Thema: Wir erinnern uns heute an ...
wajdz Am: 11.12.2017 01:13:56 Gelesen: 29076# 84@  
Max Born (* 11. Dezember 1882 in Breslau; † 5. Januar 1970 in Göttingen) war ein deutscher Mathematiker und Physiker. Für grundlegende Beiträge zur Quantenmechanik wurde er 1954 mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet.

Von 1921 bis 1933 Professor in Göttingen wurde er nach der Machterlangung der Nationalsozialisten wegen seiner jüdischen Vorfahren und seiner pazifistischen Einstellung zwangsbeurlaubt. 1936 wurde ihm auch die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen.

James Franck (* 26. August 1882 in Hamburg; † 21. Mai 1964 in Göttingen) war ein deutsch-amerikanischer Experimentalphysiker. Er erhielt 1925 mit Gustav Hertz den Nobelpreis.

Prof. Franck erregte am 17. April 1933 Aufsehen, als er aus Protest gegen die „Entfernung aller Juden aus Staatsstellungen“ sein Professorenamt an der Universität Göttingen niederlegte. Noch im selben Jahr emigrierte er in die USA, wo er sofort Professor an der Johns Hopkins University in Baltimore wurde. Nach 1945 versuchten Stadt und Universität, die beiden renommierten Wissenschaftler wieder in ihre akademische community und in die Göttinger Gesellschaft zurückzuholen – unter anderem durch die Verleihung der Ehrenbürgerwürde im Juni 1953.

MiNr 1147



Im Rahmen der Bemühungen der institutionellen und individuellen „Aufarbeitung“ der NS-Zeit in der Bundesrepublik sollte mit der 1982 herausgegebenen Briefmarke beiden Wissenschaftlern zu ihrem 100. Geburtstag dieselbe „Ehrung“ zuteil werden wie anderen (nichtverfolgten) Wissenschaftlern auch.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/10510
https://www.philaseiten.de/beitrag/168143