Thema: Äquatorialguinea: Echt gelaufene Belege
Mondorff Am: 30.09.2016 17:47:18 Gelesen: 17797# 8@  
Wer kennt schon Anabón?

Bei der Suche nach Informationen zu einer kürzlich erworbenen Karte, stieß ich auf dies hier:

Anobón heißt auf portugiesisch "Ein Gutes Jahr" und wird, natürlich, zum Neuen Jahr gewünscht.

Anobón ist aber auch eine kleine Insel im Golf von Guinea, nur etwa 17 km² groß; 1573 von portugiesischen Seefahrern entdeckt.



Meine Karte wurde abgesandt am 14.2.1933 vom Hauptort der Insel Santa Isabel (Fernando Poo) nach Schifflange in Luxemburg, von dort weiter geleitet nach Rumelange. Bildseitig frankiert mit einer Marke der Spanischen Besitzungen im Golf von Guinea, mit Aufdruck Republica Espaňola. Ankunftstempel vom 18.3.1933. Anabón gehörte, wie Fernando Poo, ehemals zu den spanischen Besitzungen im Golf von Guinea (heute Äquatorialguinea).

Schönen Gruß
DiDi
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/3105
https://www.philaseiten.de/beitrag/135622