Thema: Die Phantomplattenfehler der DDR: Im Michel zu finden, bei Handel/Sammlern unbekannt
Carsten Burkhardt Am: 30.10.2018 07:45:43 Gelesen: 5591# 7@  
Hallo Thomas,

wir alle haben unsere Probleme mit Biebass und Geyermann, das ist sehr frustrierend, ich kenne das.

Ich hoffe, dass wir hier, abseits der korrupten Leute in Berlin, doch etwas Freude und Spass an unserem Hobby haben können und sachlich und gelassen auch auf kritische Fragen antworten können.

Meinen Beitrag zum Thema



212 II wurde 2005 aus dem Michel gestrichen, P von POST mit Strich wie gebrochenes R.

Habe zur Demonstration mal ein Zeichnung gemacht, 2009 für die Homepage. Mir ist dann doch mal eine Marke untergekommen, die der Beschreibung entsprach, nicht aber meiner Zeichnung. Schönherr und die anderen aus der Fachgruppe hatten sie noch nie gesehen.

213 II G von GERHARD verstümmelt ereilte dasselbe Schicksal.

Inzwischen haben wir einige, die es vielleicht mal meinte




Viele Grüße
Carsten
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/12118
https://www.philaseiten.de/beitrag/189442