Thema: (?) (660/661/676) Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
Pete Am: 05.04.2015 10:26:42 Gelesen: 571006# 391@  
@ Journalist [#385]

Als Nachtrag zum Beitrag [#390] nachfolgend einige Belege (gefunden auf dem Jahrestreffen der Forge Absenderfreistempel 2010 in Hosenfeld) - an sich allgemein Massenware (Vodafone), allerdings in diesem konkreten Fall dennoch selten zu finden. Der Westdeutscher Postervice konsolidierte lediglich wenige Monate lang um den Jahreswechsel 2005/2006 herum:



Sendung vom 16.12.2005, rückseitig konsolidiert K2011 und fortlaufende Zählnummer 20054



Sendung vom 23.03.2006, rückseitig konsolidiert K2011 und fortlaufende Zählnummer 24709

Vereinzelt war ja schon hier oder dort vermutet worden, daß es sich bei K-2011 um die WAZ Post Service GmbH / Centrumstr. 24 / 45307 Essen handeln könnte.

Bis Dezember 2006 befand sich (seit 2005, oder bereits von einem früheren Datum an?) der Hauptsitz des Westdeutschen Postservice in der Lazarettstr. 15 in 45127 Essen (fußläufig wenige Minuten vom damaligen Eigentümer WAZ Mediengruppe in der Friedrichstr. entfernt). Erst im Dezember 2006 erfolgte der Umzug in ein größeres Gebäude (als neuer Hauptsitz der PIN Mail GmbH Essen und später WAZ Post Service GmbH) in der Centrumstr. 24 in 45307 Essen-Kray. Dies lässt sich insbesondere indirekt an den Briefsortiermaschinen erkennen: die Modelle von Böwe (Bsp. siehe [#385]) wurden erst mit dem Umzug in die Centrumstraße aufgestellt und verwendet. Bis zum Umzug kamen am alten Standort Lazarettstraße die Modelle von Pitney Bowes zum Einsatz.

Gruß
Pete
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/104198