Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Kopfstehende Auf- oder Überdrucke
Das Thema hat 1012 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17   18   19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 38 41 oder alle Beiträge zeigen
 
merkuria Am: 12.05.2019 09:10:33 Gelesen: 218786# 413 @  
Im Mai / Juni 1920 verausgabte die Abstimmungskommission für das Abstimmungsgebiet Allenstein(Ostpreussen) eine Freimarkenausgabe (Mi Nr. 15-28). Dazu verwendete man Marken des Deutschen Reiches (ex. Mi Nr. 85-115) und versah diese mit einem ovalen Aufdruck. Von der 1 Mark (Mi Nr. 24 K) und der 3 Mark (Mi Nr. 28 K) Wertstufe sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt.



Eine ungebrauchte Zusammenstellung dieser beiden Kopfsteher wurde an der Cherrystone Auktion vom 6. Mai 2019 in New York unter Los Nr. 2137 für 625 US$ + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 15.05.2019 15:02:58 Gelesen: 218537# 414 @  
Im März 1920 verausgabte Armenien eine Freimarkenausgabe (Mi Nr. 57-73). Dazu verwendete man Marken des Kaiserreichs Russland und versah diese mit einem Aufdruck des neuen Wertes. Von den Wertstufen 100 auf 3.50 Rubel (Mi Nr. 70), 100 auf 7 Rubel (Mi Nr. 72) und 100 auf 10 Rubel (Mi Nr. 73) sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diese Kopfsteher nicht.



Eine ungebrauchte Zusammenstellung dieser drei Kopfsteher wurde an der Cherrystone Auktion vom 6. Mai 2019 in New York unter Los Nr. 3306 für 450 US$ + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 18.05.2019 08:40:02 Gelesen: 218348# 415 @  
Am 2. Juni 1941 verausgabte die Landespost unter der deutschen Besetzung von Serbien eigene Freimarken (Mi Nr. 1-15). Dazu verwendete man Marken von Jugoslawien (Mi Nr. 393-407) und versah diese mit einem diagonalen Aufdruck SERBIEN. Von der 0.50 Dinar Wertstufe (Mi Nr. 2 K) sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Gemäss Literatur sind nur 4 Exemplare dieses Kopfstehers bekannt geworden. Beim angebotenen Kopfsteher handelt es sich zudem um die Marke von Bogenfeld 71 mit der zusätzlichen Abart "Krone links gebrochen", also ein Unikat.



Ein ungebrauchtes Exemplar dieses Kopfstehers wurde an der Christoph Gärtner Auktion vom 9. März 2019 unter Los Nr. 310 für 2‘500 € angeboten, blieb jedoch unverkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 24.05.2019 08:48:16 Gelesen: 217994# 416 @  
1938 verausgabte die Internationale Organisation des Völkerbundes (SDN) in Genf Dienstmarken mit Gebäuden der Organisationen (Mi Nr. Völkerbund 61-64). Dazu verwendete man Marken der Schweizer Post (Mi Nr. 321-324) und versah diese mit einem kreisförmigen Aufdruck SERVICE DE LA SOCIÉTÉ DES NATIONS. Von der 30 Rappen Wertstufe sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt (Mi Nr. 62 K). Gemäss Literatur wurden maximal 4 Bogen à 75 Ex. irrtümlich so bedruckt. Die Abbildung unten zeigt die Marke mit dem korrekten Aufdruck.



Die Abbildung unten zeigt die Marke mit dem korrekten Aufdruck.



Ein gestempeltes Exemplar dieses Kopfstehers wurde an der Rapp Auktion vom 22. Mai 2019 in Wil/Schweiz unter Los Nr. 2272 für 850 CHF + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 27.05.2019 08:23:31 Gelesen: 217614# 417 @  
1972 schlossen sich die 7 arabischen Emirate Abu Dhabi, Adschman, Dubai, Fudschaira, Schardscha, Ra’s al-Chaima und Umm al-Qaiwain zu den Vereinigten Arabischen Emiraten zusammen. Bis zum Erscheinen der ersten gemeinsamen Briefmarken der Vereinigten Arabischen Emirate (UAR) am 1. Januar 1973 verausgabten die Mitgliedsemirate weiterhin ihre eigenen Marken mit eigener Landesbezeichnung. Einzig der Mitgliedsstaat Abu Dhabi verausgabte am 1. August 1972 eine Freimarkenausgabe mit dem Hinweis auf die künftige UAR (Mi Nr. 84-95).

