Thema: Der Markt für Private Postdienste - wie paßt das bei Philatelie rein ?
Jürgen Witkowski Am: 20.11.2007 15:27:09 Gelesen: 45621# 20@  
Postalische Behandlung von Privatpostmarken

Heute erhielt ich einen Brief, der über die PIN AG gelaufen ist. Der Absender aus Berlin hat eine Marke der PIN AG verwendet.

Rollenmarke Pin Big Mail, Motiv Eisvogel, Wert 137 Cent, Ausgabe vom 01.09.2006

Diese Marke wurde, obwohl der Brief innerhalb der PIN AG transportiert und auch zugestellt wurde, nicht abgestempelt. Die Marke wurde mit einem Label zugepappt. Da kommt einem als Sammler die Galle hoch. Ich halte diese Vorgehensweise schon fast für Sachbeschädigung.

Zustelldauer: Aufgabe in Berlin am 16.11.2007, Ankunft beim Empfänger in Essen am 20.11.2007.

So kam der Brief an:



So wäre es doch auch möglich gewesen... Und dann noch einen Stempel drauf...



Mit kopfschüttenden Grüßen

Jürgen
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/177
https://www.philaseiten.de/beitrag/1794