Thema: DDR: Doppeldrucke der Buchdruck Aufdrucke in Fünfjahrplan unmöglich ?
prefico74 Am: 22.11.2016 03:16:24 Gelesen: 10787# 10@  
Hallo,

Hier möchte ich einmal eine von BPP Paul geprüfte 436 gXI mit Falsch-Aufdruck zeigen. Einmal unabhängig davon, dass die Aufdruck-Fälschung nicht unbedingt als eine Kleine-Fälschung benannt wurde, hab ich meine Zweifel an der Begutachtung des BPP Paul.

Der Glanz, die Struktur und die tpische Charakteristik der Randquetschungen sind vorhanden. Es ist zu erkennen, dass hier eine durch viele Drucke stark beanspruchtes Klischee benutzt wurde.

,

Also wenn die mittlere Marke mit dem Doppeldruck in seinem Erscheinungsbild tatsächlich eine Aufdruck-Fälschung ist, dann hab ich davon mehrere Alben voll!
Auch wenn ich mich eventuell etwas zu weit aus dem Fenster lehne - ich gehe auf Grund meines Materials und beruflichen Kenntnisse davon aus, dass in den vergangenen 60 Jahren einige Aufdrucke, ganz speziell die DD´s, irrtümlich einfach den Kleine-Fälschungen zugeordnet wurden, was natürlich zu beweisen wäre!

Zum Vergleich habe ich eine 435 mit tatsächlichem gefälschtem Aufdruck abgebildet und bitte darum sich selbst eine Meinung zu bilden.
Glatte flache Kanten, keine Farbquetschungen an den Rändern, ein verhältnismäßig gleichmäßiger Farbauftrag und vor allem ohne den tpischen intensiven Glanz.



MfG
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/9444
https://www.philaseiten.de/beitrag/139633