Thema: Grobsendungsstempel zur Entwertung von Frankatur
Markus Pichl Am: 23.07.2017 21:08:02 Gelesen: 15177# 47@  
Hallo,

hier ein Dienstbrief, von Berlin nach Hannover. Der Brief ist tarifrichtig für einen Fernbrief bis 20 g Gewicht freigemacht und die Frankatur von insgesamt 75.000 Mark ist lediglich nur mit einem Tagesstempel "BERLIN C 2 D P 13.9.23" entwertet, sonst mit einem Grobsendungsstempel "BERLIN C 2".

Absender war der "Evangelische Marineprobst" (apierter Briefstempel aus der Kaiserzeit) und Empfänger ein geheimer Konsistorialrat beim Landes-Konsistorium in Hannover.



MfG
Markus
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1893
https://www.philaseiten.de/beitrag/158094