Thema: Recht: Einschreiben verloren - was tun - welche Alternativen gibt es ?
22028 Am: 08.12.2016 18:46:20 Gelesen: 26873# 48@  
@ Koban [#47]

Ich bekam gestern auch einen Brief von der Post mit dem Hinweis, dass der verlorene E-Brief von mir trotz intensiver Suche nicht auffindbar ist. Wie auch, er wurde gemäß dem Beleg an eine Person ausgeliefert bzw. jemand hat unterschrieben, dazu der Vermerk "Im Briefkasten". Dies obwohl es ein Übergabeeinschreiben wat. Ich bekomme auch Euro 25 plus mein verauslagtes Porto.

Habe nun an die Post geschrieben:

Vielen Dank für ihr Schreiben vom 5.12.2016 mit den Erklärungen die was die Haftung für Einschreiben betrifft sicher korrekt sind. Was ich aber auch erbat ist eine Erklärung dafür warum der Briefzusteller den Brief scheinbar einer fremde Person aushändigte und denn in den Briefkasten warf. Der Brief wurde als Übergabeeinschreiben versandt, insofern darf er nicht einfach in den Briefkasten geworfen werden, somit missachtenden sie den Postbeförderungsvertragn und und handelten grob fahrlässig.
Dazu hätte ich gerne eine Antwort…, des Weiteren wundert mich dass meine weiteren Portoauslagen sowie Zeitaufwände in keinster Weise gewürdigt werden. Sicher gibt es dazu in ihren umfangreichen AGB irgendwelche Bestimmungen welche diese Erstattungen ausschließen, verwundern tut mich das leider schon.

Mit den besten Grüßen

 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/5913
https://www.philaseiten.de/beitrag/140903