Thema: (?) (440/451) Zensurpostbelege
Fips002 Am: 23.10.2018 21:07:19 Gelesen: 35037# 444@  
Brief von Zürich, 22. April 1943, nach Lübeck.

Der Brief wurde in der Auslandsbriefprüfstelle München geprüft und links mit dem Verschlussstreifen versehen und erhielt verschiedene Prüfstempel.

Der Verschlussstreifen mit dem Kennbuchstaben "d" wurde regelmäßig von September 1941 bis Oktober 1944 verwendet. Von Februar 1940 erhielten die Postsachen von der Prüfstelle Prüferstempel in Form eines Rechteckstempel mit drei- oder vierstelliger Zahl in der Stempelfarbe rot (auf dem Brief die Nr. 5486 und 3340). Diese Prüferstempel wurden nur in der Dienststelle München abgeschlagen.

Weitere Prüferstempel auf dem Brief sind Versalien von A bis Y (hier "E"), sowie Kreisstempel und Rechteckstempel mit 1- oder 2-stelligen Zahlen (hier die Zahlen 23 und 29). Diese Stempel immer in blauer Farbe, die Versalien in roter.

Abgeschlagen wurden diese Stempel meistens in der rechten untere Ecke des Briefstückes. Diese Stempel wurden von Arbeitsgruppen abgeschlagen, die mit Postbeamten, nicht von Prüfern, besetzt waren.



Dieter
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/486
https://www.philaseiten.de/beitrag/189061