Thema: Motiv: Feldherren und Militärführer auf Briefmarken, Stempeln und Belegen
wajdz Am: 08.01.2018 02:00:27 Gelesen: 133791# 189@  
Tomas Wright wurde am 22. Januar 1799 in Queensborough geboren und trat im Alter von 11 Jahren in den Marinedienst ein und besuchte das College in Portsmouth. Er diente bis 1817 in der britischen Marine und sehnte sich nach einer neuen Herausforderung. Deshalb schloß er sich den revolutionären Kräften von Simon Bolivar und Jose de San Martin an und landete am 21. April 1818 in Venezuela. Bei der erbitterten Schlacht um Quito, die am 24. Mai 1822 an den Ausläufern des Monte Pinchincha ausgetragen wurde, zeichnete er sich durch große Tapferkeit aus. Ein Jahr später organisierte er auf Befehl Bolivars eine Seestreitmacht im Pazifik.

MiNr 1569



Er befehligte die 18-Kanonen-Brigantine "Chimborazo" und kämpfte gegen das Flaggschiff der spanischen Flottille, das 74-Kanonen-Schlachtschiff "Asia". Wright gewann auch den Kampf um den Hafen von Callao. 1826 war die spanische Herrschaft beendet. Wright spielte eine führende Rolle bei der Gründung der neuen Republik Ecuador und war von 1835 bis 1845 der erste Admiral und Gouverneur der großen Hafenstadt Guayaquil. Ein Militärputsch beendete 1845 Rocafuertes Herrschaft und Wright ging ins freiwillige Exil. Er kehrte 1860 zurück und war an verschiedenen liberalen Verschwörungen gegen den Despoten Moreno beteiligt. Thomas Wright starb am 10. Dezember 1868, als sein Haus noch von der Polizei umstellt war.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/9249
https://www.philaseiten.de/beitrag/170100