Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (209) Marken bestimmen: Deutsches Reich Germania
Das Thema hat 210 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6   7 8 9 oder alle Beiträge zeigen
 
erron Am: 17.08.2013 23:51:36 Gelesen: 53477# 111 @  
@ RLL [#205]

Sind alles normale Inschriften.

Als zusätzliches Erkennungsmerkmal der normale Inschrift ist die rechte Rahmenumrandung dick.

Bei Marken mit dicker Inschrift ist dagegen die rechte Rahmenumrandung dünn.

siehe:

http://www.philadb.com/?site=list&catid=1&catuid=483&id=459

mfg

erron
 
roman Am: 26.05.2014 10:10:46 Gelesen: 49525# 112 @  
Germania Marken Probleme bei der Bestimmung

Hallo,

ich habe bei diesen Marken so meine Zweifel im Bezug auf Frieden- oder Kriegs-druck. Das Gummi bei den (*) ist weiß, kann ich aber gerne noch scannen.

Die Zähnung ist auch kein Problem, aber die Farben stören mich. Was sagen die Experten?




 
roman Am: 26.05.2014 10:14:22 Gelesen: 49523# 113 @  
Die gehört noch mit dazu, bei der ist wohl die Farbe ausgegangen, sehr schwacher Druck!


 
LK Am: 26.05.2014 10:30:35 Gelesen: 49516# 114 @  
@ roman [#207]

Von oben nach unten, von links nach rechts.

1 Marke Mi 95 BII Kriegsdruck waagerecht 25er Zähnung, Abstempelung 1919

2.Marke Mi 95 BII Kriegsdruck waagerecht 25 er Zähnung, verschwommener Druck

3.Marke Kriegsdruck 95 B II

4.Marke Mi 82 A wenn ohne WZ 1, 95 A I wenn mit WZ 1

5. Marke Mi 82 A Abstempelung 1903, Mi 96 A I erschien erst 1906 am Postschalter.

Gruß

LK
 
roman Am: 26.05.2014 12:54:10 Gelesen: 49463# 115 @  
Danke schön, die 95 AI hat das WZI.

Jetzt kann ich die anderen auch bestimmen.

Wenn noch fragen Fuftauchen, melde ich mich gleich.
 
roman Am: 26.05.2014 13:01:15 Gelesen: 49458# 116 @  
Bitte korrigieren wenn ich falsch liege.

Das ist die Michel 63 mit Stempel Guben 14.08. 1901, könnte das ein "Fehlstempel" sein oder vielleicht (Träumer), weil laut Michel waren die nur bis Dezember 1900 im Umlauf?


 
LK Am: 26.05.2014 13:11:49 Gelesen: 49452# 117 @  
@ roman [#116]

Mi 63 - 66 waren gültig bis zum 31.12.1902.

Gruß

Lk
 
roman Am: 26.05.2014 13:12:52 Gelesen: 49452# 118 @  
Und das meines Wissens müsste die 94A II sein (ohne WZ).


 
roman Am: 26.05.2014 14:02:16 Gelesen: 49432# 119 @  
Danke, so langsam klappt es.

Die hier macht mich aber trotzdem stutzig.

WZ I

Zähnung 25-17

Borkengummi

Irgendwie passt die Zähnung nicht.


 
Germaniafan Am: 26.05.2014 14:12:34 Gelesen: 49426# 120 @  
@ roman [#119]

Bei Deiner Marke handelt es sich um die Mi.Nr.97 BII. Typischer Kriegsdruck, auch erkennbar am verbreiterten Eckzahn oben und unten. Was soll an der Zähnung nicht stimmen ?

Schöne Grüße
Guido
 
roman Am: 26.05.2014 14:13:24 Gelesen: 49424# 121 @  
Und die letzte, passt das WZ auch nicht zur Zähnung, oder habe ich etwas übersehen?

Weil mit der Zähnung sollten oder dürften die beiden kein WZ haben, aber es ist eindeutig da, vielleicht auf dem Scan nicht erkennbar.



Das WZ und die Zähnung passen nicht zusammen dürfte doch kein WZ haben oder liege ich falsch?

Oder haben nur die 78 bis 81 kein WZ?
 
Germaniafan Am: 26.05.2014 14:42:34 Gelesen: 49410# 122 @  
@ roman [#121]

Hallo Roman,

bei Deiner 3 Mark handelt es sich um eine 96 BII. Die Wasserzeichen sind manchmal nicht leicht zu erkennen. Bade die Marke doch einfach mal in gereinigtem Benzin in einer schwarzen Schale. Vielleicht hast Du ja Glück und es ist sogar ein Wasserzeichen Ringe.

Schöne Grüße
Guido
 
kalle67 Am: 22.09.2014 17:08:38 Gelesen: 36642# 123 @  
Hallo,

kann mir jemand weiterhelfen. Kennt jemand dieses Zeichen?

Gefunden auf Saargebiet Mi. 85aU



Gruß
kalle
 
hajo22 Am: 22.09.2014 19:27:10 Gelesen: 36608# 124 @  
@ kalle67 [#123]

Seltener Vorläufer vom ÄT-Zeichen (Scherz).

Nein, kenne ich nicht. Aber was soll's, die Marke ist doch von Frau Ney geprüft.

Schönen Abend und das Zeichen stammt wohl von einem früheren Besitzer.

Gruß Jochen
 
kalle67 Am: 22.09.2014 20:38:02 Gelesen: 36581# 125 @  
@ hajo22 [#124]

Hallo,

der Besitzer hat sich mal was einfallen lassen.

