Thema: (?) (31) Chile: Echt gelaufene Belege
Heinrich3 Am: 29.01.2017 12:31:10 Gelesen: 7892# 17@  
@ volkimal [#16]

Hallo Volkmar und Mitleser,

in Chile herrscht eben preußische Ordnung; dafür ist es in Südamerika bekannt. Bei mir habe ich 2 Briefe gefunden:

Der obere ein Geschäftsbrief der Firma Graue in Antofagasta vom 20.4.1929 an die Gütermann Nähseiden in Gutach, eine Ganzsache zu 15 c für das Inland (habe keinen Katalog Ganzsachen), auffrankiert mit Mi.Nr. 155 und 162 für Übersee. Den Maschinenstempel kann ich nicht lesen. Rückseitig Maschinen-Durchgangsstempel von Buenos Aires vom 28.4.1929, leider aber kein Ankunftsstempel von Deutschland.

Unten ein Brief aus einer größeren Privatkorrespondenz vom 25.9.1958 aus Santiago de Chile nach Wuppertal-Barmen, frankiert mit je 2x Mi. Nrn. 516 und 525. Hier interessiert die Abstempelung mit "SERV. NOCTURNO"; im Brief waren wohl dringende Nachrichten, so daß der Nachtdienst in Anspruch genommen wurde.

Schönen Sonntag von Heinrich


 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/9554
https://www.philaseiten.de/beitrag/144215