Thema: Münzen China: Echt oder falsch ?
Marcel Am: 21.11.2015 13:46:20 Gelesen: 5387# 3@  
@ Briefmarkenfreunde Donaueschingen [#1]

Hallo Dieter,

zu der oberen linken Münze gibt es auch die Bezeichnung "Käsch". Käschmünzen sind alte Kursmünzen mit quadratischem Loch, selten mit runden Löchern. Das heißt deine Zweite ist keine Käschmünze [1], sondern wahrscheinlich eine Neujahrs- oder Astromünze chinesischer Herkunft.

Deine Käschmünze kommt aus der Ta Ching-Dynastie (1644-1912), denn diese haben gewöhnlich das mandschurische Zeichen "Pao" für Münze auf der Rückseite, ebenso in mandschurischer Schrift die Münzstätte.





Auf der Vorderseite steht das kaiserliche Siegel "pao" für Münze und das "yüan" für Dynastie. Das sind Zeichen die häufiger Vorkommen. Mir ist es nicht möglich dir da weiter zu helfen, denn dafür ist Spezialliteratur nötig.

"pao" (Bedeutung: kaiserliches Siegel; kostbar; Münze)

"yüan" (Bedeutung: echt; Kopf; zuerst; Dynastie-Name)

Zu den unteren Bildern, so hast Du hier sogenannte "Pu"- Münzen (abgeleitet von einem landwirtschaftlichen Gerät wie Grabegabel oder auch Hacke). Bitte nicht verwechseln mit den Spatenmünzen! Aber alle Münzen dieser Art haben den gleichen Zweck gehabt und dienten der Bezahlung. Man bezeichnet diese Münzen in der Gesamtheit auch als Gerätemünzen. In China wurden sie etwa zw. 1000 bis 200 v. Chr. verwendet, auch in der Han-Dynastie unter Wang Mang (9 bis 23 n.Chr.) kam es nochmals zur Einführung von Gerätemünzen.

Ob Deine nun aus dieser Zeit stammen, dies vermag ich nicht zu beurteilen, da müssen andere ran. Hier mal noch ein paar andere Beispiele verschiedener Münzarten. [2]

schöne Grüße
Marcel

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%A4sch
[2] http://www.he-artefakte.de/Asien/Praehistorik/Ger%E4tegeldMuenzen/Geraetegeld.html
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/8437
https://www.philaseiten.de/beitrag/116907