Thema: (?) (30) Altdeutschland Norddeutscher Postbezirk: Marken bestimmen
Lars Boettger Am: 14.09.2016 07:34:24 Gelesen: 12872# 16@  
@ Max78 [#11]

Hallo Max,

die Marke wurde im Buchdruck gedruckt. Auf Deinem Exemplar ist die Druckfarbe in Teilen abgesplittert bzw. verwaschen. Der untere Kammschlag ist etwas versetzt, das kommt ab und zu vor. Bei der Dickenmessung kannst Du entweder eine dünne Stelle erwischt oder etwas zu sehr gedrückt haben. Der Stempel zeigt Quetschränder. Ansonsten scheint die Marke einen leichten Bleisulfidschaden zu haben. Die Messung der Zähnung ist doch noch in Ordnung und liegt m.E. im Toleranzbereich, lege die Marke einfach an ein anderes Exemplar und vergleiche die Zähnung.

Beste Grüsse!

Lars
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1028
https://www.philaseiten.de/beitrag/134457