Thema: Philatelie in der Presse
Richard Am: 24.02.2009 08:50:21 Gelesen: 1301858# 189@  
Bundefinanzministerium stellt Sonderbriefmarke zum 100. Geburtstag des Malers und Holzschneiders vor

BFM (14.01.09) - Angeregt von den mittelalterlichen Einblattholzschnitten wandte sich HAP Grieshaber schon früh diesem Medium zu. Für ihn war dies die einzige Möglichkeit während der Nazi-Diktatur künstlerisch tätig zu sein. Nach dem Krieg wurden seine Formate größer und aus den Linien entstanden farbige Flächen. Der Holzschnitt wurde aus seinem Grafikdasein befreit und zum selbstständigen Bild erhoben. Schon früh baute er Brücken zwischen beiden Teilen Deutschlands und meldete sich zeitlebens bei aktuellen Problemen zu Wort. Er engagierte sich gegen Unterdrückung und Diktatur und trat für Menschenrechte und den Erhalt der Natur ein. All diese Themen finden sich in seinen Holzschnitten wieder.

Motiv: Der Feuervogel, 1961
Entwurf: Thomas Serres, HattingenWert: 165 Cent
Quelle: Bundesministerium der Finanzen

Am 15. Februar 2009 wäre der Maler und Holzschneider HAP Grieshaber 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass gibt das Bundesministerium der Finanzen im Januar 2009 eine Sonderbriefmarke heraus.

Helmut Andreas Paul Grieshaber wurde in Rot an der Rot in Oberschwaben geboren. Er wuchs in der Umgebung einer alten barocken Klosterkirche auf. Diese frühkindlichen Eindrücke konnte er nie mehr vergessen, so wie sein ganzes Werk ein Spiegelbild seiner Erlebnisse und persönlichen Erfahrungen ist: „Das Biographische bleibt für mich Anlass und mehr: Grund zur Formfindung“. Angeregt von den mittelalterlichen Einblattholzschnitten wandte sich HAP Grieshaber schon früh diesem Medium zu. Für ihn war das die einzige Möglichkeit, während der Nazi-Diktatur künstlerisch tätig zu sein. Nach dem Krieg wurden die Formate größer, und aus den Linien entstanden farbige Flächen. Der Holzschnitt wurde aus seinem Grafikdasein befreit und zum selbstständigen Bild erhoben. Schon früh baute HAP Grieshaber Brücken zwischen beiden Teilen Deutschlands und meldete sich zeitlebens bei aktuellen Problemen zu Wort. Er engagierte sich gegen Unterdrückung und Diktatur und trat für Menschenrechte und den Erhalt der Natur ein. All diese Themen finden sich in seinen Holzschnitten wieder.

Das Sonderpostwertzeichen wurde von Thomas Serres aus Hattingen entworfen.

Die Briefmarke im Wert von 165 Cent ist vom 12. Februar 2009 an in den Filialen der Deutschen Post erhältlich.



(Quelle: http://www.bundesfinanzministerium.de/nn_54090/DE/Presse/Pressemitteilungen/Briefmarken/2009/01/20091501__PM3.html)
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/135
https://www.philaseiten.de/beitrag/14068