Thema: Alliierte Besetzung Kontrollrat: Falsche Oberrandzähnungen im Handel
Richard Am: 19.10.2016 09:17:36 Gelesen: 4970# 1@  
Auf seiner Internetseite [1] weist unser Mitglied Jan Hohmann ("Kontrollratsammler"), seit 2012 im BPP, inzwischen freier Prüfer, auf nach seiner Ansicht falsche Oberrandzähnungen im Michel Katalog hin:

[1] Achtung falsche Oberrandzähnungen. Bei den immer noch im Katalog notierten:

923 a P OR dgz
923 c P OR dgz
933 d P OR dgz
950 b P OR dgz

hatten alle vorliegenden Stücke eine falsche Oberrandzähnung. D.h. nach über 30 Jahren Forschung kann man nun sagen, dass es diese Varianten nicht gibt. Erstaunlich ist nun, dass seit neuestem auch ein Preis für gestempelt und auf Brief verzeichnet ist.

Eine einfache Farbbestimmung garantiert keine Echtheit der Oberrandzähnung! Bitte lassen Sie Ihre Stücke auf Echtheit der Oberrandzähnung überprüfen![/i]


Jan ergänzt dazu in einer Mail an uns, in der ich ihn auch zum Ausscheiden aus dem BPP befragt hatte:

Der Grund zum Ausscheiden aus dem BPP war rein privater Natur.

Meine Forschungsergebnisse zu den genannten falschen Oberrandzähnungen geht konträr zur Meinung der Arbeitsgemeinschaft.

Hier sind Marken der 923 a P OR dgz, 923 c P OR dgz, 933 d P OR dgz und 950 b P OR dgz im Umlauf, die eine Farbbestimmung der Arge (nicht von mir) haben.

Ich habe diese Stücke (und nicht nur die genannten Michelnummern) mit dem Hinweis auf falsche Oberrandzähnung immer abgelehnt.

Leider werden von der Arge [2] farbbestimmte Stücke mit falschen Oberrandzähnungen und/oder falschen Stempeln als geprüft angeboten und auch verkauft. Ich glaube da gab es auch schon einmal ein Erfahrungsaustausch dazu.

Soviel dazu. Du kannst das gerne alles veröffentlichen. Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Jan


[1] http://www.upfb.de/f%C3%A4lschungen/
[2] http://www.arge-alliierter-kontrollrat.de/forschungsbeirat/
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/9487
https://www.philaseiten.de/beitrag/136965