Thema: Moderne Postgeschichte: DPAG Global Mail
DL8AAM Am: 15.04.2019 15:20:13 Gelesen: 470# 4@  
Auch wenn es sich hier nicht um ein Remailing handelt, passt dieser Beleg hier sehr schön hinein.

Unsere Deutsche Post DHL ist ja bekanntlich weltweit aktiv und bietet seine Dienste auch Kunden im Ausland aus. Letzten Dezember konnte ich im Müll eines amerikanischen Postamts einen recht interessanten Beleg aus diesem Bereich retten ("dumpster diving"):

Ein Inlandsbrief (Großbrief, vermutlich mit einer kleinen Warenprobe o.ä.), der dort über DHL Global Mail verschickt wurde, der dann aber zur Zustellung an die normale "hoheitliche" amerikanische Post (USPS) übergeben wurde. Diese "Aufteilung" bzw. Abgabe für die "Letzte Meile" an die reguläre Post ist für die DHL-Aktivitäten innerhalb der USA nicht unüblich, eher der Standard. Im Prinzip handelt es sich um eine stark abgewandelte Form der Postkonsolidierung.


Sendung des Absenders "Shipping Manager", Philip Morris USA ("PM USA") von Southaven, MS 38671 nach Felda, FL 33930; hinter dem "Decknamen" Shipping Manager versteckt sich in diesem Fall die Firma PFSweb, Inc. (1620 Stateline Road East), die u.a. Dienste im Fulfillment- und eCommerce-Bereich für Dritte erbringt, hier für Philip Morris.

mit DHLGM-Sendungsnummer (Deutsche Post DHL Global Mail) und Gebührbezahlt-Vermerk (Presorted Standard; Time Sensitive Material) auf zusätzlichem Label ("US Postage PAID Global Mail 30297 / GRND / 56 / L68 / 33930 / RDU / 1-7"). RDU steht dabei für den bearbeitenden DHL-Standort Raleigh-Durham, NC [üblicherweise nutzt DHL für seine Standorte die IATA-(Flughafen-)Kennungen], die anderen Kennungen (außer "GRND" für Ground und die Empfängerpostleitzahl "33930") sind mir leider unbekannt; überklebt wurde ein ähnlicher "Global Mail" Gebührbezahlt-Vermerk auf dem Versandlabel, mit identischen Angaben, aber ohne DHLGM-Sendungsnummer;

mit zusätzlichem, postalisch aufgebrachtem Klebestreifen mit dem/für den "Intelligent Mail Barcode (IM barcode)" der Empfängeradresse; Dezember 2018.

Die Abbildung ist übrigens nicht schwarzweiß, sondern der Umschlag ist - passend für den Absender - komplett in schwarz gehalten. ;-)

Gruß
Thomas
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/3437
https://www.philaseiten.de/beitrag/201453