Thema: Motiv: Olympische Winterspiele
wajdz Am: 30.07.2018 17:06:34 Gelesen: 19660# 61@  
Die Entzündung des ersten Olympischen Feuers gab es bereits 1928 in Amsterdam, die Ursprünge gehen allerdings noch viel weiter in die Antike zurück. Der olympische Fackellauf als Teil der olympischen Symbole ist eine Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele in der Neuzeit, die seit den Olympischen Sommerspielen 1936 in Berlin ausgeführt wird.

„Die Bedeutung der Start- und Schlussläufer/-innen

Unter den tausenden von Fackelträgerinnen und -trägern werden die Start- und vor allem die Schlussläuferinnen und -läufer (die an der Eröffnungsfeier die Schale im Olympiastadion entzünden) jeweils mit großem Bedacht aufgrund ihrer besonderen Beziehung zum Gastland oder dem Austragungsort ausgewählt. Sie alle vermitteln eine starke Botschaft: › Tokio 1964: Schlussläufer ist Yoshinori Sakai, der in Hiroshima am Tag des Atombombenabwurfs zur Welt kam. › Sydney 2000: Schlussläuferin ist Cathy Freeman, die die Belange der Ureinwohner Australiens, der Aborigines, verkörpert.“ zitiert aus [PDF] das olympische feuer und der fackellauf - Olympic.org

Was ist daran rätselhaft, das eine rumänische Spitzensportlerin, die es bis zum Ministeramt (Sport) gebracht hat, die Ehre hat, das Olympische Feuer zu den in Rumänien stattfindenden Winterspielen zu entzünden ? Der von Dir selbst angegebene Link erklärt das doch ausführlich. Auf einer deutschen Marke hätte sie als noch lebende Person nicht abgebildet werden dürfen, aber nicht überall gilt diese Regel.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/6361
https://www.philaseiten.de/beitrag/183516