Thema: Neues vom BPP - Bund philatelistischer Prüfer
Richard Am: 16.05.2015 09:38:26 Gelesen: 118924# 49@  
(BPP) Sind Sie Spezialsammler? Kennen Sie Portostufen? Suchen Sie die Stempel Ihres Sammelgebietes? Haben Sie sich bereits mit Fälschungen beschäftigt? Sind Sie finanziell unabhängig? Haben Sie Interesse, im weltweit größten Prüferverband tätig zu sein? Sofern Sie einige dieser Fragen mit „Ja“ beantworten können, sind Sie vielleicht genau der richtige Kandidat für die verantwortungsvolle Tätigkeit als Prüfer im BPP.

Der Bund Philatelistischer Prüfer e.V. ist ein Zusammenschluss von über 100 Experten aus allen Bereichen der Philatelie, die ihr breites Fachwissen zur Unterstützung der Sammler und für eine saubere Philatelie einsetzen. Am 17. Oktober 2015 (10 – 17 Uhr) bietet der BPP Interessenten ein erstes „Schnupper-Seminar“ mit beschränktem Teilnehmerkreis in den Räumen des Auktionshauses Heinrich Köhler, Wilhelmstr. 48, 65183 Wiesbaden an.


Seminar-Plan:

10:00 Uhr Begrüßung durch BPP-Präsident Christian Geigle, Grünwald.

10:15 Uhr „Geschichte des BPP“ (Dr. Hans-Karl Penning, Bornheim)

10:45 Uhr „Erwartungen und Voraussetzungen an Interessenten“ (Peter Sem, Gundelsheim)

11:30 Uhr „Rechtliche Fragen“ (Carsten Brekenfeld, Berlin)

12:30 Uhr Mittagspause (Buffet und Getränke)

13:30 Uhr „Technische Hilfsmittel, Vorstellung aktueller Geräte“ (Rolf Tworek, Soest)

14:30 Uhr Fragerunde


Die Teilnahme ist kostenlos, ein Betrag von 20,- dient zur Abdeckung der Verpflegungskosten. Die Anmeldung ist bis Ende Juni möglich.


Kontakt und weitere Informationen:

Peter Sem, Kellerstr.3, 96163 Gundelsheim, Tel.: 0951 – 4 26 20, Fax: 0951 – 4 30 48, E-Mail: peter@peter-sem.de, Internet: http://www.bpp.de
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/3990
https://www.philaseiten.de/beitrag/106369