Dazu verwendete man Freimarken früherer Ausgaben (Mi Nr. 57-64 + 71-74) und versah diese mit einem zweizeiligen Aufdruck UAR in arabisch und englisch. Von der 5 Fils Wertstufe (Mi Nr. 84) sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diesen Kopfsteher nicht.



Ein ungebrauchtes Exemplar dieses Kopfstehers wurde an der 1194. Robert A. Siegel Auktion vom 4. Dezember 2018 in New York unter Los Nr. 2483 für 300 US$ + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
Wolfgang Am: 27.05.2019 19:00:05 Gelesen: 217539# 418 @  
Ein ganz moderner kopfstehender Aufdruck aus Papua Neuguinea


 
merkuria Am: 30.05.2019 08:36:21 Gelesen: 217281# 419 @  
Am 2. August 1894 verausgabte Thailand eine Freimarken-Aushilfsausgabe (Mi Nr. 22 I). Dazu verwendete man die 64 Atts Marke der Ausgabe 1887 (Mi Nr. 14) und versah diese mit einem Aufdruck der neuen Wertbezeichnung 1 Att. Von dieser Ausgabe sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diesen Kopfsteher nicht.



Ein postfrisches Exemplar dieses Kopfstehers wurde an der 1. Classicphil Auktion vom 17. April 2019 in Wien unter Los Nr. 30283 für 200 € + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 02.06.2019 08:27:53 Gelesen: 217114# 420 @  
Am 22. November 1943 verausgabte die Landespost des deutsch besetzten Montenegro eine Freimarkenausgabe (Mi Nr. 1-9), Dazu verwendete man Marken von Jugoslawien (Mi Nr. 398 + 399) und versah diese mit einem fünfzeiligen Aufdruck Deutsche / Militaer- / Verwaltung / Montenegro / Wertbezeichnung in Lire. Von der 4, 10 und 20 Lire Wertstufe sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt.



Ein ungebrauchter Viererblock des 4 Lire Kopfstehers (Mi Nr. 5K) wurde an der 73. HBA Auktion vom 3. Mai 2019 in Hamburg unter Los Nr. 1232 für 350 € angeboten, blieb aber unverkauft.



Ein ungebrauchter Viererblock des 10 Lire Kopfstehers (Mi Nr. 8K) wurde an der gleichen Auktion unter Los Nr. 1233 für 140 € angeboten, blieb aber unverkauft.



Ein ungebrauchter Viererblock des 20 Lire Kopfstehers (Mi Nr. 9K) wurde an der gleichen Auktion unter Los Nr. 1234 für 560 € + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 05.06.2019 07:46:51 Gelesen: 216953# 421 @  
Am 16. September 1944 verausgabte die Landespost des deutsch besetzten Kotor eine Freimarkenausgabe (Mi Nr. 7-10). Dazu verwendete man Marken von Jugoslawien (Mi Nr. 398 + 399) und versah diese mit einem dreizeiligen Aufdruck 0.10 R.M. / Boka / Kotoeska. Von der 0.10 RM auf 3 Dinar Wertstufe sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt.



Ein ungebrauchter Viererblock dieses Kopfstehers (Mi Nr. 7K) wurde an der 73. HBA Auktion vom 3. Mai 2019 in Hamburg unter Los Nr. 1221 für 660 € + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 08.06.2019 08:49:53 Gelesen: 216881# 422 @  
Am 29. Dezember 1945 verausgabte der Vatikan eine Freimarkenausgabe (Mi Nr. 116-125). Dazu verwendete man die Freimarken der Ausgabe März 1945 (Mi Nr. 103-112) und versah diese mit einem Aufdruck der neuen Wertstufe. Bei der 3 Lire auf 1.50 Lire Wertstufe (Mi Nr. 120) sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diese Kopfsteher nicht.



