Thema: (?) (587) Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
Pete Am: 12.05.2019 22:07:43 Gelesen: 23550# 581@  
Soweit bisher bekannt, ging das Unternehmen Postcon im Jahr 2002 als Konsolidierer in Berlin an den Markt - ursprünglich als Genossenschaft, später als gewerblich tätiger Konsolidierer mit der Kennung K4031 (ab 2005). Postcon selbst schreibt in einer Pressemitteilung von 2012 zum zehnjährigen Firmenjubiläum dazu [1]:

"Berlin, 19.06.2012. Als Vorreiter und Spezialist für die Konsolidierung verarbeitet PostCon täglich mehr als 2,5 Millionen Briefsendungen. Dabei hat alles einmal ganz klein angefangen: In einem Berliner Gartenhaus ging PostCon im Jahr 2002 als erster Konsolidierer in Deutschland an den Markt. Heute, zehn Jahre später, blickt die TNT Post-Tochter auf eine interessante und erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurück."

und weiter:

"Angefangen hatte die Erfolgsgeschichte im Jahr 2002 in einer Berliner Gartenlaube. „Zu einem Zeitpunkt, als nur Großkunden Mengen- und Teilleistungsrabatte auf ihre Geschäftspost bei der Deutschen Post bekommen konnten, haben wir die Bündelung mehrerer Absender eingeführt und dafür das Modell der Briefgenossenschaft etabliert“, so Lars Haase, Geschäftsführer Sales bei PostCon in Berlin. Sortiert wurde anfangs noch von Hand. Das neue Geschäftsmodell kam an. Dank einer guten Idee und einem stetig erweiterten Leistungsspektrum wuchs der erste Konsolidierer in den Folgejahren zum Qualitäts- und Marktführer heran."

Laut einer Information von Philaseitenmitglied Tuffi erfolgte anfangs eine rückseitige Kennzeichnung der zu konsolidierenden Sendungen mittels Zählnummer. Spätestens ab Januar 2003 wurde auf der Vorderseite der Sendung durchnummeriert:



C6-Sendung vom 14.01.2003 des Absenders "Bank Gesellschaft Berlin" aus 10831 Berlin (Gerätenummer E654602, Modell Paragon von Pitney Bowes), vorderseitig die vierstellige Zählnummer "9086"

Gruß
Pete

[1] https://www.postcon.de/wp-content/uploads/2012/07/TNT-Post-10-Jahre-PostCon.doc
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/203301