Thema: Österreich: Altbriefe bestimmen und bewerten
Arge-Ungarn Am: 01.04.2019 13:30:10 Gelesen: 44996# 133@  
Hallo Franz,

da wir nicht das genaue Jahr kennen, nachfolgende die Gebühren aus dem möglichen Zeitraum:

1. Leitweg I über Belgien und England (mittels direkter Briefpakete zwischen norddeutschen und nordamerikanischen Postämtern), gültig ab 1/2/1870 pro 15 g: 20 Kr,
vorher hat dieser Leitweg 30 Kr pro 15 g gekostet
2. Leitweg IV über Hamburg oder Bremen), gültig ab 7/1/1868 pro 15 g: 20 Kr
Die römischen Ziffern entsprechen den Nummerierungen der Leitwege in den Postverordnungen Österreichs.

Damit wäre es jeweils die 2 Gewichtsstufe. Das Porto setzt sich aus 5 Kr Vereinsporto und 15 Kr Weitefranko zusammen.

UPU: 10 Kr pro 15 g ab 1.7.1875

Schönen Tag noch

Martin
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/3082
https://www.philaseiten.de/beitrag/200532