Thema: Berlin Verfärbungen
Markus Pichl Am: 09.07.2018 10:27:56 Gelesen: 5926# 7@  
@ Frankenjogger [#6]

Hallo Klemens,

das Aschenputtel finde ich im Moment nicht, daher zeige ich den Froschkönig.

Originalhaftend sieht so aus.



Wird die Marke gelöst und mit einem Fremdleim replatziert, dürfte sich ein Unterschied in der Leuchtkraft der Fluoreszenz ergeben und auch ggf. nicht flächig einheitlich stark leuchten. Des Weiteren kann man oftmals über die Papierstruktur der Oberfläche ableiten, ob es sich um eine gewaschene Marke handelt oder nicht. Vielleicht hast Du noch einen zweiten, unverdächtigen Beleg, mit gleichen oder ähnlichen Marken, mit dem Du einen Abgleich vornehmen kannst?

Beste Grüße
Markus
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/11782
https://www.philaseiten.de/beitrag/182292