Thema: Mischfrankaturen Absenderfreistempel mit Briefmarken
GSFreak Am: 02.11.2016 20:14:07 Gelesen: 2296# 1@  
"Mischfrankatur" Absenderfreistempel + Briefmarke, Stadtverwaltung Köln

Ich zeige zwei Briefe der Stadtverwaltung Köln aus 1949 mit "Mischfrankatur" Absenderfreistempel + Briefmarke aus Bizonen-Satz Mi.-Nr. 69-72.

Wahrscheinlich zu Werbezwecken - so kann ich mir vorstellen - ist die Poststelle der Stadt Köln angewiesen worden, zusätzlich zum Absenderfreistempel "KÖLN - Krone der Städte" eine Briefmarke aus der Serie "700 Jahre Kölner Dom" beizukleben, die dann vom Absenderfreistempel entwertet wird. In der Summe ist die "Mischfrankatur" jedenfalls portogerecht.

Kennt jemand von den philaseiten-Mitgliedern solch eine entsprechende Anweisung? Über welchen Zeitraum fand diese "Mischfrankatur" statt?

Ergänzend als Info:
Die Bizone Sondermarken "700 Jahre Kölner Dom" (Mi-Nr. 69-72) sind offiziell am 15.08.1948 erschienen. Es existieren aber zahlreiche Belege mit Stempeldaten vor diesem Ersttag. Das Sonderpostamt Köln zur 700 Jahrfeier mit zugehörigem Sonderstempel bestand vom 15.08. bis 29.08.1948.

Im Zeitraum Juni/August 1948 wurde in Köln von der Post zur allgemeinen Entwertung u.a. ein Maschinenstempel (Unterscheidungsbuchstaben mb, mc und m g) eingesetzt, der einen vierzeiligen Einsatz "KÖLNER DOM 700 JAHRE" mit der Silhouette des Kölner Doms aufweist.

Dieser Stempeleinsatz findet sich auch in einem Absenderfreistempel der Stadtverwaltung Köln. Daten von diesem roten Absenderfreistempel sind mir bislang nur aus dem Juli 1948 bekannt. Wer kennt weitere Daten?



Viele Grüße
Ulrich
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/9567
https://www.philaseiten.de/beitrag/138175