Thema: (?) (660/661/676) Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
DL8AAM Am: 21.11.2016 19:36:58 Gelesen: 454918# 501@  
Die Tage sind hier wieder einmal zwei neue, mir bisher vollkommen unbekannte Konsolidiererkennungen in die Fänge geraten. Zur besseren "Zitat-Ordnung" trenne ich beide auf zwei separate Beiträge auf.

K 7157



Sendung, ursprünglich über die CITIPOST Göttingen eingeliefert, frankiert mit einer 60 Cent CITIPOST-Briefmarke (Gänseliesel). Schwarzer Sendungserfassungsspray der CITIPOST Göttingen ("MA3772") mit UPOC-Sendungsnummer (codX-Mandantennummer "0046"); des Geräteherstellers Boewe, Bell & Howell. Scheinbar hat die CITIPOST mal wieder mit personellen Problemen zu kämpfen, denn sie leitet derzeit viele Sendungen an Göttinger Adressen - teuer nachfrankiert - über die DPAG ab. So auch hier. Frankatur (nach Überlabelung der Briefmarke) durch das FRANKIT-Gerät 4D06000ADE der CITIPOST Göttingen (Madsacks "Druckhaus Göttingen") vom 17.11.2016. Anschließend wurde die Sendung, vor der Übergabe an die DPAG, konsolidiert. Aus diesem "Tätigkeitsdunstkreis" stammen die (mindestens) zwei kopfstehenden, schwarzen Tintenstrahlabdrucke: 2D-Matrixkode plus Sendungsnummer "019999...", im nicht-UPOC-konformen Format, sowie neben der unbekannten Kennung "C16" zusätzlich die Konsolidiererkennzeichnung K7157 (plus Zählnummer). Diese Sprays stammen sehr wahrscheinlich vom einem Compador Apache One-Gerät? Pete?

Nun die Frage, wer ist K7157. Möglicherweise eine Eigenkonsolidierung der CITIPOST (Göttingen oder auch der Mutter in Hannover?)? Oder man leitet seine DPAG-frankierten Sendungen über einen externen Dienstleister ab?

Die CITIPOST Northeim/Göttingen hatte vor vielen, vielen Monaten so ein Compador-Gerät in Northeim im Einstz. Nach der Auflösung der CITIPOST Northeim und des Schließens des dortigen Sortierzentrums, gab es aber keine weiteren Sichtungen von irgendwelchen weiteren Compador-Abschlägen auf CITIPOST-Belegen. Die CITIPOST Göttingen erhielt von der Mutter in Hannover Gerätschaften von Boewe, Bell & Howell für ihr neues Briefzentrum in Rosdorf bei Göttingen. Was mit der Compadoranlage passiert ist, ist mir leider vollkommen unbekannt. Einlagerung/Rückgabe/Verkauf oder Abgabe an die Mutter? Aber so eine 'moderne' und wohl auch teure Ausrüstung legt man sich doch eigentlich nicht ungenutzt auf's Lager, oder?

Also wer ist K7157?

Gruß
Thomas
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/139606