Thema: Neues vom BPP - Bund philatelistischer Prüfer
Richard Am: 07.07.2015 09:19:49 Gelesen: 117949# 51@  
bpp.de (01.07.15)

Dr. Hans-Karl Penning, Bornheim, stellt folgende Prüfgebiete ab sofort vorübergehend ein:

Bundesland Sachsen, Sächsische Schwärzungen (inkl. Ganzsachen, Barfrankaturen und Notentwertungen)

sowie folgende Lokalausgaben:

Bad Schmiedeberg, Döbeln, Glauchau außer Mi.-Nr. 35, 38 und 40 und Meerane-Provisorium, Görlitz, Meißen außer Mi.-Nr. 27-30 und Block 1 und Netzschkau-Reichenbach.

Für das Prüfgebiet Bundesland Sachsen, Sächsische Schwärzungen (inkl. Ganzsachen, Barfrankaturen und Notentwertungen) steht der BPP-Prüfer Herr Marcell Brett zur Verfügung und für die Prüfgebiete Bad Schmiedeberg, Döbeln, Görlitz, Netzschkau-Reichenbach der BPP-Prüfer Herr Jens Kunz.

Herr Predrag Zrinjscak, Pforzheim, beendet auf eigenen Wunsch zum 30.06.2015 seine Prüftätigkeit für die Gebiete Kroatische Republik Herceg-Bosna ab 1993, Istrien, Zone B, Jugoslawien Mi.-Nr. 1-450 und Porto Mi.-Nr. 1-73, sog. NDH Kroatien 1941-45 inkl. Dienstmarken, Portomarken, Zwangszuschlagsmarken Kroatien (ab 1991), Triest Zone B

Für die Prüfgebiete Jugoslawien Mi.-Nr. 1-450 und Porto Mi.-Nr. 1-73, sog. NDH Kroatien 1941-45 inkl. Dienstmarken, Portomarken, Zwangszuschlagsmarken, steht der BPP-Prüfer Herr Mario Huzanic zur Verfügung.

Der Vorstand und die Mitglieder des BPP bedanken sich bei Herrn Zrinjscak für seine langjährige, erfolgreiche Prüftätigkeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/3990
https://www.philaseiten.de/beitrag/109247