Thema: Schweiz: Bestimmung und Wertschätzung von Belegen
Heinz 7 Am: 20.04.2015 23:56:42 Gelesen: 14601# 16@  
@ 10Parale [#13]

Hallo,

vielleicht zahlt ein Pro-Juventute-Frankaturen-Sammler etwas mehr als die von Remstal genannten 5-10 Euro. Der Höchstwert (30 Rp.) der Ausgabe 1947 wertet im Zumstein-Katalog auf Brief immerhin CHF 24, dazu nochmals CHF 13 für die zweite Marke 30 Rp. (die 20 Rp. Marke wertet nur 0.75). Eine Ansichts-Karte mit Pro Juventute-Frankatur als Express-Sendung ist auch nicht gerade alltäglich, also vielleicht würde der Beleg auch Euro 20 kosten. Aber das wäre dann vermutlich nahe beim Maximum.

Remstal hat "mehr oder weniger" das Fragezeichen also schon geklärt. Meine Ergänzung soll seine Bewertung nicht korrigieren, nur ergänzen.

Grüsse
Heinz
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/4831
https://www.philaseiten.de/beitrag/105022