Thema: Dänemark Viererblocks mit Marginalnummern
BVB-Kalli Am: 24.04.2019 10:40:03 Gelesen: 3478# 5@  
Moin, moin zusammen,

vielen lieben Dank für Eure Beiträge. Wie Ingo schon ausführte, bezeichnen die am oberen Rand und am unteren Rand aufgedruckten Nummern die Auftragsfolge der Dänischen Post an die (eigene) Druckerei ab 1933. Die sog. "Fireblock med Marginalnummer" werden insbesondere in Dänemark als Eckrand-Viererblock, vorzugsweise postfrisch, spezialisiert gesammelt, Katalogisierung erfogt z. Bsp. über den AFA Specialkatalog.

Das ist wirklich ein sehr spannemdes Thema, da man über die nachvollziehbaren Neuauflagen die druck- und papiertechnischen Entwicklungen einfacher begleiten kann.

Persönlich stecke ich noch in den Anfängen und bin daher über jeden Hinweis sehr, sehr dankbar. Mein Hobby hat viele, viele Jahre aus zeitlichen Gründen geruht, nun kann und möchte ich mich meinem dänischen Sammelgebiet noch einmal intensiver widmen. Es scheint, dass Dänemark und insbesondere das Thema Marginalblöcke in Deutschland nicht so populär sind, aber das kann man ja ändern.

Gerne werde ich mal etwas zusammenstellen. Der von Richard eingestellt Link gibt schon einmal einen ersten visuellen Hinweis.

Viele Grüße
Christoph
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/12778
https://www.philaseiten.de/beitrag/202033