Man findet so einiges auf den Rückseiten.

Saargebiet Mi. 38



Gruß
kalle
 
dittrich Am: 29.10.2014 23:12:20 Gelesen: 47119# 126 @  
Deutsches Reich Germania

Hallo,

ich habe so paar Vermutungen, aber leider ist die Farbe bei Marken relativ.



links Mi 88IIa ?



beiden rechts Mi 104bF



Da schwanke ich, Mi 93IIa dabei ?

Zugegeben, mein Katalog gibt nicht viel her - deswegen kann ich auch total daneben liegen.

Grüsse der Dittrich
 
Claudius Kroschel Am: 30.10.2014 09:59:19 Gelesen: 47076# 127 @  
@ dittrich [#126]

MiNr. 88:

Also, rein von den Stempeldaten kann da keine 88IIa dabei sein, da die 88IIa nur 1915 und 1917 auftritt und Stempeldaten aus der Zeit sehe ich nicht. Die Marke ganz rechts ist 1902 gestempelt, also ohne Wasserzeichen, somit eine MiNr. 73.

MiNr. 104:

Zur 104 bF kann ich Dir nichts sagen, da kenne ich mich nicht genügend aus, um am Bildschirm eine Meinung zur Farbe abgeben zu können.

MiNr. 93:

Die rötlichen Papiere, die Du siehst, sind vermutlich Mi-Nr.93 in Friedensdruck. Das Papier der MiNr. 93 ändert sich im Verlaufe der Verwendungszeit mehrfach.

Das Papier der 93IIa kommt den Friedensdruckpapieren nahe, allerdings erzeugt auch langes Wässern der 93II ein dunkleres, rot wirkendes Papier. Letztendlich ist hier eine Prüfung unerlässlich, wenn 3 Kriterien zutreffen: tiefschwarzes Mittelstück, das etwas rot wirkt im Gegensatz zu einem schwarzgrauen, blassen Mittelstück, rötliche anstatt rosa Papierfarbe und ggf. ein goldener Glanz des Rahmens, wobei dieser bei gestempelten und gewaschenen Marken oft nur noch im Schräglicht schwach erkennbar ist. Die Masse der 93IIa tritt in 1920 auf, Frühdatum ist in 1918.
 
dittrich Am: 30.10.2014 12:54:54 Gelesen: 47043# 128 @  
@ Claudius Kroschel [#127]

Vielen Dank.

MiNr. 104:

Die beiden Marken haben einen bläulich grünen schimmernden Rahmen; deswegen meine Vermutung.

MiNr. 93:

Ich denke auch, dass man diese Marken doch lieber prüfen sollte. Allerdings weiß ich nicht, ob der Zahnungszustand noch den Anforderungen erfüllt ?

Frage, was ist Mi 80 Ab ?



Für mich ist das Mi. 80A mit Aufdruck und extremen Zahnproblem, wenn auch mit Gummi.

Grüsse der Dittrich
 
Claudius Kroschel Am: 30.10.2014 14:50:05 Gelesen: 47015# 129 @  
@ dittrich [#128]

Ich zähle 25 Zähnungslöcher, somit Bayern 150B, die billigere Marke. Ob die Urmarke eine Germania 96BIIa oder 96BIIb war, kann ich Dir nicht sagen, da ich keine Germaniamarken mit irgendwelchen Aufdrucken sammle und auch keine Vergleichsstücke davon besitze. Auch die Farbbezeichnungen bei Bayern sind unterschiedlich zum Germaniagebiet. Welche Urmarke das ist, kann man zwar bestimmen, aber vielleicht weiss das ein Bayernspezialist, der sich mit den Spätausgaben von Bayern beschäftigt.
 
dittrich Am: 30.10.2014 17:56:41 Gelesen: 46960# 130 @  
@ Claudius Kroschel [#129]

Ja, du hast recht, Mi. 150 Bayern - ich war einfach mal auf Deutsches Reich aus. Bei den Bayern ist das egal welche Zähnung.

Grüsse
 
Baber Am: 16.11.2014 11:09:01 Gelesen: 35929# 131 @  
Hallo zusammen,

weiß jemand, was die römische 1 (oder großes I) vor dem Prüfzeichen von Schlegel bedeutet?



Gruß
Bernd
 
erron Am: 16.11.2014 11:11:23 Gelesen: 35927# 132 @  
@ Baber [#131]

Ein Scan der Markenvorderseite wäre nicht verkehrt.

mfg

erron
 
Baber Am: 16.11.2014 12:18:36 Gelesen: 35899# 133 @  
@ erron [#132]

Das Prüfzeichen ist auf der 10 Pfg Goethe, Berlin Mi-Nr. 61.

Gruß
Bernd
 
inflamicha Am: 16.11.2014 12:38:59 Gelesen: 35878# 134 @  
@ Baber [#131]

Die Marke hat den Plattenfehler I = "Farbfleck neben dem rechten Unterarm des Darstellers". Allerdings ist das Signum erhöht angebracht, was auf einen Qualitätsmangel der Marke hinweist.

Gruß Michael
 
Baber Am: 16.11.2014 14:38:58 Gelesen: 35847# 135 @  
@ inflamicha [#134]

Vielen Dank für den Hinweis.

Gruß
Bernd
 

Das Thema hat 210 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5   6   7 8 9 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

10206 26 05.01.18 12:15brd-sammler
11276 29 15.10.17 16:04Markus Pichl
6266 20 02.10.17 22:24hopfen
55601 133 25.03.17 15:54Pete
9986 21 05.06.16 21:1310Parale


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.