Thema: Postpoints - die geheimnisvollen PP's im Stempel
Richard Am: 21.06.2007 10:47:08 Gelesen: 13395# 3@  
Deutsche Post AG plant 600 neue Mini-Filialen

Posttip.de (20.06.07) - Die Deutsche Post AG (DP AG) wird ab Herbst in ganz Deutschland rund 600 neue "Postpoints" eröffnen. Das sind Postschalter in privaten Ladenlokalen und Geschäften, die laut DP AG den alltäglichen Bedarf der Privathaushalte abdecken. Wie das Unternehmen mitteilte, war das Pilotprojekt mit 33 Postpoints in Dortmund und Bonn erfolgreich.

Damit will die DP AG das Netz ihrer Standorte auf mehr als 13.000 erhöhen – eine Antwort auf die Kampfansage des Konkurrenten PIN AG, bis Jahresende ein größeres Filialnetz vorweisen zu wollen als der Ex-Monopolist. Die konkreten Standorte der neuen Postpoints werden voraussichtlich im September feststehen und bekannt gegeben, nachdem die Verhandlungen mit den Kooperationspartnern abgeschlossen sind.

Die Postpoints werden Briefe, Päckchen und Pakete annehmen und Brief- und Paketmarken verkaufen. Außerdem sind bereits vorfrankierte Plusbriefe, -karten und –päckchen im Angebot. Einschreiben, Nachsendungen und Lagerservices sowie Auskünfte zu Produkten und Preisen gehören ebenfalls zum Programm. Bei den Postpoints arbeitet die DP AG in bewährter Weise mit Kaufleuten aus dem Einzelhandel zusammen. Bereits jetzt gibt es in vielen Städten etwa bei in Filialen einer Schreibwarenkette die Möglichkeit, einfache Postdienste zu nutzen.

(Quelle: http://www.posttip.de/news/22451/Deutsche-Post-AG-plant-600-neue-Mini-Filialen.html)
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/53
https://www.philaseiten.de/beitrag/109