Thema: PPA Philaseiten Auktion: Dokumentation von Fälschungen und unzulässigen Angeboten
filunski Am: 26.01.2018 10:40:33 Gelesen: 6119# 34@  
@ LK [#33]

Hallo LK,

meine ehrlich gemeinte Hochachtung für deine Aufmerksamkeit, die vielen Philatelisten leider fehlt, wenn sie vermeintliche "Schnäppchen" entdecken. :-(

"So etwas anzubieten, obwohl feststeht, dass es Fälschungen sind, betrachte ich als bodenlose Dreistigkeit."

Ich würde es sogar als vorsätzlichen Betrug einstufen, der Anbieter weiß ja, dass es sich um Fälschungen handelt. Aber dem beugt er ja hinterhältig vor indem er seinen Schund nicht in Deutschland, sondern in der Schweiz anbietet und seine Ware unter der Rubrik "Briefmarken - Replica" einstellt. Dazu aber in seiner "vieldeutig-blumigen" Beschreibung kein Wort verliert.

Auf den Philaseiten und der PPA würde ich als Forenbetreiber diesem Zeitgenossen "Hausverbot" erteilen.

Viele Grüße,
Peter
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/10293
https://www.philaseiten.de/beitrag/171387