieder ins Spotlight.

Die Frage: Gibt es schon eine SOFTWARE womit ich die Zähnung von einer Marke Online messen kann ?

Also etwas was die größe der gezeigten Marke mit gleichem gemesssenen Online Zähnungsschlüssel bestätigen kann.

Oder bin ich schon in 2025 und sowas gibts noch nicht ?

Praktisch sehe ich bestimmte Probleme mit so ein Software daß es wohl nicht genau messen kann ausser man weiss was die Einstellung war.

Weiss jemand mehr ?

Erich
 
Harald Zierock Am: 07.11.2009 09:09:46 Gelesen: 43478# 8 @  
@ AfriKiwi [#7]

Hallo Erich,

suche bei Google "Perfomaster". Du brauchst Dich nur einzuschreiben.

Harald
 
AfriKiwi Am: 07.11.2009 11:31:22 Gelesen: 43466# 9 @  
@ Harald Zierock [#8]

Hallo Harald,

vielen Dank, werde es mal ausprobieren.

Erich
 
petzlaff Am: 08.11.2009 10:28:41 Gelesen: 43433# 10 @  
@ Henry [#5]

Ob Michel tatsächlich manuell misst, vermag ich nicht zu beurteilen. Hier dürfte Grundlage für die Katalogaufnahme aber doch wohl die Angabe der Bundesdruckerei massgebend sein.

Sicherlich aber nicht für Marken aus Uganda, Kenya etc.
 
HEFO58 Am: 08.11.2009 11:33:32 Gelesen: 43408# 11 @  
@ petzlaff [#10]

Hallo

Der Michel wird sich nicht die Arbeit machen und bei jedem Land die einzelnen Zähnungen messen. Ich gehe davon aus, dass er so gute Kontakte hat und diese Angaben von den entsprechenden Druckereien der Marken bekommt. Um jetzt nur mal zwei Druckereien zu nennen - die Bundesdruckerei hat nicht nur deutsche Marken gedruckt, ebenso wie die Schweizer Druckerei Courvoisier nicht nur Schweizer Marken gedruckt hat.

Gruß
Helmut
 
AfriKiwi Am: 08.11.2009 21:23:01 Gelesen: 43368# 12 @  
@ Harald Zierock [#8]

Hallo Harald,

bei Perfomaster sind jetzt 6 Downloads, je 3 in Englisch oder Deutsch.

Gebrauchst Du selber ein Programm, welches und was ist Deine Erfahrung als Hilfsmittel ?

Erich
 
Harald Zierock Am: 09.11.2009 07:26:36 Gelesen: 43353# 13 @  
@ AfriKiwi [#12]

Hallo Erich,

ich habe gar nicht gewusst daß es jetzt so viele Varianten von Perfomaster gibt.

Ich selbst benutze Perfomaster 2000. Man muß die Marke aber richtig gerade, und auf schwarzen Hintergrund legen, damit das System gut arbeitet. Am Anfang hatte ich auch Probleme, aber nun habe ich den Dreh raus.

Ob es aber genau so gut ist wie Perfotronic, weiß ich nicht.

Viele Grüße,

Harald
 
Harald Zierock Am: 09.11.2009 07:34:56 Gelesen: 43352# 14 @  
@ AfriKiwi [#12]

Erich,

Du kannst auch unter dem Thema Zähnungen erkennen nachschauen.

Harald
 
AfriKiwi Am: 09.11.2009 09:04:11 Gelesen: 43346# 15 @  
@ Harald Zierock [#13]

Hallo Harald,

jedenfalls danke, aber das ist nicht woran ich gedacht habe.

Hatte gedacht die Zähnung zu messen bei Marken die abgebildet sind auf dieser oder einer anderen Seite, also alles Online vom Bild. Da war ich schon gedanklich in 2025 da es praktisch nicht mit heutigen Software zu machen ist.

Es ist momentan nur mit großem Aufwand verbunden und zu umständlich für irgend welche Marke da viele unbekannt Fakten sind zu bearbeiten.

Mit Zähnung bestimmen sonst bei vorliegende Marke habe ich kein Problem.

Erich
 
1936manfred Am: 30.11.2009 16:54:56 Gelesen: 43266# 16 @  
Ich habe ein Perfotronic-Gerät gehabt und bin froh, dass ich es wieder los wurde! Vielleicht war es auch eine "Montagsproduktion" ?

Ich habe div. Marken von "Ruhleben" versucht zu bestimmen, erhielt die unterschiedlichsten Ergebnisse auch an der gleichen Marke und: Für Marken auf Brief nicht geeignet!

Aus anderen Gründen habe ich mir das Programm vom Schwaneberger-Verlag zugelegt: Ich kann damit nicht nur Messungen AUF der Briefmarke (z.B. Aufdruck oder Länge bestimmter Details) vornehmen, auch den Winkel des Aufdrucks bestimmen, und vor allem: Zähnung messen.

Die Anzeige ist in mehreren Farben möglich (wichtig z.B. für Kontrast) und auch Vergrösserungs-Stufen.

Die Angabe der Zähnung ist gewöhnungsdürftig, weil nicht mehr in Bruchzahlen angegeben, sondern in Dezimalstellen hinter dem Komma.

Je besser die Zähnung ist, und je mehr Zähne zum Messen zur Verfügung stehen, umso besser wird das Ergebnis.

Und: Man kann die Anzeige von dem Bildschirm ausdrucken.

Viel Erfolg!
 
Wolf6638 Am: 30.11.2009 17:42:36 Gelesen: 43250# 17 @  
@ 1936manfred [#16]

Hallo Manfred,

würdest Du die genaue Bezeichnung für das Programm vom Schwaneberger Verlag angeben?

Ich wäre Dir dankbar, benutze nämlich auch Perfotronic 2 und erhalte bei vielen Marken, wenn ich sie mehrmals messe, unterschiedliche Ergebnisse.

Viele Grüße Wolf6638
 
chuck193 Am: 21.11.2010 14:59:00 Gelesen: 41928# 18 @  
Für die Vermessung von Marken, benutze ich das Perfo Master Program 3000, wenn ich mich entsinnne, ist das von Bux Soft. Das Programm ist kostenlos, und gibt die Genauigkeit wie Perfotronic. Ich bin total damit zufrieden.

Das Programm von Michel lässt sich nicht auf meinem PC installieren. Sobald ich die Messvorlage einscannne, geht alles in den Eimer, und ich muss den PC neu starten. Es hat mich viel gekostet, aber wenn jemand Interesse dran hat, kann er das haben.

Für die Bilder, gewöhnlich scanne ich die mit 300 dpi. Die kann ich ja auf jede Grösse verstellen, je nachdem was ich brauche.

Chuck
 

Das Thema hat 43 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.