Thema: Bund Dauerserie Blumen Ganzsachen
Henry Am: 29.04.2009 19:53:47 Gelesen: 6273# 4@  
@ doktorstamp [#1]

Guten Abend Nigel,

meintest Du bei der 25 Ct-Ganzsache diese Unterschiede so:

Rechteck = glatte Umrandung?
feine Zähnung = dünner Druck?
grobe Zähnung = fetter Druck?

Mit dem 35 Ct-Wert liegen mir 3 Varianten vor. Die Kuverts wurden von der Deutschen Briefmarken-Revue verwendet.

1. Grobkörnigerer Flexodruck
2. Ebenfalls Flexodruck, aber feiner. Die Farben sind etwas dunkler als bei 1.
3. Sehr feines Raster (also Normaldruck), Farbintensität wie 1.

Die 25 Ct und die 35 Ct-Ganzsachen haben alle Vorausentwertungen.

Beim 90 Ct-Wert habe ich gerade aufgrund Deines Artikels meine 4 vorliegenden Briefe nochmals genauer angesehen und 3 Varianten entdeckt:

1. Normaldruck, ID-Nr C20/1600002347 FSC IMO-COC-24018 (aufwärts)
2. Flexodruck, ID-Nr C20/1600002347 FSC IMO-COC-24018 BA43351 (aufwärts)
3. Normaldruck, ID-Nr C20/1500180100FSC IMO-COC-24018 (aufwärts)

Ich bin derzeit dabei, die bei mir vorhandenen Belege mit Blumen-Frankaturen oder solchen Eindrucken zu registrieren. Alleine bei den C6 und C5 Belegen bin ich jetzt bei über 250 Briefen angelangt - nur EF-/MeF mit aufgeklebten Marken, und es sind noch nicht alle erfasst. Es dauert deshalb noch ein wenig, bis ich den vollen Überblick habe.

Im übrigen habe ich früher schon einmal berichtet, dass ich mindestens 15 verschiedene Varianten der 45 Ct-Pluskarte ausgemacht habe. Hier ist meine Untersuchung etwas ins Stocken geraten, seit ich mir ein besseres Mikroskop zugelegt habe, das meine bisherigen Beobachtungen ins Wanken gebracht hat. Evtl. sind noch feinere Unterscheidungen zu machen. Ich versuche momentan eine Verfeinerung der Erfassung zu erarbeiten, um nicht jedesmal bei Neufindung einer Auffälligkeit die Systematik wieder von vorne aufbauen zu müssen. Auch das wird mich noch eine Weile beschäftigen. Ich möchte ja auch noch für etwas anderes Zeit haben.

In diesem Sinne grüßt
Henry
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1439
https://www.philaseiten.de/beitrag/15764