Thema: Deutsches Reich Generalgouvernement: Überdruckte polnische Postkarte
Pete Am: 26.01.2009 17:10:50 Gelesen: 21978# 6@  
@ duphil [#5]

>>Nur - warum wird dann die Ganzsache mit deutschem Text (DEUTSCHE POST OSTEN; POSTKARTE) überdruckt und das Wertzeichen überbalkt? Doch sicher, um als Postkarte eingesetzt und verkauft werden zu können, oder?<<

Es wurde auch der Vermerk "Postsache" auf der Vorderseite eingedruckt.

"POLSKA - POLOGNE": wurde vollständig mit "DEUTSCHE POST OSTEN" überdruckt
"KARTA POZTOWA - CARTE POSTALE": die polnische Inschrift wurde mit "POSTKARTE" überdruckt, die französische Inschrift blieb (mit Absicht?) bestehen.

Zwischen den Inschriften und dem polnischen (überbalkten) Wertstempel blieb kein Platz mehr, um ggf. einen Wertstempel der Reichspost eindrucken zu können (so wie dies zu Beginn des 20. Jahrhunderts bei Germania- bzw. 1920 bei Bayernganzsachen als Aufbrauchmaßnahme erfolgte). Entschied man sich vielleicht aus diesem Grund, die Karten als Postsache im Innendienst und nicht als Ganzsache / Postkarte im öffentlichen Verkauf zu verwenden?

Der Karteninhalt auf der Rückseite war vorgedruckt (Platz war ausreichend vorhanden) und erfüllte demnach seinen Sinn und Zweck.

Gruß
Pete

P.S.: Unter Postkarte verstehe ich normalerweise eigentlich auch etwas anderes...
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1189
https://www.philaseiten.de/beitrag/13131