Thema: Poste restante - postlagernd - gibts das heute noch ?
bayern klassisch Am: 12.02.2017 09:16:53 Gelesen: 12452# 23@  
@ Vernian [#21]
@ jmh67 [#22]

Liebe Sammlerfreunde,

ich finde das hochspannend, weil offenbar jede Postverwaltung hierzu eigene Regularien hat.

Ich glaube nicht, irgendeinem Sammler Denkanstöße geben zu müssen, aber wenn jemand mal etwas ausgefallenes sammeln möchte, das er weltweit bekommen könnte, ohne sich beim allzuweiten Öffnen des Geldbeutels zu verletzen, könnte man doch solch eine Sammlung, vielleicht unter dem Titel "Poste restante oder postlagernd", anlegen und sicher viel Abwechslung und Freude daran haben.

Bekäme man dann noch die Daten durch die Postverwaltungen zusammen, in deren Richtung man poste restante Belege zusammentragen konnte, hätte man sogar eine Dokumentations- und Forschungssammlung. Allein wenn ich GB sehe, könnte es ja Briefe geben, die an Ämter liefen, wo dieser Dienst nicht geläufig war, normale Ämter mit normaler Frist, welche mit Hafen usw.. Dazu noch die entsprechenden, die nicht innerhalb der Frist abgefordert wurden, oder die nachgeschickten - das wäre schon ein weites Feld, um mit Theodor Fontane zu sprechen.

Vielen Dank euch allen für diese interessanten Informationen und vlt. erbarmt sich hier mal einer, solch eine Sammlung anzugehen - ich würde ihm mit Klassik - Briefen von ca. 1810 bis 1875 per Scan gerne aushelfen, wenn benötigt.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/113
https://www.philaseiten.de/beitrag/145321