Thema: Deutsche Post: Rüge wegen verspäteter Zustellung
Richard Am: 12.12.2008 23:52:32 Gelesen: 2971# 2@  
Nach Beschwerden über Mängel bei der Zustellung: Post stellt mehr Briefträger ein

Tagesschau.de (12.12.08) - Die Deutsche Post AG reagiert auf Kritik an verspäteter oder ausgefallener Briefzustellung. Der Konzern teilte mit, er wolle allen 1300 ehemaligen Auszubildenden, die bisher noch Zeitverträge hätten, eine unbefristete Festanstellung anbieten. Ferner soll der im November beschlossene befristete Einsatz von 1000 zusätzlichen Zustellern um drei Monate bis Mai verlängert werden.

In den vergangenen Wochen hatten sich Beschwerden von Kunden und Behörden vor allem aus Ballungsbieten wie Hamburg, Berlin und Köln über Mängel bei der Zustellung gehäuft. Die Bundesnetzagentur hatte die Post AG zu einer Stellungnahme aufgefordert.

Konzern räumt "vereinzelte Unregelmäßigkeiten" ein

Der Konzern räumte jetzt ein, dass es "vereinzelt in bestimmten Regionen zu Unregelmäßigkeiten in der Briefzustellung gekommen ist, etwa durch zeitweise erhöhte Krankenstände". Bundesweit sei die Qualität der Zustellung aber "unverändert und nachweisbar auf einem im internationalen Maßstab konkurrenzlos hohen Niveau".

(Quelle: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/post158.html)
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1025
https://www.philaseiten.de/beitrag/11606