Thema: Erpresser-Virus "Locky" infiziert 5300 Rechner pro Stunde
Cantus Am: 10.03.2016 14:15:27 Gelesen: 13347# 25@  
Es sollte doch für jeden PC-Nutzer selbstverständlich sein, in regelmäßigen Abständen von höchstens einigen Monaten alle wesentlichen Daten zusätzlich zum PC auf externen Speichermedien zu sichern. Wenn dann wirklich - durch meistens Dummheit oder Unerfahrenheit - so ein gefährlicher Virus die Daten auf dem PC beschädigt oder unlesbar macht, dann wird der PC eben "nackig" gemacht und neu aufgebaut. Das dauert meistens zwar einige Stunden, bis alle wesentlichen Programme und auch die zuvor extern gesicherten Daten wieder eingespielt worden sind, aber letztlich hat man außer einer Menge Arbeit kaum Datenverluste.

Viele Grüße
Ingo
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/8771
https://www.philaseiten.de/beitrag/123532