Thema: Motiv Bücher, Zeitschriften und andere Druckwerke
wajdz Am: 19.05.2019 16:59:32 Gelesen: 7331# 155@  
Wohl dem DDR-Bürger, der jemanden kannte, der beim Postzeitungsvertrieb (abgekürzt PZV) beschäftigt war, das seit 1959 allein zuständige staatliche Vertriebsorgan für alle Presseerzeugnisse des In- und Auslandes.



Damit stieg seine Chance, an ein Abo der besonders begehrte Publikationen zu bekommen wie „Das Magazin“ oder die Modezeitschrift „Sybille“, eine Modezeitschrift, die am Kiosk kaum zu ergattern waren.

MiNr 1923 • 1974-01-22



Mwst BERLIN 10 • nn • 24.03.74 ; Werbezusatz: POST/25 JAHRE/ZEITUNGSVERTRIEB

Im Jahr 1985 wurden 5.201.000 Zeitungen und Zeitschriften vertrieben und davon 2.942.000 im Abonnement. Darüber hinaus war der Postzeitungsvertrieb zuständig für das Erheben der Rundfunkgebühren in der DDR.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/6461
https://www.philaseiten.de/beitrag/203729