Ein postfrisches Paar dieses Kopfstehers wurde an der 24. Schlegel Auktion vom 14. Mai 2019 in Berlin unter Los 4803 für 340 € angeboten, blieb jedoch unverkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 11.06.2019 09:17:10 Gelesen: 216804# 423 @  
Am 2. April 1991 verausgabte Paraguay einen Kleinbogen anlässlich des 700. Gründungsjahres der Schweizerischen Eidgenossenschaft (Mi Nr. 4520). In diesem Kleinbogen wurden 5 Vignetten mit Schweizer Motiven sowie 4 Marken einer Ausgabe zum gleichen Anlass (Mi Nr. 4458) von 1990 verwendet. Die vier Marken sowie die Vignette im Zentrum wurden mit einem vierzeiligen Aufdruck 1291-1991 / 700 Aniv. / Confederacion / Helvética versehen. Von diesem Kleinbogen sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diese Kopfsteher nicht.



Ein Kleinbogen mit diesen Kopfstehern wurde an der 383. Götz Auktion vom 7. Mai 2019 unter Los Nr. 2795 für 500 € + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 14.06.2019 08:15:18 Gelesen: 216725# 424 @  
Zwischen 1937 und 1941 verausgabte Frankreich drei Freimarken welche mittels Aufdruck des neuen Wertes aus Marken der Friedens-Allegorie (Mi Nr. 280, 366 und 368) hergestellt wurden (Mi Nr. 371, 479 und 480). Von diesen drei Ausgaben sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diese Kopfsteher nicht.

An der 170. Ceres Philatelie Auktion vom 30. April 2019 in Paris wurden gleich alle drei Kopfsteher angeboten, blieben jedoch unverkauft:



Los Nr. 2631 (Mi Nr. 371, 80 Centimes auf 1 Franc) mit Ausruf 525 €



Los Nr. 2642 (Mi Nr. 479, 50 Centimes auf 55 Centimes) mit Ausruf 350 €



Los Nr. 2644 (Mi Nr. 480, 50 Centimes auf 65 Centimes) mit Ausruf 250 €

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 17.06.2019 08:59:41 Gelesen: 216566# 425 @  
Am 1. März 1891 verausgabte Italien eine Portomarkenausgabe (Mi Nr. Porto 17). Dazu verwendete man die 2 Centesimi Portomarke der Ausgabe 1870 (Mi Nr. Porto 4) und versah diese mit einem Aufdruck des neuen Wertes 30 Centesimi. Von dieser Ausgabe sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diese Kopfsteher nicht.



Ein gestempeltes Exemplar dieses Kopfstehers wurde an der 170. Ceres Philatelie Auktion vom 30. April 2019 in Paris unter Los Nr. 4670 für 675 € angeboten, blieb jedoch unverkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
saeckingen Am: 17.06.2019 09:25:29 Gelesen: 216559# 426 @  
Französisches Auslandspostamt Zanzibar - Portomarke Michel Nr. 2 mit kopfstehendem Aufdruck "1 Anna Zanzibar" auf 10 Centimes.


 
merkuria Am: 17.06.2019 12:42:52 Gelesen: 216551# 427 @  
@ saeckingen [#426]

Dieser Kopfsteher wurde schon unter Beitrag [#178] vorgestellt.

Siehe dazu auch Übersichtstabelle [#392]!

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 20.06.2019 09:35:32 Gelesen: 216465# 428 @  
1932 verausgabte Spanisch-Sahara eine Freimarkenausgabe (Mi Nr. 60-71). Dazu verwendete die Marken der Ausgabe 1912 (Mi Nr. 1-12) und versah diese mit einem zweizeiligen Aufdruck Republica / Espanola. Von dieser Ausgabe sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diese Kopfsteher nicht.



