Thema: Rumänien: Marken echt oder falsch ?
Heinz 7 Am: 10.08.2018 12:22:11 Gelesen: 20791# 153@  
@ Markus Pichl [#152]

Guten Tag,

es ist jedem Sammler überlassen, wie viel er für eine Briefmarke oder eine Fälschung davon bezahlen möchte.

Ich möchte jedoch davor warnen, Fälschungen von Rumänien einen zu hohen Wert beizumessen. Den von Dir erwähnten Preis von Euro 135 erachte ich als viel viel zu hoch! Ich würde für eine solche Fälschung nicht mehr als Euro 5.00 ausgeben, und nicht einmal diesen Betrag lege ich normalerweise aus, wenn ich in Ausnahmefällen eine Fälschung erwerbe.

Eine wichtige Ausnahme bilden die Sperati-Fälschungen, von denen wir an anderem Orte schon viel geschrieben haben. Für Sperati-Fälschungen sind Preise von Euro 100 bis 400 meines Wissen durchaus üblich und berechtigt. Dieser Preis gilt für mehrere Länder, aber ich habe aktuell keinen Überblick über ALLE Länder.

Das oben gezeigte Los 18901 wurde m.E. zu einem ungefähr richtigen Preis zugeschlagen (= üblicher Handelswert für eine solche Sperati-Fälschung).

Diese Preise für Sperati-Fälschungen darf man aber keinesfalls auf ALLE Fälschungen übertragen!

Freundliche Grüsse
Heinz
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1514
https://www.philaseiten.de/beitrag/184160