Thema: Auktionen im Internet: Eine Möglichkeit, seine Sammlung zu ergänzen
AfriKiwi Am: 30.09.2007 01:05:53 Gelesen: 8212# 6@  
@ Hermes65 [#2]

Hallo Manfred,

Internet ist ja international grenzenlos, wo keine Strukturschwäche herrscht.

Mit Englisch kommen die Deutschen auch schon viel weiter. Kommt jetzt nur drauf an ob man den Rechner dafür einspannen kann. Manche habe halt ihren Widerstand.

Dann kommt auch die große Frage - Zahlung ! Das ist das größte Problem.

Alle Auktionen haben ihre eigne sichere Lösungen Geld zu empfangen und meinen auch es auch leicht auszahlen zu können. Es klappt aber nicht so leicht ins Ausland.

Geldüberweisungsfirmen bieten Ihre Dienste auch nicht für alle Länder und öfters haben Kunden Probleme.

Bei Oneway.co.nz kann man schon mal von sein eigenes Mitgliedkonto andere bezahlen von wem gekauft wurde. Wenn Verkäufe gut laufen kann man so ein höheren Betrag sich zuschicken lassen das vom eigenes Konto abgezogen wird.

Wie bei alle Auktionen muß man halt anschließen und via http://www.oneway.co.nz/member/philactica ist das schnell möglich.

Wer Deutschland oder Europa sammelt ist leicht geholfen aber viele sammeln auch Übersee und kann schon mal gutes finden gegen fairen Preise.

Erich


 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/112
https://www.philaseiten.de/beitrag/1190