Ein kompletter Satz dieser Kopfsteher wurde an der Catawiki Auktion vom 31. Mai 2019 unter Los Nr. 26172515 für 230 € + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 23.06.2019 08:25:22 Gelesen: 216390# 429 @  
Am 15. Juni 1970 verausgabte der Irak eine Sonderausgabe anlässlich des Tag der irakischen Presse (Mi Nr. 615). Dazu verwendete man die Marke 100 Jahre irakische Presse (Mi Nr. 584) und versah diese mit einem zweizeiligen dunkelblauen Aufdruck 1970 in arabisch. Von dieser Ausgabe sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diesen Kopfsteher nicht.



Ein ungebrauchter Viererblock dieses Kopfstehers wurde an der der 1183. Robert A. Siegel Auktion vom 19. Juni 2019 in New York unter Los Nr. 1362 für 100 US$ + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 26.06.2019 07:57:53 Gelesen: 216247# 430 @  
Am 24. Oktober 1932 verausgabte Nicaragua eine Flugpost-Aushilfsausgabe (Mi Nr. 562-572). Dazu verwendete man Marken der Ausgabe für die Erdbebenopfer (Mi Nr. 539–550) und versah diese mit einem zweizeiligen Aufdruck Correo Aéreo Interior / 1932. Von den 2,3,4 und 5 Centavos Wertstufen (Mi Nr. 563a, 564, 565, 566) sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diese Kopfsteher nicht.




Eine Zusammenstellung dieser vier Kopfsteher wurde an der Cherrystone Auktion vom 12. Juni 2019 in New York unter Los Nr. 4186 für 240 US$ + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 29.06.2019 08:07:40 Gelesen: 216161# 431 @  
Am 1. Oktober 1931 verausgabte der Vatikan seine ersten Paketmarken (Mi Nr. Paket 1-15). Dazu verwendete man Freimarken der Ausgabe 1929 (Mi Nr. 1-15) und versah diese mit einem einzeiligen Aufdruck PER PACCHI. Von der 75 Centesimi Wertstufe sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diese Kopfsteher nicht.



Ein ungebrauchtes Exemplar dieses Kopfstehers wurde an der 24. Schlegel Auktion vom 14. Mai 2019 in Berlin unter Los 4963 für 270 € angeboten, blieb jedoch unverkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 02.07.2019 10:54:10 Gelesen: 216046# 432 @  
1922 verausgabte die Sowjetunion Gebührenmarken für Briefmarken-Tauschsendungen (Mi Nr. IIa-IId). Dazu verwendete man Kapitalversicherungsmarken und versah diese mit einem vierzeiligen Aufdruck. Von der 3 Kopeken Wertstufe (Mi Nr. IIb) sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diese Kopfsteher nicht.



Eine ungebrauchtes Paar dieses Kopfstehers wurde an der 75. Raritan Stamps Auktion vom November 2017 in Dayton/USA unter Los Nr. 1228 für 250 US$ + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 05.07.2019 07:53:58 Gelesen: 216003# 433 @  
1915 verausgabte der indische Feudalstaat Bundi eine Dienstmarkenausgabe. Dazu verwendete man Freimarken des Landes und versah diese mit einem zweizeiligen Aufdruck. Von der 4 Anna Wertstufe sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Die Abbildung rechts zeigt eine ungebrauchte Marke von Bundi mit dem korrekten Aufdruck.



Ein gestempeltes Exemplar dieses Kopfstehers wurde an der 1. Classicphil Auktion vom 16. April 2019 in Wien unter Los Nr. 20474 für 320 € + Aufgeld verkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 08.07.2019 08:13:30 Gelesen: 215885# 434 @  
1958 verausgabte Argentinien eine Dienstmarken-Aushilfsausgabe (Mi Nr. Dienst 78-86). Dazu verwendete man Freimarken (ex Mi 620-631) und versah diese mit einem einzeiligen Aufdruck SERVICIO OFICIAL. Von der 20 Peso Wertstufe (Mi Dienst 85) sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diese Kopfsteher nicht.



