Thema: IBRA 2021 - Briefmarken Weltausstellung vom 6. bis 9.5.2021 in Essen
flaneur Am: 31.01.2019 19:46:32 Gelesen: 4056# 50@  
Guten Abend liebe Sammlerfreundinnen und Sammlerfreunde,

gerne würde ich in Ruhe nachlesen, welche Fortschritte bei der Bewältigung der Alltagsprobleme des Briefmarkensammelns und der Philatelie man (wer?) sich von der NAPOSTA 2020 und der IBRA 2021 erhofft, und zwar im Hinblick auf

- die langanhaltende Abnahme der Mitgliederzahlen philatelistischer Vereine,
- die ständige Abnahme der Zahl der Vereine von Philatelisten und Briefmarkensammlern,
- das Verschwinden von Briefmarkenhändlern allenthalben (der Vorsitzende des Händlerverbandes in Mittel- und Ostdeutschland ist ein ehemaliger Händler),
- die fortschreitende Einschränkung der Dienstleistungen der Deutschen Post für Sammler und Philatelisten.

Ich bin gespannt auf Eure Hinweise und freue mich auf hoffnungsfrohe Perspektiven.

Guten Abend und beste Grüße
flaneur
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/11836
https://www.philaseiten.de/beitrag/196494