Thema: Eine Frage zum Umgang miteinander im Forum (Nettiquette)
wajdz Am: 25.10.2018 17:30:34 Gelesen: 3431# 1@  
Wenn ich in einem Beitrag einen Fehler entdecke, habe ich die Möglichkeit, den Verfasser mit einer Mail darauf aufmerksam zu machen. Ist noch kein weiterer Beitrag erschienen, kann er den Schraubenschlüssel nutzen und korrigieren. Aber eben nur bis zu diesem Zeitpunkt. Danach muß er sich mit Hilfe der Klammerfunktion [#..] auf seinen fehlerhaften Beitrag beziehen und nachbessern.

Ist nicht sehr schön, kommt auch nicht dauernd vor, ich sehe da kein Problem. Auch nicht darin, wenn ich per PM auf den Fehler hingewiesen werde. Jedenfalls besser als das dafür extra einen Beitrag eingestellt wird, der erstens das Forum unnötig aufbläht und auch ziemlich besserwisserisch daherkommt.

Ein hier sehr häufig und auf einigen Gebieten schon fast mit Alleinanspruch agierender User hat mir per PM nahegelegt, nach seinem Posting 24 Stunden zu warten, damit er die Chance behält, bei eventuellen Fehlern noch nachbessern zu können. Konsequent weitergedacht bedeutet es, daß erstens in einem Thema nur alle 24 Stunden ein neuer Beitrag eingestellt werden sollte und zweitens, wenn ihn sein Mitteilungsdrang und die Fülle seines Materials überwältigt, er zum Alleinunterhalter würde.

Nach meinem Einwand, daß wir hier keine Zeitschrift mit feststehenden Erscheinungsterminen sind und jeder, der einen Beitrag, oft mit viel zeitlichem Aufwand gestaltet und formuliert, einstellen sollte, wann er es für richtig hält, wurde ich sinngemäß als Sturkopf bezeichnet.

Im gleichen Zusammenhang wurde mir vorgeworfen, in den Texten, die Motiv und/oder Ausgabeanlaß der gezeigten Marke beschreiben oder erläutern, WIKI abzukupfern. Natürlich ist das eine von mir neben anderen Medien (Bücher, Zeitschriften sowie eigenes Wissen) genutzte Informationsquelle, die den relevanten Informationsgehalt aber oft nur nach aufwändiger Suche preisgibt und in jedem Fall für den Beitrag formuliert wird. Für mich ist das einfache Zeigen einer Marke und der Verweis auf einen Link nicht ausreichend, weil langweilig. Da leistet ja jeder heute meist farbige Katalog mehr, Wer schaut sich heute noch die Alben von Sammlern an, die neben der Marke nur noch die Länderangabe und die MiNr zeigen? Außer, er darf die ihm fehlenden Marken entnehmen. ;-)

Vielleicht sehe ich das alles wirklich falsch. Mich würde schon sehr die Meinung anderer Philaseiten-Poster interessieren.

Auf eine interessante Diskussion hoffend mfG Jürgen -wajdz-
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/12110
https://www.philaseiten.de/beitrag/189142