Ein ungebrauchtes Exemplar dieses Kopfstehers wurde an der 1924. Guillermo Jalil-Philatino Auktion vom 27. Juni 2019 unter Los Nr. 312 für 35 US$ angeboten, blieb jedoch unverkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 17.07.2019 11:23:05 Gelesen: 215566# 435 @  
Am 21. August 1921 verausgabte das Deutsche Reich eine Freimarkenausgabe (Mi Nr. 154-157). Dazu verwendete man Freimarken früherer Ausgaben (ex. Mi Nr. 140-151) und versah diese mit einem Aufdruck der neuen Wertbezeichnung. Von der 1.60 Mark auf 5 Pfennig Wertstufe mit mattglänzendem Aufdruck wurde 2016 (!) erstmals ein kopfstehender Aufdruck entdeckt! Der Michel Katalog listet diesen Kopfsteher unter Mi Nr. 154 I a K.



Ein postfrisches Exemplar dieses Kopfstehers wurde an der 166. Felzmann Auktion vom 5. Juli 2019 unter Los Nr. 5953 für 4‘500 € angeboten, blieb jedoch unverkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
merkuria Am: 20.07.2019 09:44:34 Gelesen: 215240# 436 @  
Im November 1911 verausgabte Guatemala eine Freimarken-Aushilfsausgabe (Mi Nr. 140). Dazu verwendete man eine Sonderausgabe von 1910 (Mi Nr. 135) und versah diese mit einem zweizeiligen Aufdruck 1911 / Un Centavo. Von dieser Ausgabe sind uns kopfstehende Aufdrucke bekannt. Der Michel Katalog listet diesen Kopfsteher nicht.



Ein ungebrauchtes Exemplar dieses Kopfstehers wurde an der 74. Universal Philatelic Auction vom 9. Juli 2019 in Northleach Cheltenham/GB unter Los Nr. 11607 für 60 GB£ angeboten, blieb jedoch unverkauft.

Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
saeckingen Am: 20.07.2019 14:12:49 Gelesen: 215225# 437 @  
Nachdem von mir in [#220] die kopfstehenden Aufdrucke auf den Dienstmarken und von merkuria in [#333] die kopfstehenden Aufdrucke der Ausgabe "10. Jahrestag der Tansania-Sambia Eisenbahnverwaltung" von Tansania gezeigt wurden, möchte ich jetzt die restlichen entsprechenden Abarten aus meiner Tansania Sammlung zeigen.



1979 wurden wegen Mangel an passenden Nennwerten lokale Überdrucke auf Freimarken der Serie Schmetterlinge von 1973 hergestellt. Der Wert zu 10 Cent erhielt einen Audruck von 30 Cent, was zusammen einen Nennwert von 40 Cent ergab. Daneben wurde die Marke zu 70 Cent auf 50 Cent umgewertet. Vom 40 Cent Wert (Mi. 131) sind einige wenigen Exemplare mit kopfstehendem Aufdruck 30c bekannt. Auf meinem Briefstück befindet sich neben 3 normalen Marken oben rechts eine der Abarten.



Am 8.12.1986 erschien eine Serie von 17 Marken von Aufdrucken anlässlich der Hochzeit von Prinz Andrew und Sarah Ferguson auf vier älteren Sonderausgaben. Vom silbernen Aufdruck auf dem 50 Cent Wert "60 Jahre Ngorongoro Nationalpark" (Mi. 347) sind kopfstehende Aufdrucke bekannt.



1996 - kopfstehender Aufdruck 70/- auf 13/- (Mi. 2273) mit Vergleichsmarke.



1998 - kopfstehender Aufdruck 100/- auf 40/- (Mi. 3148) im Paar.



2001 - kopfstehender Aufdruck 230/- auf 170/- (Mi. 4013) im Paar.



2001 - kopfstehender Aufdruck 250/- auf 40/- (Mi. 4014) im Paar.

Die letzten 3 Aufdrucke gehören zu einer größeren Anzahl von lokal in Tansania hergestellten Aufdrucken, da trotz der Massen an Ausgaben im Land über mehrere Jahre keine Marken in benötigten Nennwerten vorhanden waren.
 

Das Thema hat 1012 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17   18   19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 38 41 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.